1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Akamai: Steigende…

Zusatzkosten kein Problem

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Zusatzkosten kein Problem

    Autor: nille02 27.01.22 - 19:34

    Jeden den ich kenne regt sich nicht wegen den kosten auf, sondern das jeder seine eigne App hat die aller unterschiedlich schlecht sind.

    Die Anbieter sollen sich mal zusammen setzen und ein gemeinsames Angebot schaffen. Meinetwegen mit dazu buchbaren Optionen.

  2. JustWatch

    Autor: stuempel 27.01.22 - 19:51

    leitet dich doch jeweils zum passenden Dienst hin - das Problem ist doch faktisch von vorgestern.

  3. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: DX12forWin311 27.01.22 - 20:34

    Sonst ohne klickst du auf den Button der App und das Ding ist nach 10 Sekunden offen.

    Hätte zwar auch lieber ein Spotify für Filme bei dem anteilig abgerechnet wird wie bei Sound Cloud, aber das ist doch jammern auf hohem Niveau.

  4. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: Anonymouse 27.01.22 - 20:37

    Wirkt eher wie ein Scheinargument auf mich.

  5. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: patwoz 27.01.22 - 20:51

    Apple TV

  6. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: Flexy 27.01.22 - 21:09

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jeden den ich kenne regt sich nicht wegen den kosten auf, sondern das jeder
    > seine eigne App hat die aller unterschiedlich schlecht sind.
    >
    > Die Anbieter sollen sich mal zusammen setzen und ein gemeinsames Angebot
    > schaffen. Meinetwegen mit dazu buchbaren Optionen.


    Du kannst im TV (oder einem Mediaplayer wie der Nvidia Shield usw.) problemlos mehrere Dienste nutzen. Netflix, Disney+, Sky, Joyn, etc. pp., mit ein paar Tricks kriegst du auch noch HBO und Hulu und peacock und sonstige Anbieter aus dem Ausland ans Laufen. Geht alles mit einem einzigen Gerät. Und mit einer entsprechenden App kannst du auch einfach den Content aller Anbieter durchsuchen, dann die App starten und den Content schauen. Alles kein Problem.

    Nur: Du musst eben für den Zugang jeweils bezahlen. Und wenn du z.B. US-Anbieter schauen willst, dann musst du noch eine IP aus den USA haben (und z.B. dort ein entsprechendes Relay/VPN-Server stehen haben.. was auch Geld kostet..). Und bei ein paar Diensten kommt eben was zusammen an Kosten.
    Das ist das Problem.

  7. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: nightmar17 27.01.22 - 22:13

    patwoz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple TV


    Netflix nicht dabei und buchen kann man darüber auch nicht.

  8. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: NaruHina 27.01.22 - 22:18

    hm?
    ich kenne keine einheitliche oberfläche bei den einzelnen apps, noch kann ich sie auf einfache weise nativ nach genre oder emfphelungen durchsuchen, dass macht das ganze handling einfach lästig.

  9. Re: Zusatzkosten kein Problem

    Autor: LH 28.01.22 - 07:38

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Anbieter sollen sich mal zusammen setzen und ein gemeinsames Angebot
    > schaffen. Meinetwegen mit dazu buchbaren Optionen.

    Damit wären wir aber bei dem kleinsten gemeinsamen Nenner. Experimente wie Black Mirror: Bandersnatch wären damit wahrscheinlich nicht so einfach möglich.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*innen (m/w/div) - IT-Sicherheit
    Deutsche Rentenversicherung Bund, Würzburg
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Inbetriebnahme mit IT-Affinität
    nexnet GmbH, Berlin
  3. Systemtechniker*in CustomerCare (m/w/d)
    Bayerisches Rotes Kreuz K.d.ö.R. Landesgeschäftsstelle, München
  4. Data Analyst / Data Technology Engineer (w/m/d)
    DSD - Duales System Services GmbH, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (2TB für 199€ (UVP 549€), 1TB für 109€ (UVP 249€))
  2. (2x einlösbar, u. a. auf PCs, Monitore, Konsolen, SSDs, Peripherie, Games)
  3. (u. a. Palit RTX 3090 Ti für 1.391,98€, Zotac RTX 3090 für 1.298,99€, MSI RTX 3080 Ti für 1...
  4. 1.587€ (Bestpreis, UVP 2.599€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Wheelhome Vikenze III-e Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    2. Mit allen Extras Kia bringt EV6 GT für 70.000 Euro auf den Markt
    3. Basierend auf O2-Konzept Polestar kündigt elektrischen Roadster an

    Dopamine für Windows 10: Ein Musikplayer, wie er sein sollte
    Dopamine für Windows 10
    Ein Musikplayer, wie er sein sollte

    Helferlein Dopamine ist ein minimalistischer MP3-Player unter Windows, vertrieben als Open Source, der auch vor großen Sammlungen nicht zurückschreckt.
    Von Kristof Zerbe

    1. Checker Plus Gmail in besser

    1. DDR5: Samsung plant 1-TByte-Speichermodul
      DDR5
      Samsung plant 1-TByte-Speichermodul

      2022 sollen 512-GByte-Riegel verfügbar sein, später die doppelte Kapazität. Davon profitieren Server-CPUs wie AMDs Epyc mit zwölf Kanälen.

    2. 1 Milliarde US-Dollar: Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte
      1 Milliarde US-Dollar
      Cisco startet Gehaltserhöhung für Beschäftigte

      Cisco Systems startet zu einem ungewöhnlichen Zeitpunkt ein Programm, um die Gehälter der Beschäftigten zu erhöhen. Andere Unternehmen reduzieren Neueinstellungen und entlassen.

    3. Semi: Tesla stoppt Reservierungen für E-Sattelschlepper
      Semi
      Tesla stoppt Reservierungen für E-Sattelschlepper

      Tesla nimmt keine Reservierungen mehr für den Tesla Semi an, hat aber neue Details zu dem elektrischen Sattelschlepper bekannt gegeben.


    1. 18:32

    2. 18:25

    3. 18:05

    4. 17:54

    5. 16:10

    6. 15:54

    7. 14:59

    8. 14:29