1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abofallen: Inkassoverband zeigt…

"guten Ruf von Inkassounternehmen"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: jfdkslf 28.07.10 - 11:49

    Bwhahahahahahahahaha! Wie nennt ihr euer universum, in dem das so ist??

  2. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: trauma 28.07.10 - 11:56

    ich war auch gerade etwas sprachlos, musste denn aber trotzdem etwas schmunzeln ...

    werde aus Unternehmer- noch aus Schuldnersicht, ergibt diese Aussagen einen
    glaubwürdigen zusammenhang ;)

    gute Nacht D-Land

  3. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: hansfranz 28.07.10 - 11:57

    eventuel in dem Universum wo Gläubiger berechtigte Forderungen an Schuldner stellen?

  4. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Inkasso-Schläger 28.07.10 - 11:59

    jfdkslf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bwhahahahahahahahaha! Wie nennt ihr euer universum, in dem das so ist??

    Klar, wenn Du nur die kennst, die immer bei dir zuhause mit nem Baseballschläger klingeln...

    Einfach mal die Augen aufmachen und den Rest der Welt anschaun. Inkassounternehmen haben eine lange Tradition (leider, wär mir lieber man bräuchte sie nicht) und nichts verwerfliches an sich.

    Heute reicht es aber leider nicht mehr, freundlich nach der Kohle zu fragen. Da muss man immer häufiger zu anderen mitteln greifen...

  5. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: janpi3 28.07.10 - 11:59

    hansfranz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eventuel in dem Universum wo Gläubiger berechtigte Forderungen an Schuldner
    > stellen?
    und was muss da ein Inkassounternehmen machen?
    Schon ma in unseren Herrlichen Gesetzbüchern geblättert?

    Ich finde Inkasso hat einfach ein derben Beigeschmack von Geldeintreibern.
    Zumal es auch andere Mittel und Wege gibt.

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  6. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: hansfranz 28.07.10 - 12:00

    natürlich hast du damit recht. Wenn jedoch die "Geldeintreiber" Gläubigern dazu verhelfen um an ihre berechtigten Forderungen zu kommen ist das doch legitim...

  7. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Eckfahne 28.07.10 - 12:01

    Inkasso hat leider einen schlechten Ruf. Aber grundsätzlich ist es doch tatsächlich so, dass die Jungs tätig werden, wenn jemand eine Ware/Dienstleistung bezogen hat. Dafür aber nicht zahlen will. Das ist doch in Ordung - das Problem ist erstmal (so die Forderung berechtigt ist) der Schuldner selbst.
    Wie reagiert Ihr, wenn Ihr etwas über Ebay verkauft und nie das Geld dafür erhaltet? Schaltet Ihr Ebay oder jemand anderen ein? Oder ist das in Ordnung für Euch?
    Finde ich sogar gut, wenn hier der Verband selber darauf achtet, dass keine Gebühren aus Abofallen eingetrieben werden. Denn das ist NICHT in Ordung.

  8. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: janpi3 28.07.10 - 12:02

    hansfranz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > natürlich hast du damit recht. Wenn jedoch die "Geldeintreiber" Gläubigern
    > dazu verhelfen um an ihre berechtigten Forderungen zu kommen ist das doch
    > legitim...
    Nunja, wenn dem dann so wäre ja.
    Aber die Typen können ja am Ende auch nicht mehr machen als man selber.


    Dann lieber gleich Forderungen verkaufen - kommt beim Kunden genauso Sympathisch an. :D

    "Ich bin ein Wutoholic, ich kann nicht leben ohne Wutohol"
    Homer J. Simpson.

  9. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Wintermut3 28.07.10 - 12:08

    jfdkslf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bwhahahahahahahahaha! Wie nennt ihr euer universum, in dem das so ist??

    Ja sowas ähnliches habe ich mir auch gedacht. Klar werden ja jeder Haustür immer wieder gern gesehn.

    Stell mir das so vor:

    "Ach hallo Inkasso Moskau, wollen Sie ein Kaffee bevor Sie mich wegen den Schulden gägngeln die ich im Moment leider nicht zahlen kann? Es ist ja immer wieder schön sie zu sehn."

  10. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Burny 28.07.10 - 12:13

    Gnihihihi ... ich musste sogar glatt an "russisch Inkasso" denken. :)

    -------------------
    Except in Nebraska!

  11. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: jojojo 28.07.10 - 12:17

    janpi3 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon ma in unseren Herrlichen Gesetzbüchern geblättert?

    Solltest du vielleicht mal machen.

    Davon ab: Welches Land hat denn bessere Gesetzesbücher als Deutschland? Auf die Antwort bin ich wirklich mal gespannt.

  12. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Wintermut3 28.07.10 - 12:20

    jojojo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > janpi3 schrieb:
    > -------------------------------------------------------
    > > Schon ma in unseren Herrlichen Gesetzbüchern geblättert?
    >
    > Solltest du vielleicht mal machen.
    >
    > Davon ab: Welches Land hat denn bessere Gesetzesbücher als Deutschland? Auf
    > die Antwort bin ich wirklich mal gespannt.

    Ganz klar "liberty City" aus GTA :D

  13. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: 365Tage 28.07.10 - 12:22

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansfranz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eventuel in dem Universum wo Gläubiger berechtigte Forderungen an
    > Schuldner
    > > stellen?
    > und was muss da ein Inkassounternehmen machen?

    Heutzutage ist es längst Usus, dass Unternehmen ihre
    Schuldner an Inkassounternehmen durchreichen.
    Und die kümmern sich dann darum, dass eine Firma zu
    ihrem Geld kommt.Das erspart den Firmen Kosten durch
    langwierige und teure Gerichtsverfahren.
    Inkassounternehmer ist also ganz normale Dienstleister
    die leider notwendig sind.

    > Schon ma in unseren Herrlichen Gesetzbüchern geblättert?
    Du offenbar noch nie

  14. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: M_Kessel 28.07.10 - 12:37

    jfdkslf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bwhahahahahahahahaha! Wie nennt ihr euer universum, in dem das so ist??


    Jo, der hat mir auch gefallen. ;)

  15. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: GMX Bescheisst genauso 28.07.10 - 12:38

    Da sollte sich das Inkassounternehmen was den E-Mailanbieter GMX (kostenloses Probeabo) vertritt mal nen Scheibchen von abschneiden.
    Auch GMX versucht User zu melken die kein Abo abgeschlossen haben mit Inkasso und Rechtsanwalt unter Druck zu setzen.

  16. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: neeeneee 28.07.10 - 12:51

    oh Mann, welch ironische Dreistigkeit, hier noch von einem "guten Ruf" zu reden und krass wie hier einige noch versuchen diese dreckigen GELDEINTREIBER schön zu reden !!!
    sorry, klar hab ich kein Problem damit, wenn ein Gläubiger versucht an sein Geld ranzukommen, aber mit welch unverschämt hohen "(Abzocker-)Gebühren" diese Inkassounternehmen vorgehen, gehört eigentlich verboten, aber da wir ja in einem Land leben, wo sowieso das Abzocken an der Tagesordnung ist...

  17. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: DasGute 28.07.10 - 12:55

    janpi3 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hansfranz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > natürlich hast du damit recht. Wenn jedoch die "Geldeintreiber"
    > Gläubigern
    > > dazu verhelfen um an ihre berechtigten Forderungen zu kommen ist das
    > doch
    > > legitim...
    > Nunja, wenn dem dann so wäre ja.
    > Aber die Typen können ja am Ende auch nicht mehr machen als man selber.
    >
    > Dann lieber gleich Forderungen verkaufen - kommt beim Kunden genauso
    > Sympathisch an. :D

    Kleine Unternehmen haben nicht das Geld/Zeit/Personal um einem Schuldner hinterher zu laufen. Also machen Inkassounternehmen durchaus Sinn.

    Natürlich hat Inkasso für den Schuldner etwas unangenehmes - ABER wenn es berechtigt ist, dann hat der Schuldner es selbst verursacht und es ist gerechtfertigt!

  18. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Gardiner 28.07.10 - 12:56

    Diese "Abzocke" nennt man Kapitalismus und den gibt es auch in anderen Ländern.

    Glaub ja nicht, dass du in anderen Ländern höflich mit einer Pralinenschachtel um Begleichung von Rechnungen gebeten wirst, wenn mal Forderungen ausstehen.
    In manchen gibts stattdessen sicher auch mal Betonschuhe. :)

  19. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 12:56

    >Bwhahahahahahahahaha! Wie nennt ihr euer universum, in dem das so ist??

    Naja, wenn man selber mal Schuldner hat, die trotz ständiger leerer Versprechen nicht zahlen, ist das schon eine praktische Erfindung...

  20. Re: "guten Ruf von Inkassounternehmen"

    Autor: Trollversteher 28.07.10 - 13:02

    >und was muss da ein Inkassounternehmen machen?
    >Schon ma in unseren Herrlichen Gesetzbüchern geblättert?

    Schon mal versucht, über den Rechtsweg Geld einzutreiben, was Du dringend benötigst? Nicht jeder Gläubiger ist so reich, dass er es sich leisten kJahre auf sein Geld zu warten...

    >Ich finde Inkasso hat einfach ein derben Beigeschmack von Geldeintreibern.
    >Zumal es auch andere Mittel und Wege gibt.

    Bei bestimmten Menschen (Mietnomaden, ständig klammen Auftraggebern) helfen manchmal aber leider keine anderen Mittel - besonders wenn auch die anderen Gläubiger zu drastischeren Massnahmen greifen, dann stehst Du als gutmütiger Mensch, der sich treuherzig aufs Gesetz verlässt nämlich schnell mit leeren Händen da...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. Fachhochschule Potsdam, Potsdam
  3. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  4. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler