Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Druck: New York ist gegen…

Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 12:38

    Es wird etwas revolutionieren. Ich weiß zwar nicht was genau und wie genau, aber ich habe das Gefühl wir erleben gerade den Anfang von etwas sehr sehr wichtigem und möglicherweise auch gefährlichem.

  2. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: wmayer 14.06.13 - 12:48

    Wichtig? Ich weiß nicht. Gefährlich schon eher.

  3. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 12:50

    Mit "wichtig" meine ich, dass man diese Entwicklung nicht auf die leichte Schulter nehmen darf.
    Und man anstelle sich vor, wie die heutigen Konflikte und Krisen in der Welt gelöst worden wären, hätten die Menschen leichten Zugang zu gedruckten Waffen. Die Revolutionen und Kämpfe um macht zwischen den Aufständischen und der Regierungen. ...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 12:53 durch Gl3b.

  4. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: thepiman 14.06.13 - 13:28

    Die Frage ist doch eher warum Bürger meinen, Waffen zu brauchen. Oder nicht?
    Mangelndes Vertrauen in Staat und Ordnungsorgane?

  5. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 13:37

    jeder mit einem iq über 80 kann sich viel einfacher und billiger eine illegale waffe selber bauen als diesen plastikklumpen zu drucken. ich vermute dass es auch günstiger sein wird auf dem schwarzmarkt direkt eine kommerzielle pistole zu kaufen für den preis des 3d-druckers, vor allem in den usa.

    ist sicher interessant, dass es gelungen ist eine einschüssige pistole komplett herzustellen aber für kriminelle absichten wohl eher irrelevant.

  6. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Gl3b 14.06.13 - 13:40

    Noch.
    In einigem Jahren kosten die 3D Drucker möglicherweise wie die konventionelle Drucker heutzutage kosten

  7. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 13:49

    thepiman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Frage ist doch eher warum Bürger meinen, Waffen zu brauchen. Oder
    > nicht?
    > Mangelndes Vertrauen in Staat und Ordnungsorgane?


    Prism, stellar wind, Ragtime-P schonmal gehört? wir haben hier ja ähnliche tyranneiprogramme, und wir können uns nicht mal wehren, weil nur die kriminellen in der regierung die waffen haben und wir uns nicht gegen die wehren können.

  8. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 13:56

    wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.

    munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.

  9. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:00

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber
    > .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.
    >
    > munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in
    > deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.


    rat mal warum das ding liberator heisst(schlags zur not bei wikipedia nach). es geht darum den bundeswehrsoldaten zu entwaffnen und dann seine waffe zu nehmen. dafür reicht (mir zumindest) ein schuss, wenn der soldat nicht freiwillig mitspielen will.

    Munition ist auch nicht wirklich ein problem. Genauso wie zb auch eine "richtige" waffe lässt sich die munition problemlos in der schweiz beschaffen, und relativ problemlos nach deutschland mitnehmen.

    PS: du scheinst einer von den tyrannen zu sein, von der verfassung hast du nämlich nicht allzuviel ahnung, sonst wüsstest du dass man wenn dann einen polizisten umlegt um an dessen waffe zu kommen. der einsatz der bundeswehr im inneren ist nämlich aus gewissen historischen gründen zu recht untersagt.

  10. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: SoniX 14.06.13 - 14:09

    Das unterschreibe ich so nicht.

    Bisher muss man da auch Hirnschmalz reinstecken. Man muss drehen, feilen, schweissen, was auch immer. Man muss es schaffen eine Waffe funktionstüchtig zu bekommen. Soo einfach ist das nun auch wieder nicht. Klar mit handwerklichen Geschick hat mans gleich raus.

    Beim Ausdruck geht das aber ganz leicht. Vorlage runterladen und drucken. Fertig.

  11. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:13

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das unterschreibe ich so nicht.
    >
    > Bisher muss man da auch Hirnschmalz reinstecken. Man muss drehen, feilen,
    > schweissen, was auch immer. Man muss es schaffen eine Waffe
    > funktionstüchtig zu bekommen. Soo einfach ist das nun auch wieder nicht.
    > Klar mit handwerklichen Geschick hat mans gleich raus.
    >
    > Beim Ausdruck geht das aber ganz leicht. Vorlage runterladen und drucken.
    > Fertig.

    http://www.youtube.com/watch?v=e1omm6jY7Gg

  12. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 14:27

    ihr werdet euch wundern aber man muss nicht schweissen, drehen oder feilen. ein gang in den baumarkt mit 20 euro in der tasche reicht um eine weitaus bessere waffe als diese 'liberator' herzustellen.

    schon interessant dass du der regierung nicht traust und dich bewaffnen willst aber im gleichen atemzug behauptest dass der einsatz der bundeswehr im inneren ja verboten ist. wie passt das zusammen?

  13. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 14:49

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ihr werdet euch wundern aber man muss nicht schweissen, drehen oder feilen.
    > ein gang in den baumarkt mit 20 euro in der tasche reicht um eine weitaus
    > bessere waffe als diese 'liberator' herzustellen.
    >
    > schon interessant dass du der regierung nicht traust und dich bewaffnen
    > willst aber im gleichen atemzug behauptest dass der einsatz der bundeswehr
    > im inneren ja verboten ist. wie passt das zusammen?

    #statistsgonnastate

    gehts noch? natürlich sollte sich jeder noch bewaffnen dürfen. und die bundeswehr ist ein arm der regierung...

  14. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Anonymer Nutzer 14.06.13 - 15:37

    Hallo VeldSpar,
    viele Mitarbeiter diverser LKAs, des Verfassungsschutzes und eventuell des BNDs werden von nun an deine ständigen Begleiter im Internet sein. Trotzdem schönes Wochenende

  15. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 15:41

    modder31415 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo VeldSpar,
    > viele Mitarbeiter diverser LKAs, des Verfassungsschutzes und eventuell des
    > BNDs werden von nun an deine ständigen Begleiter im Internet sein. Trotzdem
    > schönes Wochenende


    schön, die mögen sich bitte an die freunde von der NSA und vom Heimatschutz halten, die wissen bereits alles was es so zu wissen gibt...
    Btw, wer sein google passwort vergessen hat kann da auch anrufen:
    (301) 688-6524

    http://www.youtube.com/watch?v=Jv__AsyX_nU&feature=autoshare



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 15:46 durch VeldSpar.

  16. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: SoniX 14.06.13 - 15:56

    Was soll mir das Video zeigen? :-)

  17. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 16:20

    es ist schon richtig so dass nicht jeder eine waffe besitzen darf. wenn man manche beiträge so liest… oha!

  18. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: Andre S 14.06.13 - 16:50

    James Dieter Overground schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wenn du glaubst, dass du dich mit einer einschüssigen pistole im kaliber
    > .380 gegen die bundeswehr 'wehren' kannst bist du aber auf dem holzweg.
    >
    > munition brauchst du dann übrigens auch noch und an die kommst du in
    > deutschland nicht ohne erwerbsberechtigung.

    Wer zur hölle sagt denn das das alles so bleibt?
    Die 3D Druck Technik ist wie jede Technik noch sehr Jung und unausgereift.

    Denk mal 20 Jahre zurück was konnten PCs damals und was können sie heute?
    Meinst du nicht in 10 Jahren kann mann auhc vollwertige Pumpguns, MGs oder ähnliche Waffen aus Titanlegierungen oder ähnlichem mit leicht zu beschaffenden Rohstoffen und entsprechend weiterentwickelten 3d Druckern zuhause bequem Ausdrucken?

    Es ist wichtig das nicht jetzt schon als "Lächerlich" abzustempeln sondern damit richtig umzugehen bevor es zu spät ist, aber niemand kapiert das so wirklich, traurig...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.13 16:51 durch Andre S.

  19. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: VeldSpar 14.06.13 - 16:53

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll mir das Video zeigen? :-)


    naja, zumindest die assembly des lower receiver einer AR-15. Die AR-15 ist ja als haushaltswaffe zurecht sehr beliebt, weil sich damit zur not auch meine frau und kinder gegen regierungsbeamte und sonstige einbrecher sehr einfach und mit nur wenig training erfolgreich verteidigen können. (http://www.constitution.org/uslaw/defunlaw.htm)

    Da sich in deutschland nur kriminelle eine waffe bauen würden(schliesslich sind waffen hierzulande ja illegal, weil waffen töten menschen undso), habe ich darauf verzichtet direkt auf die fräsanleitungen und den DIY guide zum bau einer persönlichen verteidigungswaffe zu verlinken. wer sowas haben will kann google benutzen.

  20. Re: Das Drucken von Waffen ist eine Revolution

    Autor: James Dieter Overground 14.06.13 - 17:17

    Andre S: und was soll die konsequenz sein? alles was zum herstellen einer schusswaffe taugt jetzt schon sicherheitshalber verbieten? stahlrohre, metallsäge, schraube?

    ich sagte ja bereits dass es viel einfacher und biliiger ist eine effektivere schusswaffe herzustellen mit teilen aus dem baumarkt. baumarkt auch verbieten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Dataport, verschiedene Standorte
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. (-70%) 5,99€
  3. 17,99€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07