1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abhörsoftware: Behörden nutzen…

Artikel inhaltlich falsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 14:13

    Recherchieren Journalisten heutzutage gar nicht mehr?
    Ein Blick auf die Homepages der genannten Firmen hätte schon geholfen.

    Weder das Syborg Interception Center noch das Digitask Lawful Interception Center sind als Trojaner geeignet. Das ist völlig andere Software und die gab es auch schon vor der ganzen Trojaner-Geschichte.

  2. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: Gungosh 06.03.14 - 15:24

    foo bar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Recherchieren Journalisten heutzutage gar nicht mehr?
    > Ein Blick auf die Homepages der genannten Firmen hätte schon geholfen.
    >
    > Weder das Syborg Interception Center noch das Digitask Lawful Interception
    > Center sind als Trojaner geeignet. Das ist völlig andere Software und die
    > gab es auch schon vor der ganzen Trojaner-Geschichte.

    Lesen Leser heutzutage gar nicht mehr?
    Es geht um Ersatz für Trojaner, nicht um Trojaner.
    Um Überwachungssoftware, nicht um die Spezialisierung "Trojaner".

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  3. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 15:38

    Die genannten Produkte dienen der Aufzeichnung von Daten aus Überwachungen bei Providern und nicht zur Überwachung selbst wie die Trojaner.

    Trojaner wurden für die "Quellen-TKÜ" eingeführt, weil die klassische TKÜ nicht ausreichte. Nun soll die klassische TKÜ plötzlich Ersatz für Trojaner sein?

    oder anders ausgedrückt: Äpfel sind keine Birnen.

  4. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: jt (Golem.de) 06.03.14 - 16:06

    Richtig. Der Artikel ist jetzt auch dahingehend korrigiert.

  5. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 16:09

    Danke, jetzt ist es richtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Simovative GmbH, München
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,00€ (Bestpreis!)
  2. 79,90€ (zzgl. Versand)
  3. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  4. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  2. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt
  3. Kabelnetz Die Marke Unitymedia wird verschwinden

  1. Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.

  2. TSX Asynchronous Abort (TAA): Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke
    TSX Asynchronous Abort (TAA)
    Intel verheimlichte gravierende Xeon-Sicherheitslücke

    Intel hat seit April 2019 von Zombieload v2 alias TSX Asynchronous Abort (TAA) gewusst, dennoch sind neue CPUs wie Cascade Lake SP als geschützt beworben worden. Hinzu kommt mit Jump Conditional Code (JCC) ein Bug, dessen Microcode-Fix selbst in Spielen die Leistung reduziert.

  3. Spielebranche: Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
    Spielebranche
    Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen

    Die weitere Förderung der deutschen Spielebranche klappt offenbar doch - und das sogar bis 2023. Einem Medienbericht zufolge sind im Haushalt jedes Jahr rund 50 Millionen Euro eingeplant.


  1. 10:02

  2. 09:45

  3. 09:32

  4. 09:20

  5. 08:31

  6. 08:03

  7. 23:10

  8. 19:07