1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abhörsoftware: Behörden nutzen…

Artikel inhaltlich falsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 14:13

    Recherchieren Journalisten heutzutage gar nicht mehr?
    Ein Blick auf die Homepages der genannten Firmen hätte schon geholfen.

    Weder das Syborg Interception Center noch das Digitask Lawful Interception Center sind als Trojaner geeignet. Das ist völlig andere Software und die gab es auch schon vor der ganzen Trojaner-Geschichte.

  2. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: Gungosh 06.03.14 - 15:24

    foo bar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Recherchieren Journalisten heutzutage gar nicht mehr?
    > Ein Blick auf die Homepages der genannten Firmen hätte schon geholfen.
    >
    > Weder das Syborg Interception Center noch das Digitask Lawful Interception
    > Center sind als Trojaner geeignet. Das ist völlig andere Software und die
    > gab es auch schon vor der ganzen Trojaner-Geschichte.

    Lesen Leser heutzutage gar nicht mehr?
    Es geht um Ersatz für Trojaner, nicht um Trojaner.
    Um Überwachungssoftware, nicht um die Spezialisierung "Trojaner".

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  3. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 15:38

    Die genannten Produkte dienen der Aufzeichnung von Daten aus Überwachungen bei Providern und nicht zur Überwachung selbst wie die Trojaner.

    Trojaner wurden für die "Quellen-TKÜ" eingeführt, weil die klassische TKÜ nicht ausreichte. Nun soll die klassische TKÜ plötzlich Ersatz für Trojaner sein?

    oder anders ausgedrückt: Äpfel sind keine Birnen.

  4. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: jt (Golem.de) 06.03.14 - 16:06

    Richtig. Der Artikel ist jetzt auch dahingehend korrigiert.

  5. Re: Artikel inhaltlich falsch

    Autor: foo bar 06.03.14 - 16:09

    Danke, jetzt ist es richtig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. watchar GmbH, Brandenburg an der Havel
  2. Animus GmbH & Co. KG, Ratingen
  3. Haufe Group, Bielefeld
  4. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 295,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  3. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Brille: Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen
    Brille
    Apple soll AR-VR-Headsets ab 2021 planen

    Den Einstieg in die virtuelle oder augmentierte Realität will Apple erst ab 2021 mit entsprechenden Brillen abschließen. Vorher soll das iPad Pro mit Sensoren ausgerüstet werden, die den Raum erfassen.

  2. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  3. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.


  1. 07:36

  2. 20:03

  3. 18:05

  4. 17:22

  5. 15:58

  6. 15:26

  7. 14:55

  8. 13:17