1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abmahnung: U+C soll "illegale…

Also wir fassen mal zusammen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wir fassen mal zusammen

    Autor: AllDayPiano 13.12.13 - 16:29

    Im März wird die "the-archieve.ch" sowie "the-archieve.de" gegründet. Ebenso im März wird die Firma gegründet, die die angebliche Software produziert haben möchte. Nur einen Tag später existiert ein Gutachten, welches der Software die erst jetzt im Dezember bei Gericht eingereichte Funktionalität attestiert.

    Laut Metadaten auf beiden Seiten (der angeblichen Entwicklerfirma sowie the-archive.ch) wurde beide Seiten, die zufällig auch noch auf dem exakt gleichen Server gehostet werden, von einem Nutzer mit der gleichen Member-ID erstellt.

    Es stinkt also bisher gewaltigst bist zum Himmel.

    Weiterhin ist inzwischen de facto Belegt, dass die angeblich genutzte Software nicht diese Funktionalität haben kann, die ihr attestiert wurde, da für die gennanten Funktionen ein strafbarer Man-in-the-middle Angriff nötig wäre. Dies klärt indess allderings noch nicht, woher die Adressen tatsächlich stammen.

    Es ist also kein Geheimnis mehr, dass an der Beschaffung, sowie an der Herkunft der Adressen, sowie der geleisteten Auskünfte durch den "Mandanten" etwas gewaltig zum Himmel stinkt.

    Selbst wenn also die Abmahnende Kanzlei einen Rechtsbruch ihrerseits ausschließen kann, so besteht spätestens jetzt ein sehr dringender Anfangsverdacht, dass die Daten eventuell nicht durch eine tatsächliche Urheberrechtsverletzung zustande kamen, sonden im Zuge einer gigantisch angelegten Betrugsmasche erhalten wurden.

    Wenn jetzt also die Kanzlei weiterhin für den "Mandanten" tätig bleibt, und versucht, Abmahnungen durchzusetzen, so macht sie sich meiner Meinung nach ganz eindeutig der Beihilfe zum gewerktsmäßigen Betrugs strafbar.

    Wir reden hier von Summen von über 2 Millionen Euro alleine bei den bisherigen 10.000 T-Online Kunden.

    Es sollte wirklich ausnahmslos JEDER, der eine Abmahnung erhalten hat, Strafanzeige gegen die Kanzlei erstatten.

    Und dass sich die Kanzlei von dem Anwalt distanziert, der bei Gericht den Antrag gestellt hat, ist für mich doch nur ein Bauernopfer und ein ganz klares Indiz dafür, dass der Anwalt auf Weisung gehandelt hat.

  2. Re: Also wir fassen mal zusammen

    Autor: mjmj 13.12.13 - 16:55

    so richtig gut finde ich dazu diesen Blog-Beitrag:

    http://blog.kowabit.de/porno-sein/

    Da merkt man noch schnell was ganz anderes,.... - anscheinend haben sich da die gleichen Personen selbst was bestätigt und somit das Gericht getäuscht,....

  3. Re: Also wir fassen mal zusammen

    Autor: Hotohori 13.12.13 - 17:23

    Ich hoffe nur das Ganze wird am Ende auch entsprechende Konsequenzen für alle Beteiligten haben.

  4. Re: Also wir fassen mal zusammen

    Autor: Deff-Zero 13.12.13 - 18:46

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hoffe nur das Ganze wird am Ende auch entsprechende Konsequenzen für
    > alle Beteiligten haben.

    Mich wundert bei dieser Abmahnmafia, die ja schon jahrelang aktiv ist, und den Tausenden Betroffenen, dass da noch nie ein "Racheakt" vorgekommen ist. Luxuskarossen oder am Wochenende leerstehende Bürogebäude sind ja für "Vandalen" eigentlich leichte Opfer für Sachbeschädigungen aller Art...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 18:48 durch Deff-Zero.

  5. Re: Also wir fassen mal zusammen

    Autor: tingelchen 13.12.13 - 19:28

    Naja... wenn jemand die Reifen eines Autos von so einem Anwalt durchlöchert, wird dies sicherlich nicht breit getreten :) Es gibt zwar einige dumme, die eine solche Aktion in Facebook rein schreiben... aber sicherlich nicht alle.

    Folglich bleiben solche Aktionen eher unveröffentlicht.

  6. Re: Also wir fassen mal zusammen

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.13 - 01:18

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... wenn jemand die Reifen eines Autos von so einem Anwalt
    > durchlöchert, wird dies sicherlich nicht breit getreten :) Es gibt zwar
    > einige dumme, die eine solche Aktion in Facebook rein schreiben... aber
    > sicherlich nicht alle.
    >
    > Folglich bleiben solche Aktionen eher unveröffentlicht.

    Ich finde es trotzdem nicht weniger toll. Ich finde es gut! Wegelagerern hat man damals auch aufs Maul gehauen, wenn man sich nicht bücken und blechen wollte! :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Leiter Global IT (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Rhein-Neckar-Raum
  2. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  3. SAP-Produktmanagerin/SAP-Pro- duktmanager (w/m/d)
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  4. System Engineer (m/w/d) im Bereich Linux
    DIEHL Informatik GmbH, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 569,99€
  2. 629,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de