1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Neue US-Sanktionen sollen…

Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Der Agent 26.05.20 - 17:07

    Man kauft billige, subventionierte Technik aus China, schädigt so die eigenen Firmen -und damit deren Forschungs- und Entwicklungsbudget sowie deren Produktionskapazitäten- und behauptet beim nächsten Ausbau dass diese nicht konkurrenzfähig seien. Oh Wunder!

    Die Europäer würden gut daran tun auf Europäische Technik zu setzen. Wir haben sie wenigstens im Gegensatz zu den Amis. Es wäre jetzt an der Zeit Nokia und Ericsson mit allen Mitteln zu unterstützen. Denn die Amis sind sowieso Fixabnehmer.

    Und wenn es an der Flexibilität, Customer Support,... von einem der beiden scheitert sollte man denen mal ohne PC ins Gesicht sagen was Sache is und erklären, dass man exklusiv den westlichen Markt versorgen könnte -nur dann muss auch auf allen Ebenen geliefert werden.

    Und, ganz wichtig: Nein! Der 5G Ausbau is nicht super dringend. In Wahrheit reichts auch in 3+ Jahren noch locker.
    Aaaaaber die Industrie braucht 5G!!!!11!1!11 => Die Industrie braucht vA keine Industriespionage.

  2. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Schattenwerk 26.05.20 - 18:44

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und, ganz wichtig: Nein! Der 5G Ausbau is nicht super dringend. In Wahrheit
    > reichts auch in 3+ Jahren noch locker.
    > Aaaaaber die Industrie braucht 5G!!!!11!1!11 => Die Industrie braucht vA
    > keine Industriespionage.

    Also entwickelt jede Firma ALLES selber was mit Kommunikation und Datenübertragung zutun hat?

    VW entwickelt nun auch eigene PC-Hardware, eigene Netzwerk-Komponenten, eigene Funktechnik. Ebenso wie BMW, Mercedes, Bayer, Allianz, Siemens, Bosch, Uniper, DHL usw.

    Muss ja jeder machen weil wie soll man sonst sicherstellen, dass es keine Industriespionage gibt? Gar nicht. Nur wenn man es selbst macht.

    Selbst wenn die Technik aus Spanien, Italien oder Niederlande kommt. Was schützt einen dort vor Spionage und Backdoors? Gar nichts.

    Schwachsinn.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.20 18:45 durch Schattenwerk.

  3. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: yoyoyo 26.05.20 - 20:00

    Guck dir mal die deutschen Exporte an. Mit der Argumentation ist praktisch unser gesamtes Maschinenbauwesen pleite. Siemens, Bosch, alle tot. Das ist der Grund warum auf diese Trommel nicht so gehauen wird, deutsche Arbeitnehmer profitieren von allen Ländern am meisten davon, dass unsere Technik weltweit mit wenig Barrieren eingesetzt werden kann.

    Kann man alles machen, aber dann muss eben auch die Konsequenzen tragen. Angesichts des asiatischen Marktes würden nicht wenige Konzerne die Seite wechseln, vermute ich.

  4. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Galde 26.05.20 - 20:28

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aaaaaber die Industrie braucht 5G!!!!11!1!11 => Die Industrie braucht vA
    > keine Industriespionage.

    Ja genau. Und jetzt rate mal warum USA mit allen Mitteln versucht die dominierende Firma mitzubestimmen.
    Weil es mit Huawei nicht ohne weiteres amerikanische Spionage geben kann, und die NSA praktisch arbeitslos werden würde mit 5G ohne eigene Backdoors -.-

  5. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Pantsu 26.05.20 - 20:30

    Vielleicht hätte England sich das mit der Aufgabe seiner Kolonien damals etwas vorausschauender überlegen sollen. Jetzt nix in der Hinderhand zu haben ist natürlich blöd.
    Wäre ja auch in Sachen Überwachungsstaat kein sooo großer Unterschied ...

  6. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Inori-Senpai 26.05.20 - 20:32

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Agent schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aaaaaber die Industrie braucht 5G!!!!11!1!11 => Die Industrie braucht vA
    > > keine Industriespionage.
    >
    > Ja genau. Und jetzt rate mal warum USA mit allen Mitteln versucht die
    > dominierende Firma mitzubestimmen.
    > Weil es mit Huawei nicht ohne weiteres amerikanische Spionage geben kann,
    > und die NSA praktisch arbeitslos werden würde mit 5G ohne eigene Backdoors
    > -.-

    Die Amis sind bei 5G gar nicht an Board, solange sie keinen eigenen Hersteller großziehen. Huawei dominiert nur, weil sie billiger sind, mehr nicht. Warum sind sie billiger? Sie zahlen keine Steuern, werden von der VP mit Milliarden zugeballert und sind auf ihrem Markt alleine, weil die anderen Hersteller nur Krümel abbekommen. Warum sollte Europa sich das gefallen lassen?

  7. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Bouncy 26.05.20 - 20:45

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn es an der Flexibilität, Customer Support,... von einem der beiden
    > scheitert sollte man denen mal ohne PC ins Gesicht sagen was Sache is und
    > erklären, dass man exklusiv den westlichen Markt versorgen könnte -nur dann
    > muss auch auf allen Ebenen geliefert werden.
    Und dann antworten sie "ja klaaaar, wir machen 24 neue Callcenter auf und starten eine Qualitätsoffensive spielen natürlich Bullshitbingo mit euch" - 5 Jahre später ist das Netz so langsam wie 4G, die Netzbetreiber verärgern ihre Kunden, die Industrie entwickelt eigene Lösungen á la Piconetze und WLAN und für 6G schließt man schonmal Verträge mit Cisco ab. Ericsson und Co. hängen am Subventionstropf und sind alleine nicht überlebensfähig. Am Ende hat dann jeder verloren. Außer den Amis und - dann stinkreichen - Transatlantiklobbyisten. Alles völlig absehbar...

  8. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: franzropen 27.05.20 - 08:21

    Ihre Technik ist auch besser. Das sieht auch Nokia so.

  9. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: franzropen 27.05.20 - 08:23

    Über die 5G-Hardware kannst du nicht spionieren. Das ist doch der Sinn der Kommunikationsprotokolle, dass die Kommunikation auch bei kompromittierter Hardware sicher ist.

  10. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: XAEA-12 27.05.20 - 08:42

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über die 5G-Hardware kannst du nicht spionieren. Das ist doch der Sinn der
    > Kommunikationsprotokolle, dass die Kommunikation auch bei kompromittierter
    > Hardware sicher ist.

    Wie soll das denn funktionieren wenn du mit der Basisstation nen Schlüsselaustausch machst? Oder läuft jetzt alles nur noch p2p mit Schlüsselaustausch auf der Gegenseite?

  11. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Teeklee 27.05.20 - 08:55

    Der Agent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kauft billige, subventionierte Technik aus China, schädigt so die
    > eigenen Firmen -und damit deren Forschungs- und Entwicklungsbudget sowie
    > deren Produktionskapazitäten- und behauptet beim nächsten Ausbau dass diese
    > nicht konkurrenzfähig seien. Oh Wunder!

    Ich finde es total okay, dass wir den Chinesen zeigen, was die schon seit Jahrzehnten mit unseren Firmen machen. Google wurde ja als prominentes Beispiel komplett abgeblockt andere Firmen mussten Jahrzehnte lang Kooperationen eingehen. Könnte Huawei doch auch machen eine Kooperation mit einer deutschen Firma, der sie all ihr Wissen überlässt...

  12. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: error126 27.05.20 - 12:18

    Das Problem mit Huawei vs Nokia bzw E/// ist, dass Huawei

    - technisch besser ist
    - billiger ist
    - besseren Support leistet.

    Und nur das "billiger" kommt durch Subventionen zustande.

    Was 5G und Abhörsicherheit angeht, so ist das zwar schön entworfen worden, der Standard aber durch politischen Druck soweit aufgeweicht worden, dass davon prinzipiell nichts mehr über ist.

  13. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: yoyoyo 27.05.20 - 15:34

    War nicht so, dass UK ne Wahl hatte. Nach dem zweiten Weltkrieg kam von den USA glasklar die Ansage, Kolonialisierung ist zu Ende. Frankreich und UK waren am Ende und konnten sich das eh nicht mehr leisten.

  14. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: Inori-Senpai 27.05.20 - 20:27

    error126 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem mit Huawei vs Nokia bzw E/// ist, dass Huawei
    >
    > - technisch besser ist
    nein
    > - billiger ist
    ja
    > - besseren Support leistet.
    definitiv nein. Das was Huawei leistet ist im Prinzip, dass sie Vodafone und Telefonica den Rundum- Service beim Aufbau bieten. Beide haben keine eigenen Techniker für die Antennen. Wenn die Antenne einmal steht, ist der Support fürn Allerwertesten. Ausfall einer Antenne? Kommen wir nächste Woche nicht, dann kommen wir halt nächsten Monat.
    >
    > Und nur das "billiger" kommt durch Subventionen zustande.
    >
    > Was 5G und Abhörsicherheit angeht, so ist das zwar schön entworfen worden,
    > der Standard aber durch politischen Druck soweit aufgeweicht worden, dass
    > davon prinzipiell nichts mehr über ist.

  15. Re: Die Europäer sind schon ein klein wenig vertrottelt...

    Autor: DooMMasteR 31.05.20 - 18:59

    Huawei ist nicht billig, ganz im Gegenteil.

    Aber sie haben konkurrenzlose Produkte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford
  2. Metaways Infosystems GmbH, Hamburg
  3. Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr, Hannover
  4. ENERTRAG Aktiengesellschaft, Berlin, Dauerthal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Physik: Die Informationskatastrophe
    Physik
    Die Informationskatastrophe

    Die Menschheit produziert zur Zeit etwa 10 hoch 21 Bits an Informationen. Was passiert, wenn sich das weiter steigert?

  2. Foxconn: "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"
    Foxconn
    "Chinas Tage als Weltfabrik sind gezählt"

    Der Chef von Foxconn sieht aufgrund des US-chinesischen Handelskonfliktes die Zukunft der Produktion in China in Gefahr. Das Unternehmen will auf andere Länder ausweichen.

  3. Bioshock, Vivaldi, Slack: Sonst noch was?
    Bioshock, Vivaldi, Slack
    Sonst noch was?

    Was am 12. August 2020 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.


  1. 17:34

  2. 17:17

  3. 17:00

  4. 16:31

  5. 15:35

  6. 15:08

  7. 14:21

  8. 13:57