1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abzocke: Unbekannte kopieren…

Empöööörend!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Empöööörend!

    Autor: furanku1 20.08.14 - 18:48

    Da wird doch glatt geistiges Eigentum geklaut und umsonst zur Verfügung gestellt, etwas wogegen die meisten Blogger seit Jahren entschieden Stellung bezogen haben. Da hat die Bloggosphäre jedes Recht sich zu empören, ohne dass das den Anschein von Heuchelei hat. Ganz sicher werden Musiker, Filmemacher und andere Opfer von Urheberrechtverletzungen viel Verständnis für diese treuen Verteidiger ihrer Rechte haben.

  2. Re: Empöööörend!

    Autor: CreeTar 20.08.14 - 19:13

    Man kann auch alles in einen Topf werfen...

  3. Re: Empöööörend!

    Autor: Anonymer Nutzer 20.08.14 - 19:40

    CreeTar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man kann auch alles in einen Topf werfen...

    So weit ist das nicht hergeholt. Letztendlich machen die genau das, was die illegalen Download- & Streamingseiten machen. Fremde Inhalte bereitstellen und mit Bannereinnahmen kräftig abkassieren.

  4. Re: Empöööörend!

    Autor: globalistik 20.08.14 - 19:47

    Naja, Videos (zb gameplay oder trailers von spielen) mit Werbung zu veröffentlichen ist doch so ähnlich, oder? Dabei kann man so schön Youtube einbetten.

  5. Re: Empöööörend!

    Autor: goldesel 20.08.14 - 20:07

    globalistik schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, Videos (zb gameplay oder trailers von spielen) mit Werbung zu
    > veröffentlichen ist doch so ähnlich, oder? Dabei kann man so schön Youtube
    > einbetten.


    jmmd :D hoffentlich merken die von golem den Zaunpfahl

  6. Re: Empöööörend!

    Autor: furanku1 20.08.14 - 20:39

    Googles Werbealgorithmen haben jedenfalls geschaltet und bewerben oben eine Anwaltskanzlei die erwischten Urheberrechtsverletzern ihre Hilfe anbietet. Dann wollen wir doch mal hiffen, dass die Täter hier mitlesen.

  7. Re: Empöööörend!

    Autor: onkel_joerg 20.08.14 - 21:24

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Googles Werbealgorithmen haben jedenfalls geschaltet und bewerben oben
    > eine Anwaltskanzlei die erwischten Urheberrechtsverletzern ihre Hilfe
    > anbietet. Dann wollen wir doch mal hiffen, dass die Täter hier mitlesen.

    Ich weiss ja nicht, wie Deine History aussieht, aber bei mir war es Werbung für Mercedes.

    scnr :-)

    LG O.J.

    ----------------------------------------------------------
    Gold geht unverdaut durch derbste Mägen
    ----------------------------------------------------------

  8. Re: Empöööörend!

    Autor: Shred 20.08.14 - 23:16

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird doch glatt geistiges Eigentum geklaut und umsonst zur Verfügung
    > gestellt, etwas wogegen die meisten Blogger seit Jahren entschieden
    > Stellung bezogen haben.

    Ich gönne dir ja deine Schadenfreude, aber dein Vergleich hinkt etwas.

    Es wird hier kein geistiges Eigentum geklaut, es findet keine Urheberrechtsverletzung in dem Sinn statt. Der Content, den die Abzocker online stellen, steht sowieso schon kostenlos im Netz. Sie verbreiten ihn sogar unter dem Namen des richtigen Autoren. Sie schalten allerdings ihre eigene Werbung und verdienen an seinem Content. Das ist Betrug.

    Es geht außerdem darum, dass dem Bloginhaber eine Website untergeschoben wird, die er nicht kontrolliert, vielleicht nicht einmal kennt, aber für die er wohl trotzdem juristisch haftbar gemacht werden kann.

  9. Re: Empöööörend!

    Autor: furanku1 21.08.14 - 00:25

    Ganz ehrlich: So what?! Die Verbindung zwischen einem Menschen und seinem Werk ist schützenswert. Du willst da jetzt ein bisschen Hökern, das bewahrt die Empörung in diesem Fall aber nicht davor als Heuchelei entlarvt zu werden.

  10. Re: Empöööörend!

    Autor: furanku1 21.08.14 - 00:27

    GOOGLE-ANZEIGE
    Urheberrechtsverletzung?
    zum Fachanwalt für Urheberrecht Ronneburger:Zumpf Rechtsanwälte-
    ronneburger-zumpf.com/urheberrecht/

    Edit: vorher war es irgendwas in der Art "Abmahnung? Sowieso hilft!" Google ist offensichtlich anpassungsfähiger als man denkt und hat mal eben die Seiten gewechselt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.08.14 00:30 durch furanku1.

  11. Re: Empöööörend!

    Autor: der_wahre_hannes 21.08.14 - 08:54

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du willst da jetzt ein bisschen Hökern, das bewahrt
    > die Empörung in diesem Fall aber nicht davor als Heuchelei entlarvt zu
    > werden.

    Wieviele von den kopierten Bloggern haben sich denn für den Diebstahl geistigen Eigentums (Filme, Musik etc) ausgesprochen?

  12. Re: Empöööörend!

    Autor: Shred 21.08.14 - 13:02

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich: So what?! Die Verbindung zwischen einem Menschen und seinem
    > Werk ist schützenswert.

    Da gebe ich dir ja Recht, und trotzdem verfehlst du das Thema.

    Nochmal: Worum es hier geht, ist Betrug und Identitätsdiebstahl. Es ist kein Urheberrechtsproblem. Hier wird keine Paywall umgangen, kein Kopierschutz geknackt oder kostenpflichtiger Content kostenlos bereitgestellt. Hier wird auch kein Content unter fremdem Namen veröffentlicht.

    Was du willst, ist deine persönliche Genugtuung an die für dich verhasste Blogosphere ausleben. Wie gesagt, es sei dir gegönnt, wenn du dich dann besser fühlst. Aber das hier hat nichts mit Raubkopieren zu tun. Ich kenne auch keine seriösen Blogger, die es gutheißen, dass Streaming- und P2P-Portale sich an fremdem Content eine goldene Nase verdienen.

  13. Re: Empöööörend!

    Autor: furanku1 21.08.14 - 15:42

    Natürlich ist das eine Urheberrechtsverletzung. Der Urheber hat nach §15 Urhg das alleinige Verbreitungsrecht. Du kannst Dich nicht einfach an der Arbeit anderere bedienen wie Du willst, auch wenn die im Netz frei verfügbar ist. Entweder der Urheber erlaubt es Dir durch eine entsprechende Nutzungslizenz, oder Du bewegst Dich im engen Rahmen z. B. des Zitatrechts oder der legalen Privatkopie. In allen anderen Fällen begehst Du eine Urheberrechtsverletzung. Mit dem Betrug bist Du es, der da auf der falschen Baustelle wühlt.

  14. Re: Empöööörend!

    Autor: Shred 21.08.14 - 15:57

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Natürlich ist das eine Urheberrechtsverletzung. Der Urheber hat nach §15
    > Urhg das alleinige Verbreitungsrecht.

    Richtig... Und wem "gehört" die falsche Domain, unter der der Content verbreitet wird? Dem echten Urheber! Da steht nirgendwo der Name einer anderen Person, die sich geriert, den Content geschrieben zu haben.

    > Mit dem Betrug bist Du es, der da auf der falschen Baustelle wühlt.

    Dann frage mal die Werbenetzwerke, die den Abzockern die Werbeeinnahmen auszahlen sollen, ob sie das auch so sehen.

  15. Re: Empöööörend!

    Autor: furanku1 21.08.14 - 16:32

    Shred schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Richtig...

    Das hast Du doch eben noch vehement bestritten.

    > Und wem "gehört" die falsche Domain, unter der der Content
    > verbreitet wird? Dem echten Urheber!

    Nö. Wie kommst Du darauf? Unter dieser Domain begeht der Täter mit den Inhalten die Urheberrechtsverletzung. Der Urheber hat Anpruch auf Löschung der Inhalte und ggf. Schadenersatz. Wenn der Doimainname auf Verwechslung mit der Originalen Domain angelegt ist, kann ein Richter ggf. eine Löschung der Domain anordnen, ansonsten bleibt das aber die Domain des Täters.

    > Dann frage mal die Werbenetzwerke, die den Abzockern die Werbeeinnahmen
    > auszahlen sollen, ob sie das auch so sehen.

    Tut mir leid, aber Deine Argumentation ergibt keinen Sinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  4. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
    Macbook Pro 16 Zoll im Test
    Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

    Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
    2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
    3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    1. Microsoft: Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr
      Microsoft
      Aufblähende Akkus im Surface Book sorgen für mehr Aufruhr

      Es häufen sich die Vorfälle, in denen sich Nutzer über sich ausdehnende Akkus in ihren Surface Books beschweren. Diese sorgen nicht nur für verbogene Displays, sondern sind auch gefährlich. Außerhalb der Garantie kostet der Ersatz allerdings viel Geld.

    2. Odo: Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot
      Odo
      Star-Trek-Darsteller René Auberjonois ist tot

      Star-Trek-Fans kennen ihn als Odo, in Boston Legal spielte er den Anwalt Paul Lewiston, zudem hatte er Rollen in mehreren Filmen des Regisseurs Robert Altman: Der US-amerikanische Schauspieler René Auberjonois ist in Los Angeles an einer Krebserkrankung gestorben.

    3. Silent Hill (1999): Horror in den stillen Hügeln
      Silent Hill (1999)
      Horror in den stillen Hügeln

      Golem retro_ Nebel, Rost und Sirenen sind die Zutaten, mit denen sich Silent Hill von anderen Gruselspielen der ersten Playstation-Generation absetzt - und natürlich mit einer in Echtzeit berechneten Spielwelt. Wir haben einen Retro-Ausflug in das beschauliche Städtchen unternommen.


    1. 10:34

    2. 10:09

    3. 08:59

    4. 08:43

    5. 07:38

    6. 07:20

    7. 17:32

    8. 15:17