Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adultking: Pornounternehmer will…

Der soll lieber mal aufpassen....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: dierochade 23.01.13 - 18:36

    mit seinem Porn, sonst verbieten die prüden Amis ihm irgendwann auch mal die Entgegennahme von Zahlungen.

    Das ist in meinen Augen echt abartig. Wenn mehrere Zahlungsdienstleister parallel beschließen, einen *unbescholtenen* Dritten den Hahn abzudrehen, ist das aus meiner Sicht ein Fall für die Anti-Trust/Kartellbehörden.

    Bei Wikileaks wars schon das selbe. Es kann doch nicht sein, dass man so jeden mundtot machen kann, der einem nicht ins Konzept passt.

  2. Re: Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: Charles Marlow 23.01.13 - 19:18

    dierochade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit seinem Porn, sonst verbieten die prüden Amis ihm irgendwann auch mal
    > die Entgegennahme von Zahlungen.

    Hätte nur Romney die Präsidentschaftswahlen gewinnen müssen. Unter Bush jr. hat sich das FBI auch hingabevoll der Porno-Verfolgung gewidmet, damit ihnen ja kein Terrorist in die Arme läuft. Max Hardcore z.B. haben sie so einen Strick gedreht.

    > Das ist in meinen Augen echt abartig. Wenn mehrere Zahlungsdienstleister
    > parallel beschließen, einen *unbescholtenen* Dritten den Hahn abzudrehen,
    > ist das aus meiner Sicht ein Fall für die Anti-Trust/Kartellbehörden.

    Welche? Die muss es erstmal geben.

    > Bei Wikileaks wars schon das selbe.

    Das war vorauseilender Gehorsam von PayPal bzw. eBay. Die haben wohl gedacht, dass Wikileaks auf der gleichen Liste landet wie Kuba.

    > Es kann doch nicht sein, dass man so jeden mundtot machen kann, der einem
    > nicht ins Konzept passt.

    Doch, das wiederum ist typisch amerikanisch.

  3. Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: aktenwaelzer 23.01.13 - 20:30

    dierochade schrieb:

    > einen *unbescholtenen* Dritten den Hahn abzudrehen,

    LOL!

    Ja ne, is' klar.

  4. Re: Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: Garius 23.01.13 - 20:59

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dierochade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mit seinem Porn, sonst verbieten die prüden Amis ihm irgendwann auch mal
    > > die Entgegennahme von Zahlungen.
    >
    > Hätte nur Romney die Präsidentschaftswahlen gewinnen müssen. Unter Bush jr.
    > hat sich das FBI auch hingabevoll der Porno-Verfolgung gewidmet, damit
    > ihnen ja kein Terrorist in die Arme läuft. Max Hardcore z.B. haben sie so
    > einen Strick gedreht.
    > [...]
    Also, man kann ja von seinen Filmen halten was man will, ihn aber wegen einverständlicher gespielter Gewaltdarstellungen den Prozess zu machen, während Hollywood fein weiter einen Metzelfilm nach dem anderen produziert, ist einfach nur unglaublich.

  5. Re: Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: ckielhorn 23.01.13 - 21:27

    Mit dem Unterschied, dass das es bei Hollywood nur so aussieht, bei porn aber real ist.

  6. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: pythoneer 23.01.13 - 21:39

    aktenwaelzer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dierochade schrieb:
    >
    > > einen *unbescholtenen* Dritten den Hahn abzudrehen,
    >
    > LOL!
    >
    > Ja ne, is' klar.

    Was hast du gegen MEGA vorzulegen, außer "LOL!" ?

  7. Re: Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: Garius 23.01.13 - 21:53

    ckielhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Unterschied, dass das es bei Hollywood nur so aussieht, bei porn
    > aber real ist.
    [www.youtube.com]

  8. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: Charles Marlow 23.01.13 - 23:17

    > Was hast du gegen MEGA vorzulegen, außer "LOL!" ?

    Nicht füttern! Der kommt ganz gewiss nicht zum Diskutieren her.

  9. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: Crapple 24.01.13 - 02:42

    aktenwaelzer schrieb:

    > LOL!
    >
    > Ja ne, is' klar.

    ROFL!

    Ja ne, is' klar.

  10. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: tupolew 24.01.13 - 06:26

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aktenwaelzer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dierochade schrieb:
    > >
    > > > einen *unbescholtenen* Dritten den Hahn abzudrehen,
    > >
    > > LOL!
    > >
    > > Ja ne, is' klar.
    >
    > Was hast du gegen MEGA vorzulegen, außer "LOL!" ?

    Kim Schmitz?

    In Anbetracht dieses kranken Spinners aus Helsinki, Finnland habe ich meinem GNU die Schrotflinte gegeben.

  11. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: fratze123 24.01.13 - 07:41

    Den Schwarzkopierer-Kellerkindern braucht man nicht mit Argumenten oder gar Fakten kommen. Da sind die völlig resistent. Die meisten wurden vermutlich auch erst lange nach der FTP-World-Geschichte geboren.

  12. Re: Kim Schmitz, der unbescholtene Bürger

    Autor: spacemochi 24.01.13 - 12:58

    fratze123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Schwarzkopierer-Kellerkindern braucht man nicht mit Argumenten oder gar
    > Fakten kommen. Da sind die völlig resistent. Die meisten wurden vermutlich
    > auch erst lange nach der FTP-World-Geschichte geboren.

    +1. YMMD :D

  13. Re: Der soll lieber mal aufpassen....

    Autor: wogi 24.01.13 - 17:58

    > Doch, das wiederum ist typisch amerikanisch.

    Wieso typisch amerikanisch, das ist in anderen Ländern doch auch nicht anders ? Jede Regierung (wobei damit der Regierungsapperat und nicht Partei XY gemeint ist) hat Mechanismen um dafür zu sorgen das keine echte Alternative enstehen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. COSMO CONSULT, Berlin
  3. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Diedenbergen
  4. KEB Automation KG, Barntrup

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Razer Lancehead im Test: Drahtlose Symmetrie mit Laser
Razer Lancehead im Test
Drahtlose Symmetrie mit Laser
  1. Razer Blade Stealth 13,3- statt 12,5-Zoll-Panel im gleichen Gehäuse
  2. Razer Core im Test Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  3. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  1. Counter-Strike Go: Bei Abschuss Ransomware
    Counter-Strike Go
    Bei Abschuss Ransomware

    Wie gut ist es eigentlich um die Security von Spielen bestellt? Der Sicherheitsforscher Justin Taft wollte es herausfinden und wurde in der Source-Engine fündig. Nach einem Abschuss droht bei seiner modifizierten Karte die Infektion mit Ransomware oder anderer Schadsoftware.

  2. Hacking: Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur
    Hacking
    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

    Um gegen die Hackergruppe Fancy Bear vorzugehen, nutzt Microsoft das Markenrecht und beschlagnahmt Domains. Die kriminellen Aktivitäten der Gruppe würden "die Marke und den Ruf" des Unternehmens schädigen. Komplett stoppen lassen sich die Aktivitäten aber auch auf diesem Wege nicht.

  3. Die Woche im Video: Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
    Die Woche im Video
    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

    Golem.de-Wochenrückblick Beim IETF-Meeting in Prag wird hitzig über Internet-Standards diskutiert, bei Bitcoin stehen umstrittene Änderungen an und wir programmieren eine Spielkonsole. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21