1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Großbritannien entscheidet…

Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: BiGfReAk 18.02.19 - 13:04

    warum interessiert es die USA ob andere Länder Huawei ebenfalls ausschließen?
    Steckt da etwa mehr dahinter, als nur das Risiko von Huawei auspioniert zu werden?
    ;)

  2. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: /mecki78 18.02.19 - 13:23

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum interessiert es die USA ob andere Länder Huawei ebenfalls
    > ausschließen?
    > Steckt da etwa mehr dahinter, als nur das Risiko von Huawei auspioniert zu
    > werden?

    Die US Geheimdienste kooperieren mit den Geheimdiensten anderer Länder, ich sage nur "Selektorenliste", die die NSA an den BND übergeben hat, damit der BND für sie Daten sammelt. Wenn jetzt die USA Geheimdienste davon ausgehen, dass ihre Daten in den Händen von Huawei nicht sicher sind, dann sind ihre Daten auch nicht länger sicher in den Händen von andere Länder, sofern diese Huawei Technik einsetzen, denn dann könnten ihre Daten ja dort abgefangen werden. Natürlich muss die USA denen keine Daten mehr geben, aber das wiederum ist ja zu deren Nachteil, weil sie so auch keine Daten von denen mehr erhalten und dadurch weniger internationale Überwachung betreiben können. Denn so gut die NSA auch in den USA aufgestellt ist, außerhalb der USA ist sie es bei weiten nicht so gut aufgestellt und die CIA kooperiert nur sehr bedingt mit der NSA, denn die NSA ist ein militärischer Geheimdienst (das ist vielen gar nicht bewusst) und somit dem Pentagon unterstellt (und damit kein Teil der Exekutive), die CIA hingegen ist ein ziviler Geheimdienst und grundsätzlich autonom; sie ist ausschließlich dem Director of National Intelligence unterstellt und der wird direkt vom US Präsidenten eingesetzt.

    /Mecki

  3. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: Dragos 18.02.19 - 13:32

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum interessiert es die USA ob andere Länder Huawei ebenfalls
    > > ausschließen?
    > > Steckt da etwa mehr dahinter, als nur das Risiko von Huawei auspioniert
    > zu
    > > werden?
    >
    > Die US Geheimdienste kooperieren mit den Geheimdiensten anderer Länder, ich
    > sage nur "Selektorenliste", die die NSA an den BND übergeben hat, damit der
    > BND für sie Daten sammelt. Wenn jetzt die USA Geheimdienste davon ausgehen,
    > dass ihre Daten in den Händen von Huawei nicht sicher sind, dann sind ihre
    > Daten auch nicht länger sicher in den Händen von andere Länder, sofern
    > diese Huawei Technik einsetzen, denn dann könnten ihre Daten ja dort
    > abgefangen werden.

    die Daten sollten verschlüsselt übertragen werden. zudem kann man sagen kommunikation mit x läuft nicht über hardware y. Also kein Problem

  4. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: Proctrap 18.02.19 - 14:05

    such mal nach Handelskrieg & Export/Import Zölle usa nach china, Europa,..

    ausgeloggt kein JS für golem = keine Seitenhüpfer



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 14:06 durch Proctrap.

  5. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: David64Bit 18.02.19 - 14:44

    Natürlich - wenn von Cisco und Co das zeug geordert wird, sind die Hintertürchen recht offensichtlich hinter "Bugs" versteckt. Die kann man dann eben auch mit einem Softwareupdate "in Auftrag" geben.

  6. Re: die usa sind nicht nur deutschland ! ;)

    Autor: itse 18.02.19 - 16:08

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum interessiert es die USA ob andere Länder Huawei ebenfalls
    > > ausschließen?
    > > Steckt da etwa mehr dahinter, als nur das Risiko von Huawei auspioniert
    > zu
    > > werden?
    >
    > Die US Geheimdienste kooperieren mit den Geheimdiensten anderer Länder, ich
    > sage nur "Selektorenliste", die die NSA an den BND übergeben hat, damit der
    > BND für sie Daten sammelt. Wenn jetzt die USA Geheimdienste davon ausgehen,
    > dass ihre Daten in den Händen von Huawei nicht sicher sind, dann sind ihre
    > Daten auch nicht länger sicher in den Händen von andere Länder, sofern
    > diese Huawei Technik einsetzen, denn dann könnten ihre Daten ja dort
    > abgefangen werden. Natürlich muss die USA denen keine Daten mehr geben,
    > aber das wiederum ist ja zu deren Nachteil, weil sie so auch keine Daten
    > von denen mehr erhalten und dadurch weniger internationale Überwachung
    > betreiben können. Denn so gut die NSA auch in den USA aufgestellt ist,
    > außerhalb der USA ist sie es bei weiten nicht so gut aufgestellt und die
    > CIA kooperiert nur sehr bedingt mit der NSA, denn die NSA ist ein
    > militärischer Geheimdienst (das ist vielen gar nicht bewusst) und somit dem
    > Pentagon unterstellt (und damit kein Teil der Exekutive), die CIA hingegen
    > ist ein ziviler Geheimdienst und grundsätzlich autonom; sie ist
    > ausschließlich dem Director of National Intelligence unterstellt und der
    > wird direkt vom US Präsidenten eingesetzt.

    zu identifizieren, welche länder quasi informelle us-bundesstaaten sind, genügt ein blick auf die doppelbesteuerungsabkommen bei wertpapiergeschäften :)
    deutschland hat eines mit den usa - bzw. usa mit deutschland ;)
    d. h.: zahlt deine us-aktie dividenden oder aber handelst du mit einem us-broker-konto, dann behalten die usa 10%, diese 10% werden in deutschland auf deine kapitalertragssteuer von 25% angerechnet (+ soli + ggf. kirchenstr).

    ebenso japan, russland, taiwan ...
    seltsam nur: die südeuropäischen länder sind bzgl. steueranrechung der aktiengewinne nicht so kooperativ - sprich man muss häufig dem geld hinterherrennen, weil die eigene bank es zu kompliziert findet ...

    summa summarum gehört die halbe welt den usa, bzw. der wallstreet, genauer gesagt ;)
    was der wallstreet noch fehlt sind huawei-aktien - aber daran arbeitet trump ^^

    mfg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 16:10 durch itse.

  7. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: Kommentator2019 18.02.19 - 17:33

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich - wenn von Cisco und Co das zeug geordert wird, sind die
    > Hintertürchen recht offensichtlich hinter "Bugs" versteckt. Die kann man

    Ganz so leicht scheints nicht zu sein:

    seit 2014 ist das Thema ruhig
    insbesondere durch Eloi Vanderbeken, Heise Security, Chaos Computer Club - und den Anti-Amerikanisten

    Die Free Software Foundation hat die Klage gegen Linksys nach Quellcode-Veröffentlichung eingestellt



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.02.19 17:43 durch Kommentator2019.

  8. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: mnementh 19.02.19 - 13:22

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum interessiert es die USA ob andere Länder Huawei ebenfalls
    > ausschließen?
    > Steckt da etwa mehr dahinter, als nur das Risiko von Huawei auspioniert zu
    > werden?
    NAtürlich, man möchte dass die anderen Länder mehr Cisco einsetzen, damit sie darüber von den USA ausspioniert werden können.

  9. Re: Das merkwürdigste an dem ganzen Thema

    Autor: Kommentator2019 19.02.19 - 14:57

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > NAtürlich, man möchte dass die anderen Länder mehr Cisco einsetzen,

    Hakt schon daran, dass Cisco nichts in 5G hat, daher haben die US-Anbieter NOKIA, Samsung und Ericsson ausgewählt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen
  3. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  4. GRAPHISOFT Deutschland GmbH, Nürnberg,München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme