Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acta: EU-Kommission will Druck…

Ehm.. Moment mal...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ehm.. Moment mal...

    Autor: SoniX 27.03.12 - 17:06

    ... WIR sind die EU.

    WIR sind die Bürger die hier leben, WIR leben in einer Demokratie, WIR wählen unsere Vertreter, WIR haben das sagen.

    Man kann es nicht oft genug sagen: WIR sind die EU!
    Ja, du der gerade diesen Beitrag liest und ich der ihn gerade schreibt und auch sonst jeder in der Europäischen Gemeinschaft. WIR haben das sagen!

    Ich glaube da hackt es bei den Politikern ein wenig.
    Sie wollen von uns gewählt werden, versprechen uns dabei das blaue vom Himmel und tun dann was sie wollen ohne auf uns zu hören. Unsere Volksvertreter sollen uns endlich mal wieder vertreten!

    Alleine dieser Satz: "demokratisch nicht legitimierten Internetgemeinde"
    Bitte wie kommt man auf so einen abstrusen Schwachsinn? Was sollen wir denn sonst tun? Gefragt wurden WIR ja nicht! Irgendwie müssen wir uns ja zu Wort melden!

  2. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: uschigras 27.03.12 - 17:10

    RICHTIG

  3. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: Bonsaibäumchen 27.03.12 - 18:06

    +1

  4. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: jscurtu 27.03.12 - 18:31

    Das ist richtig.. Wenn die EU Bürger in der Tat wirklich wählen gehen würden.. Eine wahlbeteiligung von unter 30% ist ein witz. Also irgendwie ist das selbstverschuldet da die leute ihr recht nicht in Anpruch nehmen und wählen gehen.. Traurig..

    Aber wenn ich diese News lese wirds mir schlecht und ich zweifel an die Demokratie..

  5. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: w1llowfield 27.03.12 - 18:33

    @Sonix full acknowledge +1

    @topic
    Wenn man der "Netzgemeinde" praktisch jede relevanz abspricht, sich jedoch gleichzeitig das Recht vorbehält über den "Aufenthaltsraum" dieser ohne einfluss der besagten "Netzgemeinde" zu bestimmen. Wie sollte man dieses Verhalten dann theoretisch benennen... da gabs doch mal was ;D

  6. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: tingelchen 27.03.12 - 18:35

    > Alleine dieser Satz: "demokratisch nicht legitimierten Internetgemeinde"
    >
    Bei diesem Satz musste ich genau an das gleiche denken ;) Denn die Internetgemeinde besteht aus den Bürgern der EU Mitgliedsländern. Die sind also nicht legitimiert zu protestieren.

    Zumindest wissen wir nun was die Herren denken.

    Raus mit der Demokratie... her mit der Monarchie und Unterdrückung!

    Tot dem König, lang lebe der neue König!

  7. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: User2 27.03.12 - 18:37

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... WIR sind die EU.
    >
    > WIR sind die Bürger die hier leben, WIR leben in einer Demokratie, WIR
    > wählen unsere Vertreter, WIR haben das sagen.
    >
    > Man kann es nicht oft genug sagen: WIR sind die EU!
    > Ja, du der gerade diesen Beitrag liest und ich der ihn gerade schreibt und
    > auch sonst jeder in der Europäischen Gemeinschaft. WIR haben das sagen!
    >
    > Ich glaube da hackt es bei den Politikern ein wenig.
    > Sie wollen von uns gewählt werden, versprechen uns dabei das blaue vom
    > Himmel und tun dann was sie wollen ohne auf uns zu hören. Unsere
    > Volksvertreter sollen uns endlich mal wieder vertreten!
    >
    > Alleine dieser Satz: "demokratisch nicht legitimierten Internetgemeinde"
    > Bitte wie kommt man auf so einen abstrusen Schwachsinn? Was sollen wir denn
    > sonst tun? Gefragt wurden WIR ja nicht! Irgendwie müssen wir uns ja zu Wort
    > melden!

    Ich will dich jezt nicht kränken, aber ich als gebildeter (leider noch Arbeitssuchender) Mittags-TV (auch Hartz IV TV) Fan denke "DU" kannst das als nicht studierter Politiker (die sind doch viel schlauer als wir, wie hat es sonst diese kleine hässliche Physikerin es geschafft immer noch Kanzlerin zu sein) da mit reden? Die sind doch so schlau, die werden unsere Welt und Deutschland noch reten sodass wir sogar die nächste Fussball WM gewinnen.

    (ist das mal ein genialer Text oder was?, Da hab ich mir sogar richtig keine Mühe gegeben mich in die etwas unsoziallere Schicht zu begeben, nur um diese Ironisch "angehauchte" (achtung) Satire zu schreiben)
    +1 für mich und +100 für Dich.

  8. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: Crapple 27.03.12 - 18:43

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alleine dieser Satz: "demokratisch nicht legitimierten Internetgemeinde"
    > Bitte wie kommt man auf so einen abstrusen Schwachsinn?

    Das passiert, wenn man Regierungen und Politiker mit dem Rücken gegen die Wand drängt. Da kann man dann meist sehen oder hören, wie sie ihre wahre Fratze zeigen. Deshalb, auf keinen Fall aufhören, dagegen vorzugehen!

  9. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: phex 27.03.12 - 19:13

    Also mir fehlen regelrecht die Worte, um solch politisch extreme Aussagen zu beschreiben.
    Alle Zitate in dem Artikel sagen eigentlich, dass die EU-Bürger solange in einer Demokratie leben, wie sie keine demokratischen Rechte geltend machen wollen.
    Das ist meines Erachtens ein totalitärer Führungsstil weit abseits einer Demokratie.

    Ganz im Gegenteil man wirft den Bürgerm der EU vor - die Demonstranten auf die Netzgemeinde zu reduzieren halte ich für Meinungsmache und Polarisierung - ihr demokratisches Recht auf versammelte Meinungsäußerung sei nicht demokratisch legitimiert. Seit wann muss der Ruf nach Demokratie und damit dem politischen Mitspracherecht in einer angeblichen Demokratie demokratisch legitmiert sein? Es sei denn, Demokratie ist das, als was sie von einer Führungsriege definiert wird.

    Und dann der Unterton man wolle von ACTA nicht abweichen, weil das die Glaubwürdigkeit oder Regierungsfähigkeit der EU fragwürdig machte. Also selbst dann wenn der Europ.Gerichtshof es kippt und/oder seine Demokratiefeindlichkeit nicht mehr widerlegt werden kann ??? Woher ist man sich da jetzt schon so sicher?

    Und bei solcher "Poitik" wundert man sich, dass die Bürger immer weniger wählen gehen. Menschen sind ja nicht dumm. Nach ein paar Wahlperioden wird jedem klar, dass Politik nach einer gewissen Zeit unabhängig vom Namen der Partei immer den gleichen Weg einschlägt.
    Wenn dann muss sich etwas am Grundkonzept ändern.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.03.12 19:16 durch phex.

  10. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: Falkenseer 27.03.12 - 21:12

    Wie wärs denn wenn wir alle hier vor der nächsten EU Wahl eine Twitter-Kampagne, Mund-zu-Mung Propaganda, email-Aufrufe usw machen, um in unseren jeweiligen Freundeskreisen die restlichen 70% zu ermuntern, "Grün" oder "Piraten" wählen zu gehen? Wenns flutscht, sind wir diese Tomaten ob rot oder schwarz zumindest aus deutscher Sicht los und können uns "demokratisch legitimiert" die Hosenträger langziehen und überall "niet" sagen, wenn uns der Kram der Fuzzis nicht passt. Die Komission wird zwar von der jeweiligen Nationalregierung, gestellt, dennoch hat das Parlament ein paar Kniffe, derartige Alleingänge der Herren Sonnenkönig zu begrenzen. Nur momentan sitzen da halt ja-sagende Trantüten und ein paar engagierte EU Fans, die sich jedoch an den Trantüten die Finger wundkratzen und dran verzweifeln.
    Euer Falkenseer

  11. Re: Ehm.. Moment mal...

    Autor: TheDUDE 27.03.12 - 21:12

    Demokratie ist die modernste Form der Diktatur.
    Wir dürfen unsere Diktatoren wählen aber haben bis zur nächsten Wahl die Schnauze zu halten.

    Ein wenig Sarkasmus ist dabei aber ein Fünkchen Wahrheit auch.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Cegeka Deutschland GmbH, Flughafen Frankfurt
  2. Stadt Norderney, Norderney
  3. Concardis GmbH, Eschborn
  4. Consors Finanz, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 13,99€
  2. 2,99€
  3. (-71%) 11,50€
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go
  2. Testlabor-Leiter 5G bringt durch "mehr Antennen weniger Strahlung"
  3. Sindelfingen Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00