Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Telekom hat ihr…

Diese Lobhudelei fällt doch auf...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: ArchLInux 11.10.18 - 09:31

    die Telekom ist und bleibt ein Scheißladen für Normalverbraucher!

    Edit: Bei Businessverträgen aber alles top! Keine Klagen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.18 09:35 durch ArchLInux.

  2. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: TodesBrote 11.10.18 - 10:18

    ArchLInux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die Telekom ist und bleibt ein Scheißladen für Normalverbraucher!
    >
    > Edit: Bei Businessverträgen aber alles top! Keine Klagen.


    Mag sein, nur wenn man selbst als Privatkunde nirgends wirklich besser aufgehoben ist, dann hat man keine großartige Auswahl wenn man auf guten Kundenservice hofft.

    Habe übrigens sowohl bei 1&1 als auch bei der Telekom (aktuell) nie ein Problem mit dem Kundenservice o.Ä. gehabt (auch wenn bei 1&1 durchaus Mal was ausgefallen ist) und wenn doch was war, dann hat die Telekom den Techniker meist noch am gleichen Tag, spätestens am nächsten Morgen geschickt.

    "Breko und VATM bauen selbst Glasfaser aus"

    -Der Postillon

  3. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: ArchLInux 11.10.18 - 11:36

    Ich will keinen Service, sondern eine funktionierende Leitung mit Durchsatz mit mehr als nur 16 Mbit! Und nicht mal das kommt an.

    Die bescheißen beim Ausbau und die bescheißen die Endkunden auf Kosten der Steuerzahler!

    Was Tatsache ist, MUSS auch so benannt werden dürfen - Scheißladen!

    Natürlich bin ich mir deines benannten Dilemmas bewusst. DARUM, gerade nochmals eine drauf - Scheißladen!

  4. Re: Diese Lobhudelei fällt doch auf...

    Autor: TodesBrote 11.10.18 - 13:05

    ArchLInux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will keinen Service, sondern eine funktionierende Leitung mit Durchsatz
    > mit mehr als nur 16 Mbit! Und nicht mal das kommt an.
    >
    > Die bescheißen beim Ausbau und die bescheißen die Endkunden auf Kosten der
    > Steuerzahler!
    >
    > Was Tatsache ist, MUSS auch so benannt werden dürfen - Scheißladen!
    >
    > Natürlich bin ich mir deines benannten Dilemmas bewusst. DARUM, gerade
    > nochmals eine drauf - Scheißladen!

    Hast du Mal angefragt ob ein Ausbau noch geplant ist, bzw. Ob wohl noch einer stattfinden wird? Bei der Gemeinde nachgefragt?

    Von Nichts kommt Nichts, wenn sich was bewegen soll, muss man sich halt selbst darum kümmern, leider, wie immer.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim
  2. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Stuttgart
  4. über duerenhoff GmbH, Erding

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (aktuell günstigste GTX 1070!)
  2. (aktuell u. a. Enermax T.B.Silence ADV 120 mm für 9,99€ + Versand)
  3. (u. a. Euro Truck Simulator 2 - Beyond the Baltic Sea (DLC) für 8,99€ und Fortnite - Deep Freeze...
  4. 99€ + Versand (Vergleichspreis ca. 116€ + Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M: Gut gekühlt ist halb gewonnen
Alienware m15 vs Asus ROG Zephyrus M
Gut gekühlt ist halb gewonnen

Wer auf LAN-Partys geht, möchte nicht immer einen Tower schleppen. Ein Gaming-Notebook wie das Alienware m15 und das Asus ROG Zephyrus M tut es auch, oder? Golem.de hat beide ähnlich ausgestatteten Notebooks gegeneinander antreten lassen und festgestellt: Die Kühlung macht den Unterschied.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Alienware m17 Dell packt RTX-Grafikeinheit in sein 17-Zoll-Gaming-Notebook
  2. Interview Alienware "Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"
  3. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  2. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps
  3. Sicherheitslücke Mit Skype Android-PIN umgehen

  1. Uploadfilter: EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
    Uploadfilter
    EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"

    In der Debatte über die Reform des EU-Urheberrechts verschärft sich der Ton. Während die EU-Kommission Vergleiche mit dem Brexit-Referendum zieht und Unions-Politiker von Fake-Kampagnen sprechen, gehen Tausende Gegner von Uploadfiltern in Köln auf die Straße.

  2. Datenschutz: 18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus
    Datenschutz
    18.000 Android-Apps spionieren Nutzer unzulässig aus

    Selbst populäre Apps mit Hunderten Millionen Nutzern verstoßen gegen die Werberichtlinien von Google. Das Unternehmen reagierte monatelang nicht auf die Vorwürfe.

  3. Erneuerbare Energien: Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
    Erneuerbare Energien
    Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen

    Der Erdölkonzern Shell setzt sein Engagement im Bereich erneuerbare Energien fort. Nun kauft das Unternehmen einen Konkurrenten für Teslas Powerwalls aus dem Allgäu.


  1. 16:51

  2. 13:16

  3. 11:39

  4. 09:02

  5. 19:17

  6. 18:18

  7. 17:45

  8. 16:20