1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acta: Petition an den Bundestag…

Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: jucs 13.03.12 - 19:41

    Hallo jucs,

    Diese E-Mail wurde gesendet, weil Sie die 'Passwort vergessen' Funktion benutzt haben. Um ein neues Passwort einzugeben, klicken Sie bitte auf folgenden Link:

    ...

    IP: 192.168.92.11

    Benutzername: ...

    Mit freundlichen Grüßen
    Der Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages

  2. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: subbalukas 13.03.12 - 20:34

    Herrlich ist auch, wenn man die Liste der Unterzeichner nach Bundesländern sortiert und schaut, wie viele unterschiedliche Schreibweisen es für Deutschland es gibt (Deutschlanf, Deutschlang, Deutschlnad...) und von wie vielen Leuten der gleiche Tippfehler gemacht wurde. Man sollte meinen, selbst der Durchschnittsbürger überprüft bei einer Neuanmeldung noch mal seine Angaben, aber falsch gemeint :-)

  3. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: Zwangsangemeldet 13.03.12 - 23:26

    Wie viele gibt es, die "Schland!" eingegeben haben?

  4. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: blubberlutsch 14.03.12 - 06:12

    wieso muss man überhaupt sein land selbst eingeben.. ein dropdownmenü hätte es auch getan

  5. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: benji83 14.03.12 - 08:22

    Das hätte doch bei der Entwicklung drölf Myriaden Euro mehr gekostet. Du weißt doch wie das bei Staatsprojekten läuft, gerade in der IT.

  6. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: Bachsau 14.03.12 - 22:15

    jucs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese E-Mail wurde gesendet, weil Sie die 'Passwort vergessen' Funktion
    > benutzt haben.

    Wie wäre es, sich zu organisieren, um zu verhindern, dass man sein Passwort "vergisst"? Ich bin dafür, alle Passwort-Vergessen-Funktionen abzuschaffen, damit die Leute lernen auf ihre Login-Daten zu achten.

  7. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: Nasenbaer 14.03.12 - 22:37

    Und wie oft hast du schonmal dein PW zurückgesetzt?

    Manchmal wird man auch dazu gezwungen, weil das eingebene PW nicht mit dem abgespeicherten PW übereinstimmt (Probleme mit Sonderzeichen *g*). Und wenn man für jeden Login ein anderes PW nimmt, dann kannst auch du dir sicher nicht alle PWs merken, wenn sie sicher sind (d.h. min. 10 Zeichen und Sonderzeichen usw.).
    Ohne PW-Verwaltung geht da gar nichts. :)

  8. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: me2 15.03.12 - 12:47

    Papier + Stift + Fester Aufbewahrungsort

    Das ist die Lösung für Passwörter, die keinen besonderen Schutz (zum Beispiel vor Einbrechern) benötigen, und sehr sicher gegenüber Trojanern.

  9. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: Nasenbaer 15.03.12 - 13:24

    Richtig aber auch denkbar inpraktikabel. Webshops, Foren, div. Webseiten, email-Accounts etc. verlangen doch immer (öfter) nach nem Account. Für alle ein anderes Passwort ist zwingend so wie manche Login-Systeme konzipiert sind (Stichwort: unverschlüsseltes speichern von PWs). Alle immer und immer wieder vom Zettel abschreiben ist da doch viel zu umständlich, sicher ja, aber dennoch umständlich.

    Gegen Trojaner hilft meist Brain 2.0 und das Sperren von JavaScripten im Browser - das sind die größten Scheunentore.

  10. Re: Lustige Netzadmins haben die da beim Bundestag...

    Autor: Bachsau 15.03.12 - 14:37

    Man kann die Passwörter auch verschlüsselt im Browser speichern (Master-Passwort!). Vorrausgesetzt man hält seinen Rechner virenfrei.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Württembergische Gemeinde-Versicherung a.G., Stuttgart
  2. Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  3. Compana Software GmbH, Feucht
  4. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2.533,48€ (Bestpreis mit Saturn - Vergleichspreis: 2.999€)
  2. 59,39€ (Digital Deluxe Edition) / 46,19€ (Standard Edition)
  3. (u. a. Asus Prime Z390-A Mainboard + Intel i5-9600K für 319,56€, MSI MPG Z490 Gaming Edge Wifi...
  4. (u. a. Lenovo Q27q 27 Zoll IPS WQHD FreeSync für 223,23€, Lenovo Legion 5 15,6 Zoll FHD IPS...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hildmann, Naidoo, Identitäre: Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist
Hildmann, Naidoo, Identitäre
Warum Telegram bei Rechten so beliebt ist

Wer auf Telegram hetzt, den Holocaust leugnet oder Verschwörungsideologien verbreitet, muss nicht befürchten, dass seine Beiträge gelöscht werden. Auch große Gruppen fallen dort nicht unters NetzDG, die Strafverfolgung ist schwierig.
Ein Bericht von Stefan Krempl


    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann


      Elektromobilität: Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen
      Elektromobilität
      Ein Schiff, angetrieben durch die Kraft der Wellen

      Ein philippinischer Schiffbauer hat ein elektrisch angetriebenes Schiff entworfen, das den Strom für die Maschine selbst erzeugt.

      1. Elektromobilität Neues Elektroschiff für Fahrten durch norwegische Fjorde
      2. Autonomes Schiff IBM testet KI-Kapitän für autonome Mayflower
      3. Induktives Laden Elektrofähre in Norwegen lädt drahtlos