1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alle 20 Minuten: EU-Kommission…
  6. Thema

Schaut wer noch Fernsehen?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Tezzla 25.05.16 - 16:22

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein. Natürlich schaut niemand mehr TV. Sieht man ja auch daran, dass in
    > Zeitschriftenläden (die es ja eh auch nicht mehr gibt) keine
    > TV-Zeitschriften mehr zu finden sind. Und Serien wie Jordskott laufen ja
    > ohnehin schon bei jedem noch so kleinen Streamingdienst. Ist ja klar.

    Klar gibt es noch Millionen die täglich vorgesetztes Fernsehen schauen - aber diese Gruppe ist auch ganz klar definierbar. Wenn man auch mal bei Statista schaut, erkennt man sofort das die Älteren viel mehr Fernsehen kosumieren als die Jugend. Der Trend ist nunmal aber, dass die junge Generation, meist Technikaffin in die Richtung YT und Streaming wandert und die ältere Generationen vor der Glotze hocken bleibt. Ausnahmen gibt es natürlich immer wieder.

  2. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: der_wahre_hannes 25.05.16 - 16:24

    Tezzla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der_wahre_hannes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nein. Natürlich schaut niemand mehr TV. Sieht man ja auch daran, dass in
    > > Zeitschriftenläden (die es ja eh auch nicht mehr gibt) keine
    > > TV-Zeitschriften mehr zu finden sind. Und Serien wie Jordskott laufen ja
    > > ohnehin schon bei jedem noch so kleinen Streamingdienst. Ist ja klar.
    >
    > Klar gibt es noch Millionen die täglich vorgesetztes Fernsehen schauen -
    > aber diese Gruppe ist auch ganz klar definierbar. Wenn man auch mal bei
    > Statista schaut, erkennt man sofort das die Älteren viel mehr Fernsehen
    > kosumieren als die Jugend. Der Trend ist nunmal aber, dass die junge
    > Generation, meist Technikaffin in die Richtung YT und Streaming wandert und
    > die ältere Generationen vor der Glotze hocken bleibt. Ausnahmen gibt es
    > natürlich immer wieder.

    Nein, die "Technikaffinen" sind halt die, die am lautesten schreien. Ich glaube, die Zahl der Fernsehzuschauer hat sich in den letzten Jahren nicht groß verändert. Im Gegenteil, es ist so, dass der Fernseher "nebenher" läuft, ohne, dass groß auf's Programm geachtet wird. Hauptsache Beschallung.

  3. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: plutoniumsulfat 25.05.16 - 16:25

    Damit es nicht so still ist...kenne ich, aber ob man das wirklich mit gucken bezeichnen kann? Ich weiß nicht....

  4. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: most 25.05.16 - 16:29

    buschimnetz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich schaue noch Fernsehen. Könnte an meinem Alter (36) liegen, aber diese
    > ganzen Streaming-Angebote sind mir zu Umständlich. BTW meine
    > I-Net-Anbindung ist eh zu langsam.

    Ich schaue kein Fernsehen mehr, könnte an meinem Alter liegen, bin ü40
    Mit ist die Zeit einfach zu schade und ich habe in meinem Leben schon genug Unfug für drei Leben gesehen.

    Aber klar, wer keine ordentliche Internetanbinung bekommen kann, der sollte vielleicht besser nicht darüber nachdenken.

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: der_wahre_hannes 25.05.16 - 16:29

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Damit es nicht so still ist...kenne ich, aber ob man das wirklich mit
    > gucken bezeichnen kann? Ich weiß nicht....

    Den Fernsehsendern ist's ziemlich egal, ob da nun einer aufmerksam zuguckt oder sich gerade mit der Tageszeitung beschäftigt. ;)

  6. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: xxsblack 25.05.16 - 16:35

    Ja, ich schaue sogar noch täglich TV. Mal "ernsthaft", mal nur zur "Berieselung", aber ich schaue es wieder.

    Für eine Zeitspanne von ca 1 Jahr, hatte ich mal "kurzzeitig" auch kein TV mehr geschaut, sondern Netflix und Youtube. Von Netflix und Co. halte ich mittlerweile absolut nichts mehr, und würde mir dafür niemals wieder einen Account machen. Die Zeit die heute für die Werbung drauf geht, hatte ich zu dieser Zeit dafür "verschwendet", dass ich eine für diesen Tag/Abend passende Serie, Doku, Film rausgesucht habe. Teilweise hing ich da wirklich gut 45 Minuten in der Suche, um eine passende Serie/Doku/Film zu finden, den ich nach 5 Minuten nicht wieder ausgeschalten habe.
    Bei Youtube gab es nur Let's Plays und Dokus am Abend. Die Dokubereiche die mich aber interessieren, waren bei Youtube sehr sehr schnell ausgelutscht.

    TV heute bedeutet für mich, DMAX, ZDF-Info, Arte, Phönix, Kabel 1, Viva/Comedy Central. Den Rest an Sendern finde ich sehr schwer schaubar, wegen der Werbung. Alle 15-20 Minuten ein Werbeblock von 4-7 Minuten und dann auch immer an den spannendsten Stellen. Außerdem, im alltäglichen Leben muss man bereits so vieles auswählen, da freue ich mich, wenn die TV-Sender mir mal ein wenig die Wahl abnehmen und ich dann nur noch entscheiden muss, "Ja schaue ich - Nö, schaue ich nicht". Ich würde es schade finden, wenn das "klassische TV" ausstirbt, weil Streaming in seiner heutigen Form m.M.n. absolut noch nicht das Gelbe vom Ei ist.

  7. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: xxsblack 25.05.16 - 16:38

    Da bin ich ganz deiner Meinung.
    Wenn ich abends mit meinen Hunden noch eine Runde laufe, sieht man manchmal halt was die Leute im Erdgeschoss so schauen, wenn sie noch keine Rollos unten haben. Objektiv würde ich sagen, Streaming ist noch lange nicht so verbreitet, wie hier einige gern haben wollen würden.

  8. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Zensurfeind 25.05.16 - 17:54

    Ich hab TV nur noch für die Kinder. Die lieben Cartoons.
    Sobald die gross sind, fliegt der TV aus dem Fenster.

    Selber schaue ich quasi nur noch ORF1 da der Filme ohne Werbeunterbrechungen sendet.

    Alles andere ist eine Katastrophe.
    Da kommen Zensierte Actionfilme auf Sat, RTL, Pro7 etc. normalerweise dauern solche Filme von 20:15 - 21:45 - Perfekt um dannach schlafen zu gehen und Morgen wieder zur Arbeit. Kommen solche Filme auf Privatsendern werden die mit Werbung künstlich so extrem verlängert, dass diese bis 23:00 Uhr und länger dauern.
    Also schaue ich mir diesen Mist gar nicht an.
    Nachrichten ist eh bezahlte Propaganda aus den USA. Sowas muss ich mir nicht antun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.16 17:55 durch Zensurfeind.

  9. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: TC 25.05.16 - 17:54

    Definiere “schauen“

    Echtzeit? selten. ich lasse meinen TVH Raspi aber oft was aufnehmen und schaue es bei Gelegenheit am Stück. falls aber mal doch direkt einen Primetime-Film gucken will, stell ich auf Timeshift und fang ne Stunde später an...

    ich hab aber auch nur LTE daher kein Netflix o.ä.

  10. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Hotohori 25.05.16 - 17:58

    Ich schalte den TV nur noch für Formel 1 ein und gäbe es da eine legale Online Möglichkeit es ohne Werbung zu gucken ohne andere Dinge mit zu zahlen, wäre ich komplett weg vom TV.

    Die Frage ist doch: brauche ich heute noch TV?

    Nein, dank Internet gibt es so viel mehr Möglichkeiten seine Freizeit anders zu nutzen um sich zu unterhalten, dass sehr viele auch ohne TV auskommen. Von daher hat TV in dieser Form eh keine Zukunft mehr, lustig aber, dass dennoch ständig neue Sender von den Privaten kommen um noch mehr Werbung unterbringen zu können...

    Ich denke das TV verschläft hier den Internet Trend komplett und das wird den meisten Sendern letzten Endes irgendwann das Genick brechen.

  11. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: xxsblack 25.05.16 - 18:03

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke das TV verschläft hier den Internet Trend komplett und das wird
    > den meisten Sendern letzten Endes irgendwann das Genick brechen.


    Oh neeee! Die verschlafen absolut nicht den Internet Trend! Ich gebe dir mal den Tipp, schau mal bewusst Werbung im TV! Die TV-Sender schaffen sich selbst ab, weil sie in Werbung ständig auf ihr Online-Angebot vermerken! Egal ob es Werbung von Unternehmen ist oder von den Sendern selbst, man bekommt immer den Tipp, "informiere dich auf unserer Internetseite"! Die gezeigte Werbung wird der Genickbruch, weil es von den Plattformen wo es gezeigt wird wegführt.

  12. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Hotohori 25.05.16 - 18:09

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definiere “schauen“
    >
    > Echtzeit? selten. ich lasse meinen TVH Raspi aber oft was aufnehmen und
    > schaue es bei Gelegenheit am Stück. falls aber mal doch direkt einen
    > Primetime-Film gucken will, stell ich auf Timeshift und fang ne Stunde
    > später an...
    >
    > ich hab aber auch nur LTE daher kein Netflix o.ä.

    Bei Filmen habe ich das ne Zeit lang auch so mit Timeshift gemacht, allerdings schneiden die TV Sender auch gerne mal an den Filmen rum und gerade der Abspann fehlt dann auch fast immer.

    Gerade der Abspann ist das für mich so die "vom Film zurück ins RL kommen" Phase, in der ich noch mal den Film Revue passieren lasse. Ohne ist das einfach ein Film Ende, Zack, willkommen zurück in der Realität. Vielleicht mögen das ja die heutigen Leute in unserer Stressgesellschaft, aber ich bin älter und noch zu einer Zeit groß geworden als man sich bei allem mehr Zeit ließ und so entstand bei mir eben dieses Ritual beim Abspann, ich sitze auch im Kino immer bis zum Abspann Ende, während der Großteil aus dem Saal rennt sobald der Abspann beginnt.

    Darum bin ich inzwischen doch mehr zu VoD übergegangen, da findet man meist direkt die BD/DVD Fassung.

    Habe Maxdome schon eine Weile nicht mehr benutzt, aber vor 2 Jahren boten die noch die Möglichkeit Filme entweder komplett runter zu laden (und 1 Monat es sich anzusehen - einmal gestartet 48 Stunden) oder sie zu buffern bis man sie am Stück durchsehen kann, was bei langsamerem Internet dann halt schon mal 30 Minuten und länger, je nach gewählter Qualität, dauern kann.

    Amazon Prime bietet das zum Beispiel nicht, da muss die Leitung stark genug sein zum direkten streamen. So konnte ich damals HD mit meiner DSL3000er Leitung gucken, wofür man ja normal eine deutlich höhere Bandbreite benötigt.

  13. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: JTR 25.05.16 - 18:10

    Meine Dosis Fernsehen: Nano und danach Tagesschau auf 3Sat, danach Tagesschau auf SRF1, fertig. Am Freitag Abend bei SRF2 evt. mal ein Film oder mal eine Politsendung oder Reportage bei ARTE und Co. Ganz selten mal Kabel 1 ein Film. Aber Pro7, Sat1, RTL usw. weiter meide ich wie der Teufel das Weihwasser. Da kommt gefühlt alle 20min 5 bis 10min Werbung (ich zähle Werbebanner und Eigenwerbung auch dazu). Also dass die deutschen Privatsender an diese Vorgabe bisher hielt, kann ich nicht glauben.

  14. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Heinzel 25.05.16 - 18:10

    Was stirbt zuerst?

    - Das Fernsehen
    - Das Papierbuch
    - Die Tageszeitung (in Papierform)
    - Das Pornoheft...

    Ich fürchte das Fernsehen begleitet uns noch eine ganze Weile.

    Es ist ja auch egal ob es jemand schaut. Wichtig ist was dafür an Werbung bezahlt wird.

    Ich habe selbst keinen Fernseher aber schaue doch Fernsehen (jeder der schonmal Jan Böhmermann gesehen hat schaut Fernsehen auf die ein oder andere Art und Weise). Was ich nicht mache ist aus Langeweile vor der Glotzkiste sitzen und sich dabei mit allem möglichen Scheiss berieseln lassen. Diese Aufgabe übernimmt das Internet genausogut...

  15. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: JTR 25.05.16 - 18:11

    Ja sollen sie mal offen für Torrent Werbung mache, da ist das beste Angebot am zeitnahesten immer verfügbar. Torrent: dafür werden Filme gemacht ;)

  16. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Hotohori 25.05.16 - 18:12

    xxsblack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich denke das TV verschläft hier den Internet Trend komplett und das
    > wird
    > > den meisten Sendern letzten Endes irgendwann das Genick brechen.
    >
    > Oh neeee! Die verschlafen absolut nicht den Internet Trend! Ich gebe dir
    > mal den Tipp, schau mal bewusst Werbung im TV! Die TV-Sender schaffen sich
    > selbst ab, weil sie in Werbung ständig auf ihr Online-Angebot vermerken!
    > Egal ob es Werbung von Unternehmen ist oder von den Sendern selbst, man
    > bekommt immer den Tipp, "informiere dich auf unserer Internetseite"! Die
    > gezeigte Werbung wird der Genickbruch, weil es von den Plattformen wo es
    > gezeigt wird wegführt.

    Natürlich verschlafen sie den Internet Trend, weil mehr als einen Internet Auftritt haben sie ja nicht zu bieten. Mal abgesehen von ihren VoD Angeboten abgesehen, die aber nichts mit ihrem TV Sender zu tun hat. Das TV Programm selbst ist doch immer noch exakt genauso wie vor dem Internet.

  17. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Hotohori 25.05.16 - 18:19

    Ist doch klar was zuletzt stirbt: das Pornoheft. ;)

    Irgendwann hat auch die große breite Masse die Nase voll von den TV Sendern und dann guckt einfach Niemand mehr, somit purzeln die Werbepreise und die Sender nehmen noch weniger für einen Spot ein.

    Vor allem RTL und Co stecken doch längst in einem Teufelskreislauf fest. Zu wenig Werbeeinnahmen > mehr Werbung zum kompensieren > noch weniger Werbeeinnahmen > noch mehr Werbung zum kompensieren usw. Irgendwann läuft tatsächlich und nicht nur gefühlt mehr Werbung am Tag als richtiger TV Inhalt.

    Tatsache ist, dass das ein schleichender Tot auf Raten ist. Mit jedem mal mehr Werbung schneiden sie wieder einen teil der äußeren Zuschauer weg, nämlich die, denen es zu viel Werbung wurde. Und so beschneiden sie immer weiter und weiter ihre eigene Zielgruppe bis zu eine Punkt, bei dem rein gar nichts mehr hilft, nur noch das schließen des Senders.

    TV Sender sind halt wie viele Firmen, Politiker etc. Es werden immer nur Notlösungen gesucht, die jetzt funktionieren, aber nur bis zu einem gewissen Zeitpunkt und nicht auf Dauer. Was immer fehlt ist die nötige Weitsicht um Probleme wirklich zu lösen und sie nicht bloß vor sich herzuschieben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.16 18:22 durch Hotohori.

  18. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Heartless 25.05.16 - 19:05

    Noch genug saubere Kleidung im Schrank und nen guten Imbiss um die Ecke, da kann man die Frau noch ein wenig im Karton lassen.

  19. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Whitey 25.05.16 - 19:12

    Blackhazard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Nachrichten oder Morgen Magazine kann ich noch nachvollziehen...dann
    > ist Arbeitszeit in der Regel und abends läuft entweder Streaming oder
    > eigener Content aber Fernsehen ist durch Werbung und bullshit-Content
    > einfach zu uninteressant geworden.

    Auf youtube muss ich mir über meinen SmartTV auch ständig irgendwelche Werbespots ansehen, die teils deutlich länger sind als der Kram im Fernsehen. Dort kann man zwar nach ein paar Sekunden überspringen, aber das geht auch_nicht_immer.

    Der wesentliche Punkt ist doch: früher war jeder gegen PayTV, heute akzeptieren die Leute Angebote wie Netflix und co. das ist im Grunde das selbe und so wird das Publikum langsam aber sicher an Bezahlfernsehen gewöhnt. Zudem kann man mit dem Pseudoargument der Werbefreiheit immer weiter entsprechende Preiserhöhungen bzw. höhere Preise allgemein rechtfertigen.
    Was sich verschiebt ist nicht 'Fernsehen' per se, sondern die Art und Weise der Nutzung sowie das Angebot. Ob ich mir Abends Dr. House auf Netflix ansehe oder auf RTL ist letztlich egal - unterscheidet sich dann ggf. hinsichtlich Werbung, Verfügbarkeit weiterer Folgen, Flexiblität usw., aber es ist und bleibt 'Fernsehen' bzw. Fernseh-like-Consum.

  20. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Autor: Anonymer Nutzer 25.05.16 - 19:18

    Henne231 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fernsehen (und deren Werbe relevante Wirkung) wird doch mittlerweile total
    > überschätzt.
    Das denke es wird unterschätzt. Irgendwie gibt es immer mehr Schafe.

    > Die kommende Generation (jetzt 20-25,30), die richtig Geld verdient guckt
    > doch immer weniger Fernsehen.
    Und das soll irgendwas beeinflussen? Es sind ja immer weniger, die "richtig Geld" verdienen.

    > Und ganz ehrlich: Meine Freizeit ist mir einfach zu schade um für eine 45
    > minütige Serie 30 min Werbung in Kauf zu nehmen. Kaufe mir dann lieber die
    > DVD, Streame oder beschaffe mir es "wo anders".
    So gehe ich auch vor und habe nicht mal mehr einen Fernseher daheim. Bei meinem Samsung habe ich die TV-Einheit bearbeitet habe nun keine Antennanschlüsse mehr. So spare ich zusätzlich noch Gebühren, denn ich kann ja nichts empfangen. Vor rund zwei Wochen bekam ich ein Schreiben, dass ich befreit bin und ich auch die bisherige Rechnung als gegenstandslos betrachten soll.

    In meinem Bekanntenkreis versteht das aber niemand. Da kann man sich gar nicht vorstellen, dass man ohne TV leben kann. Ich kenne nicht einen, der kein TV schaut. Wenn irgendwo ne neue Serie anfängt, dann kann man auch wenig mitreden, wenn man alles schon vor nem Jahr komplett gesehen hat. Die Leute wollen sich berieseln lassen und schalten ihr Hirn komplett aus. Wenn sie nicht TV schauen, haben sie nichts zu bereden. In deren Augen bin ich ein hackender Freak, welcher sich auf dubiosen Seiten mit Verschwörungstheorien rumtreibt.

    Es gibt heutzutage auch Leute in IT-Abteilungen, welche kein Golem oder Heise kennen. Immer mehr Leute vegitieren nur noch so vor sich hin und meckern über den Scheiss, der im TV läuft. Kompletter Brain-Wash.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hekatron Technik GmbH, Sulzburg
  2. Savencia Fromage & Dairy Deutschland GmbH, Wiesbaden
  3. FRILO Software GmbH, Stuttgart, Dresden, München
  4. Evotec SE, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 7,29€
  3. 13,49€
  4. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme