Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acta: EU-Kommission will Druck…

Hört auf zu jammern ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hört auf zu jammern ...

    Autor: M 28.03.12 - 15:04

    IMHO:

    und mobilisiert lieber die Massen damit dieser Drecksverein von EU endlich abgeschafft wird. Ich kann es nicht mehr hören ... "Durch die EU haben wir alle nur gewonnen" ... BULLSHIT! ... Durch die EU haben wir die Eigenständigkeit des Staates verloren und unsere Politiker sind nur noch Marionetten von den Strippenzieher in Brüssel und den Lobbyverbänden.

    Lasst euch doch nicht verarschen und macht endlich einen Schlussstrich, oder glaubt ihr ACTA war das letzte was die Grundrechte jedes einzelnen untergraben wird? Idiotisch das anzunehmen. Es war erst die Spitze des Eisbergs! Den gesamten verdammten Teil unter Wasser bekommt ihr doch gar nicht mit! Das wird schön hinter verschlossenen Türen beschlossen und die Politiker sagen nur noch "Ja, wir müssen das nun halt ratifizieren" und "Die jungen Leute haben eh von nix eine Ahnung".

    Das ganze korrupte Drecks-System muss endlich vom Erdboden verschwinden! Es ist ein Bollwerk des Kapitalismus und der damit verbundenen Korruption! Sollen die Herrschaften doch einmal was sinnvolles beschließen und die komplette (!) Menschenrechtscarta anerkennen.

    Unsere Eltern haben es Verbrochen! Die haben sich in die EU eingekauft und die junge Generation soll nun nichts zum sagen haben? Wo leben wir denn? Wenn man es genauer betrachtet herrscht sogar in Cuba mehr Demokratie als in so manchen Staaten der EU und in der EU überhaupt.

    Was bringt denn das ewige Protestieren auf den Straßen? Gar nichts! Da muss mehr Pfeffer rein! Beschießt doch das Parlament mit Farbkugeln damit jeder sieht das das Gebäude aussen genauso dreckig ist wie innen! Das wäre doch mal ein Zeichen!!!! Aber nein das kann man ja wieder nicht machen, von wegen gewaltlose Proteste. Also ich kann mich an kein korruptes System erinnern welches komplett Gewaltlos verschwunden ist. Die Gewalt soll sich auch nicht gegen die Menschen richten sondern gegen die Apparatur dieses verseuchten Systems. Oder behindert die Eingänge zu den Parlamenten mit anketten oder was weis ich. Mauert doch die Türen zu damit keiner mehr rein kommt. Mensch Leute - mehr Kreativität kann man sich schon erwarten!

    Soviel zu meiner Meinung - viel Spass beim Zerpflücken!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.03.12 15:05 durch M.

  2. Re: Hört auf zu jammern ...

    Autor: Endwickler 30.03.12 - 08:59

    Ja, stimmt, deine Meinung, oder zumindest dein Text, ist sinnfrei.
    Zum einen forderst du den Leser auf, Massen zu mobilisieren, ein paar Zeilen weiter schreibst du, dass der Leser sowieso nichts mitbekommt, was abgeht. Wieso und mit welchen Argumenten soll jemand, der in deinen Augen doof, unfähig, blind und merkbefreit ist, Massen mobilisieren? Beschimpfungen helfen da ungemein, ja, sicher, klar: NEIN, das tun sie nicht.

    Dann kommst du auf die Eltern zu sprechen, was wieder mehr nach einer Stunde beim Psychiater klingt. Manche bezahlen da viel Geld dafür, glaube ich. Solange es dir hilft, ist da nichts dagegen zu sagen.

    Die EU als Lobbyzentrale ist doch viel besser zu gebrauchen als wenn man in jedem einzelnen Staat neu mit den Parteien reden muss, damit sie endlich mal wissen, was man will und was sie meinen sollten.

    Also: Hör auf, zu jammern und fange mal an, die Massen zu mobilisieren, denn du bist der Bürger, der weiß, wie es unter Wasser aussieht, wenn über einem ein Eisberg ist. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.03.12 09:01 durch Endwickler.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PSYCHIATRISCHE KLINIK UELZEN gemeinnützige GmbH, Uelzen
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Stade
  3. VIRAMED BIOTECH AG', Planegg
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 239,00€
  2. 149,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27