1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adhocracy: Bundestag gegen…

Arbeitsgruppe, Kommission, Expertengremium

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arbeitsgruppe, Kommission, Expertengremium

    Autor: /mecki78 21.02.11 - 20:16

    "Arbeitsgruppe, Kommission, Expertengremium", das sind typische Begriffe die in Dtl. am besten verboten gehören! Letztlich bedeutet das nämlich nur irgendwelche Leute, ohne Sachkenntnisse zu einem Thema, setzen sich zusammen, diskutieren ewig lange über genau dieses Thema, was sie nicht im Ansatz verstehen, und am Ende führt das zu einen von drei Ergebnissen:

    1. Es passiert gar nichts.

    2. Es passiert irgendetwas, was keiner will, womit keiner zufrieden ist, was keiner braucht, aber den Steuerzahler Mio kostet.

    3. Es passiert genau das, was vor der Ernennung der Gruppe eigentlich schon geplant gewesen ist.

    Wenn man schon die *ECHTEN* Experten (CCC) an der Hand hat und diese einem sogar noch anbieten ein System kostenlos und einsatzfertig zu liefern, so dass es weder den Steuerzahler noch den Staatshaushalt belastet, wie *BESCHEUERT* muss eine Regierung sein das nicht sofort dankbar anzunehmen? Da sieht man wie blöd unsere Politiker sind. Die handeln nur in ihren eigenen Interessen. Wenn du morgen die Lösung aller Energieprobleme anbietest (billigen Strom für alle und das 100% ökologisch) oder eine unglaubliche Einnahmequelle, die dem Staat auf Jahre Mrd sichert, ohne jegliche Mehrbelastung der Bürger... läuft das gegen ihre Interessen, werden sie eine Expertenkommission berufen, die sich erstmal dazu beraten soll und die wird dann das ganze ablehnen oder eben was ganz anderes machen, was in keiner Weise auch nur vergleichbar mit dem ursprünglichen Vorschlag ist und wovon keiner profitiert.

    /Mecki

  2. Re: Arbeitsgruppe, Kommission, Expertengremium

    Autor: spanther 22.02.11 - 15:05

    Wie verblödet die da im Bundestag sind, weiß ich schon seit Jahren. Das ist auch der Grund, weshalb ich immer stärker resigniere. Ich ertrage täglich deren Bullshit und es macht mich immer mehr fertig. Mit anzusehen, wie Menschen so dumm sein können und so einen Scheiß nach dem anderen abziehen, so vielen Mitmenschen Schaden zufügen und das alles nur für ein bisschen Papier mit Zahlen drauf...

    Was für eine Welt ist das, fragte ich mich schon sehr oft...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. nicos AG, Münster
  2. VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gerichtsurteile: Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind
Gerichtsurteile
Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Wenn Beschäftigte bei der Internetnutzung nicht aufpassen oder ihre Befugnisse überschreiten, droht unter Umständen die Kündigung. Das gilt auch und vor allem für IT-Fachleute.
Von Harald Büring

  1. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  2. München Google stellt Standort für 1.500 weitere Beschäftigte vor
  3. Erreichbarkeit im Job Server fallen auch im Urlaub aus

Thinkpad T14s (AMD) im Test: Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen
Thinkpad T14s (AMD) im Test
Lenovos kleines Schwarzes kann noch immer überzeugen

Sechs Kerne und die beste Tastatur: Durch AMDs Renoir gehört das Thinkpad T14s zu Lenovos besten Geräten - trotz verlötetem RAM.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Lenovo Auch die zweite Thinkbook-Generation startet bei 820 Euro
  2. Ubuntu Lenovo baut sein Linux-Angebot massiv aus
  3. Yoga (Slim) 9i Tiger-Lake-Notebooks mit hellem 4K-Display

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde