1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: EU-Regierungen wehren sich…

Hoffentlich...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hoffentlich...

    Autor: maverick1977 11.02.19 - 14:51

    bleibt die EU in der Sache hart gegenüber den USA! Trump muss endlich begreifen, dass sich die Welt nicht mehr um die USA dreht, sondern auch andere die besten Entscheidungen für sich beanspruchen.

  2. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kira 11.02.19 - 15:17

    Das glaubst du doch selbst nicht. Die EU zeigt keine klare Kante. Sie zeigt "wir sind erst mal bockig und sagen nein - Dann besprechen wir das und dann ist das alles auf einmal doch total Toggo!" - So stell ich mir die EU in der Hinsicht vor.

    -------------------------------------------------------------------------------
    2 Dinge sind unendlich, das Universum und die Menschliche Dummheit, wobei ich mir beim Universum nicht ganz sicher bin ...

  3. Re: Hoffentlich...

    Autor: Muhaha 11.02.19 - 15:20

    Kira schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So stell ich mir die EU in der Hinsicht vor.

    Man kann sich viel vorstellen ...

  4. Re: Hoffentlich...

    Autor: AllDayPiano 11.02.19 - 15:25

    Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    Und dass ein Vollspinner ein Land regiert, der unberechenbar ist, und selbst die eigene Wirtschaft schädigen würde, nur um herum zu trotzen.

    Es ist kein Einknicken vor den USA, sondern die Befürchtung von schädlichen Trotzhandlungen.

  5. Re: Hoffentlich...

    Autor: SirFartALot 11.02.19 - 15:30

    Sehe ich aehnlich. Die Brexit Sache zeigt das auch ganz gut. Erst sagt die EU, die Briten muessen sagen was sie wollen, vorher wird nix mehr debattiert. Dann sagen die Briten was sie wollen, will die EU erst recht nicht mit ihnen verhandeln. Und ja, ich bin mir sicher, dass die EU vor den U asS of A wieder den Bueckknecht macht. North Stream II ist da auch so ein Kandidat, wo die Amis der EU schon erklaert haben, wie sie (die Amis) wollen, dass das geregelt wird. Naemlich mit (stark) reduziert Gasabnahme. Die boesen Russen duerfen damit naemlich nicht zu viel Geld verdienen. Den Rest der Kohle soll man lieber in sauberes Fracking-Gas der Amis stecken. Tjo, ich bin mir sicher, das Ergebnis wird nicht im Sinne der Russen sein.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  6. Re: Hoffentlich...

    Autor: mark.wolf 11.02.19 - 15:33

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen
    > Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    Die Abhänigkeit ist lediglich gefühlt, aber nicht wirklich gegeben. Klar werden die megagewinne einiger Großkonzerne einbrechen, das ist aber noch lange kein Schaden für die deutsche Volkswirtschaft. Es ist einfach an der zeit aus dem rektum der Amis zu kommen und selbstbewußt als Europa zu agieren.

  7. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kommentator2019 11.02.19 - 15:34

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist leider, dass gerade wir Deutsche mit unserem großen
    > Exportüberschuss stark von den USA abhängig sind.

    2/3 des Handels ist EU intern ...

    > selbst die eigene Wirtschaft schädigen würde, nur um herum zu trotzen.

    tut er schon längst mit Unterstützung toter Industriezweige (rust belt)

  8. Re: Hoffentlich...

    Autor: Muhaha 11.02.19 - 15:41

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich aehnlich. Die Brexit Sache zeigt das auch ganz gut. Erst sagt die
    > EU, die Briten muessen sagen was sie wollen, vorher wird nix mehr
    > debattiert. Dann sagen die Briten was sie wollen, will die EU erst recht
    > nicht mit ihnen verhandeln.

    Es wird doch verhandelt. Von was redest Du also?

    Und ja, ich bin mir sicher, dass die EU vor den
    > U asS of A wieder den Bueckknecht macht. North Stream II ist da auch so ein
    > Kandidat, wo die Amis der EU schon erklaert haben, wie sie (die Amis)
    > wollen, dass das geregelt wird. Naemlich mit (stark) reduziert Gasabnahme.
    > Die boesen Russen duerfen damit naemlich nicht zu viel Geld verdienen. Den
    > Rest der Kohle soll man lieber in sauberes Fracking-Gas der Amis stecken.
    > Tjo, ich bin mir sicher, das Ergebnis wird nicht im Sinne der Russen sein.

    Du hast schon mitbekommen, dass die EU, vor allem Deutschland, die US-Forderungen mit dem diplomatischen Äquivalent eines Mittelfingers zurückgewiesen hat?

  9. Re: Hoffentlich...

    Autor: SirFartALot 11.02.19 - 16:07

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast schon mitbekommen, dass die EU, vor allem Deutschland, die
    > US-Forderungen mit dem diplomatischen Äquivalent eines Mittelfingers
    > zurückgewiesen hat?

    Wann soll das gewesen sein? Aktueller Stand ist, und das kann sich noch aendern, dass es zwar weitergeht, die EU aber die Kontrolle uebernimmt (wobei Deutschland Hauptverhandler bleiben soll fuer das Projekt).

    Weiters wird mMn den Amis sehr wohl nachgegeben:

    The EU is also trying to look beyond Russian gas - to imports of US liquified natural gas (LNG) and new pipelines, such as a planned Norway-Poland pipeline via Denmark, that would supply Sweden and other neighbouring states. (https://www.bbc.co.uk/news/world-europe-47170420)

    Das Ziel, die Russen nicht zuviel Profit machen zu lassen, duerfte somit ein erreichbarer Naehe sein. Ein Mittelfinger ist vielleicht irgendwo gezeigt worden, aber nicht den Amis.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  10. Re: Hoffentlich...

    Autor: Kommentator2019 11.02.19 - 16:21

    SirFartALot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Weiters wird mMn den Amis sehr wohl nachgegeben:
    > The EU is also trying to look beyond Russian gas - to imports of US

    Nein. Das ist ganz klassisch Multi-Vendor-Strategie.

    und weiterhin: google EU-Strafzölle auf US-Waren

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Erfurt, Leipzig, Plauen, Chemnitz, Braunschweig (Home-Office möglich)
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  3. MVZ Labor Main-Taunus, Hofheim
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 112,06€ inkl. Versand (MediaMarkt) neuer Tiefpreis bei Geizhals
  2. 649,90€ + 5,79€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 729,89€ inkl. Versand + Lieferzeit)
  3. (u. a. ASUS TUF Gaming VG259Q für 236,90€ inkl. Versand und Intel Core i3-10300 boxed für 119...
  4. (u. a. Acer Predator XB273UGS für 486,43€, Sennheiser GSP 350 für 78€ und Logitech G935 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
    Energiewende
    Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

    Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
    Eine Recherche von Hanno Böck

    1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

    CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
    CalyxOS im Test
    Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

    Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen