Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acta: EU-Kommission will Druck…

Hört auf zu jammern ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hört auf zu jammern ...

    Autor: M 28.03.12 - 15:04

    IMHO:

    und mobilisiert lieber die Massen damit dieser Drecksverein von EU endlich abgeschafft wird. Ich kann es nicht mehr hören ... "Durch die EU haben wir alle nur gewonnen" ... BULLSHIT! ... Durch die EU haben wir die Eigenständigkeit des Staates verloren und unsere Politiker sind nur noch Marionetten von den Strippenzieher in Brüssel und den Lobbyverbänden.

    Lasst euch doch nicht verarschen und macht endlich einen Schlussstrich, oder glaubt ihr ACTA war das letzte was die Grundrechte jedes einzelnen untergraben wird? Idiotisch das anzunehmen. Es war erst die Spitze des Eisbergs! Den gesamten verdammten Teil unter Wasser bekommt ihr doch gar nicht mit! Das wird schön hinter verschlossenen Türen beschlossen und die Politiker sagen nur noch "Ja, wir müssen das nun halt ratifizieren" und "Die jungen Leute haben eh von nix eine Ahnung".

    Das ganze korrupte Drecks-System muss endlich vom Erdboden verschwinden! Es ist ein Bollwerk des Kapitalismus und der damit verbundenen Korruption! Sollen die Herrschaften doch einmal was sinnvolles beschließen und die komplette (!) Menschenrechtscarta anerkennen.

    Unsere Eltern haben es Verbrochen! Die haben sich in die EU eingekauft und die junge Generation soll nun nichts zum sagen haben? Wo leben wir denn? Wenn man es genauer betrachtet herrscht sogar in Cuba mehr Demokratie als in so manchen Staaten der EU und in der EU überhaupt.

    Was bringt denn das ewige Protestieren auf den Straßen? Gar nichts! Da muss mehr Pfeffer rein! Beschießt doch das Parlament mit Farbkugeln damit jeder sieht das das Gebäude aussen genauso dreckig ist wie innen! Das wäre doch mal ein Zeichen!!!! Aber nein das kann man ja wieder nicht machen, von wegen gewaltlose Proteste. Also ich kann mich an kein korruptes System erinnern welches komplett Gewaltlos verschwunden ist. Die Gewalt soll sich auch nicht gegen die Menschen richten sondern gegen die Apparatur dieses verseuchten Systems. Oder behindert die Eingänge zu den Parlamenten mit anketten oder was weis ich. Mauert doch die Türen zu damit keiner mehr rein kommt. Mensch Leute - mehr Kreativität kann man sich schon erwarten!

    Soviel zu meiner Meinung - viel Spass beim Zerpflücken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.12 15:05 durch M.

  2. Re: Hört auf zu jammern ...

    Autor: Endwickler 30.03.12 - 08:59

    Ja, stimmt, deine Meinung, oder zumindest dein Text, ist sinnfrei.
    Zum einen forderst du den Leser auf, Massen zu mobilisieren, ein paar Zeilen weiter schreibst du, dass der Leser sowieso nichts mitbekommt, was abgeht. Wieso und mit welchen Argumenten soll jemand, der in deinen Augen doof, unfähig, blind und merkbefreit ist, Massen mobilisieren? Beschimpfungen helfen da ungemein, ja, sicher, klar: NEIN, das tun sie nicht.

    Dann kommst du auf die Eltern zu sprechen, was wieder mehr nach einer Stunde beim Psychiater klingt. Manche bezahlen da viel Geld dafür, glaube ich. Solange es dir hilft, ist da nichts dagegen zu sagen.

    Die EU als Lobbyzentrale ist doch viel besser zu gebrauchen als wenn man in jedem einzelnen Staat neu mit den Parteien reden muss, damit sie endlich mal wissen, was man will und was sie meinen sollten.

    Also: Hör auf, zu jammern und fange mal an, die Massen zu mobilisieren, denn du bist der Bürger, der weiß, wie es unter Wasser aussieht, wenn über einem ein Eisberg ist. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.12 09:01 durch Endwickler.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Bremen
  4. Ober Scharrer Gruppe GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Karma-Spyware: Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten
Karma-Spyware
Wie US-Auftragsspione beliebige iPhones hackten

Eine Spionageabteilung im Auftrag der Vereinigten Arabischen Emirate soll die iPhones von Aktivisten, Diplomaten und ausländischen Regierungschefs gehackt haben. Das Tool sei wie Weihnachten gewesen, sagte eine frühere NSA-Mitarbeiterin und Ex-Kollegin von Edward Snowden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Update O2-Nutzer berichten über eSIM-Ausfälle beim iPhone
  2. Apple iPhone 11 soll Trio-Kamerasystem erhalten
  3. iPhone mit eSIM im Test Endlich Dual-SIM auf dem iPhone

  1. Galaxy S10 im Hands on: Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle
    Galaxy S10 im Hands on
    Samsung bringt vier neue Galaxy-S10-Modelle

    Mit der neuen Galaxy-S10-Reihe will Samsung wieder mehr Innovationen liefern und nicht nur mit der Konkurrenz gleichziehen. Die neuen Geräte kommen mit Multikamera-Systemen, Display-Fingerabdrucksensoren und interessanter Ladetechnik - sogar ein 5G-Modell hat der Anbieter im Portfolio.

  2. Galaxy Buds: Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten
    Galaxy Buds
    Samsungs neue Hörstöpsel sollen 6 Stunden durchhalten

    Mit den Galaxy Buds hat Samsung neue kabellose Hörstöpsel vorgestellt. Für True Wireless In-Ears haben sie eine recht lange Akkulaufzeit. Das Ladeetui lässt sich kabellos laden - beispielsweise auf dem neuen Galaxy S10.

  3. Galaxy Watch Active im Hands on: Samsungs neue Smartwatch kostet 250 Euro
    Galaxy Watch Active im Hands on
    Samsungs neue Smartwatch kostet 250 Euro

    Bei der neuen Galaxy Watch Active hat Samsung die drehbare Lünette weggelassen - dafür aber auch den Preis gesenkt. Für 250 Euro bekommen Nutzer eine kompakte Smartwatch, die für unseren Geschmack aber ein etwas größeres Display hätte vertragen können.


  1. 20:30

  2. 20:30

  3. 20:30

  4. 18:15

  5. 17:50

  6. 17:33

  7. 17:15

  8. 16:50