Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allensbach-Umfrage: Zwei Drittel…

Abomodell mit Zugangscode

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Mopsmelder500 06.11.14 - 14:31

    dann zahlen die die es wollen und nutzen. Den Rest regelt der Markt.

    Oder eine "Basisdienst" aus 1 TV, einem Radiokanal und einer Webseite

  2. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: peter_pan 06.11.14 - 14:39

    Das lässt sich digital prima umsetzen, nur was passiert mit Radio und Analog TV?

  3. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Jan.Rainer 06.11.14 - 14:45

    zugangs code in die radio eingeben bevors wieder gegeben werden kann ^.^


    aber ds würde neue hw vorraussetzen^^

  4. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: irisquelle 06.11.14 - 14:45

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das lässt sich digital prima umsetzen, nur was passiert mit Radio und
    > Analog TV?

    Frei nach Peter Lustig: abschalten!

  5. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: irisquelle 06.11.14 - 14:48

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann zahlen die die es wollen und nutzen. Den Rest regelt der Markt.
    >
    > Oder eine "Basisdienst" aus 1 TV, einem Radiokanal und einer Webseite

    Eine öffentlich-rechtlich Webseite braucht kein Mensch. Ich wäre gerne bereit für einen rein auf hochqualitative Information ausgerichteten TV-Kanal Geld zu bezahlen. Und zwar nicht nur 24h Endlosschleife an "breaking news" wie auf n-tv, sondern etwas niveauvoller und hintergründiger.

  6. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: carsti 06.11.14 - 14:50

    +1

    Will aber KEIN Politiker und ist ja keine Demokratie hier! Was glaubst du wer die Haushaltszwangsabgabe gemacht hat?

  7. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: /mecki78 06.11.14 - 15:13

    peter_pan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das lässt sich digital prima umsetzen, nur was passiert mit Radio und
    > Analog TV?

    Es gibt noch Analog TV? Wo? AFAIK gibt es das in Dtl. schon lange nicht mehr. Das wurde Bundesweit am 30. Juni 2009 abgeschaltet.

    Und Analogradio ist schon am absterbenden Ast, werden ja schon massig Digitalradios verkauft und auf die frei werdenden Frequenzen sind ja jetzt schon diverse Unternehmen Scharf, weil die in einem sehr guten Frequenzspektrum liegen. Es gibt zwar noch keinen festen Termin, aber find dich schon mal damit ab: Analogradio wird sterben.

    /Mecki

  8. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Andreas2k 06.11.14 - 15:22

    Mopsmelder500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dann zahlen die die es wollen und nutzen. Den Rest regelt der Markt.
    >
    > Oder eine "Basisdienst" aus 1 TV, einem Radiokanal und einer Webseite
    Das ist Quatsch. Das ÖR hat einen Grundversorgungsauftrag, wenn man es verschlüsselt kann es den nicht mehr erfüllen.

    Eine Haushaltsabgabe halte ich an und für sich eine gute Idee. ABER der Preis ist viel zu hoch! 18¤ da bekomme ich schon ein Sky Abo für.

    5-10¤ halte ich für einen gerechteren Beitrag von dem natürlich alle Hartz IV Empfänger und Behörden sowie Betriebsstätten ausgenommen werden müssten.

    Leider ist das ÖR ein Gierschlund der den Hals nicht voll genug bekommt. Man treibt absichtlich die Ausgaben hoch um mehr oder eben nicht weniger Gebühren erheben zu können.

    Das ganze hat schon Mafiöse Züge! Vor allem weil das ÖR die volle Macht des Staatsapparat hinter sich hat.

  9. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: DaChicken 06.11.14 - 15:24

    Mit Zugangscode halte ich für eine schlechte Idee. Ich(zumindest) will keine Zustände wie in den USA!

    Ich bin für eine Öffentlich Rechtliche Versorgung mit Berichterstattung und "Bildung".

    Ich denke jedoch, ein geringerer Betrag und eine Öffentlich rechte Sendelandschaft mit vllt. 2 TV Sendern und 2 Radiosendern Deutschlandweit reicht.

    Welche Private kann schon behaupten 10~Mrd. Euro im Jahr für so eine Bescheidene Leistung wie es die Öffentlichen Abliefern zu haben?

  10. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: /mecki78 06.11.14 - 15:36

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ÖR hat einen Grundversorgungsauftrag, wenn man es
    > verschlüsselt kann es den nicht mehr erfüllen.

    Den erfüllt es auch jetzt nicht und heute braucht man bei Gott keinen Rundfunksender für Bildung. Wird Zeit, dass wir mal im neuen Jahrtausend ankommen und alte Zöpfe abschneiden.

    /Mecki

  11. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Trollfeeder 06.11.14 - 16:04

    Andreas2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist das ÖR ein Gierschlund der den Hals nicht voll genug bekommt.
    > Man treibt absichtlich die Ausgaben hoch um mehr oder eben nicht weniger
    > Gebühren erheben zu können.

    Auch aber nicht nur. Glaubst du die FIFA könnte Milliardenbeträge verlangen wenn es nicht Private gäbe die das bezahlen und wir sind die doofen die nachher 2 Euro mehr für die Kiste Bier bezahlen müssen obwohl wir keinen Fußball schauen.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  12. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Trollfeeder 06.11.14 - 16:13

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andreas2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ÖR hat einen Grundversorgungsauftrag, wenn man es
    > > verschlüsselt kann es den nicht mehr erfüllen.
    >
    > Den erfüllt es auch jetzt nicht und heute braucht man bei Gott keinen
    > Rundfunksender für Bildung. Wird Zeit, dass wir mal im neuen Jahrtausend
    > ankommen und alte Zöpfe abschneiden.

    Er sagte Grundversorgung nicht Bildung. Den erfüllt es schon, es informiert dich über das Tagesgeschehen.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  13. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Koto 06.11.14 - 16:49

    Und wieder jemand ohne Ahnung.

    Wieso geht das nicht?
    Weil es eben dem ÖR widerspricht.

    Der ÖR Rundfunk ist ein Rundfunk, der von allen mitfinanziert wird. Er stellt unter anderem die Grundversorgung. Das Bundesverfassungsgericht sagte schon, früher Grundversorgung ist nicht Minimalversorgung.

    Auch der ÖRF zb ist verschlüsselt aber alle müssten zahlen. Die sind auch nur verschlüsselt, weil Sie sonst Rechte brauchen, wenn Sie über regilan zu empfangen sind. Das hat nix mit einer Rundfunkgebühr zu tun.

    Um das zu begreifen, muss man sich erst mal ansehen, warum man den ÖR schuf. Zb die Gründe sind heute wichtiger als früher.

    ÖR soll verhindern, das die Medien missbraucht werden können. Kommt eben auch der Nazi Zeit.

    In Zeiten von Privat TV Monopolisten ist der ÖR das Gegenpol. So war das auch gedacht. Die Leute die meinen heute ist das überholt haben leider keine Ahnung. Das merkt man immer wieder.

    Wir haben ja als TV Sender nur wenige Teilnehmer. Also RTL, Pro 7 Sat 1 Gruppe, ÖR.

    Daher ändert sich auch nix. Die Politk sieht den ÖR nicht als überholt an im gegenteil.

    Genauso umfang. Die meisten haben keine Ahnung und reduzieren das ganze immer nur auf Bildung oder Grundversorgung. Die eben nicht Minimalversorgung ist. Der ÖR hat aber auch die Aufgabe das soziokulturelle Leben in Deutschland abzubilden. Das geht mit 1 Sender auch nicht.
    Alles, was der ÖR macht ist durch die Anforderungen, die man in ihn stellt auch richtig.

    Desto vielschichtiger Deutschland wird, wird auch der ÖR-Rundfunk. Zb hat der ÖR auch die Pflicht Minderheiten zu beachten.

    Der Deutschlandfunk hat Deutschland in der Welt zu vertreten und und und.

    Letztendlich läuft das auf folgendes hinaus. Die Leute die das Diskutieren haben erschreckend wenig Ahnung.

    Sie wollen auch nix wissen.
    Ich brauch es nicht also weg mit dem Dreck.

    Ob irgendwann die Privaten das Medien und Informationsmonopol haben. Scheiß drauf.

  14. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: billyx 06.11.14 - 16:52

    Trollfeeder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > /mecki78 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Andreas2k schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ÖR hat einen Grundversorgungsauftrag, wenn man es
    > > > verschlüsselt kann es den nicht mehr erfüllen.
    > >
    > > Den erfüllt es auch jetzt nicht und heute braucht man bei Gott keinen
    > > Rundfunksender für Bildung. Wird Zeit, dass wir mal im neuen Jahrtausend
    > > ankommen und alte Zöpfe abschneiden.
    >
    > Er sagte Grundversorgung nicht Bildung. Den erfüllt es schon, es informiert
    > dich über das Tagesgeschehen.

    Du meinst Grundversorgungmit Propaganda? Unser tägliches 'Putin ist böse' gib uns heute...

  15. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Kevin17x5 06.11.14 - 17:26

    2 sender, einer davon mit regionalem Bezug, dass reicht. Website, informationssender im TV / Radio, fertig

  16. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: peter_pan 06.11.14 - 18:36

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es gibt noch Analog TV? Wo? AFAIK gibt es das in Dtl. schon lange nicht
    > mehr. Das wurde Bundesweit am 30. Juni 2009 abgeschaltet.

    Klar, die Grundversordung des Ersten und der Dritten.
    Aber ich weiß es nicht genau, hab seit Anfang der 2000er kein TV mehr.

  17. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Trollfeeder 08.11.14 - 19:18

    Es ging darum das mein Vorredner gesagt hat die Bildugn im Rundfunk braucht heute keiner mehr, nur darauf habe ich geantwortet.^^

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  18. Re: Abomodell mit Zugangscode

    Autor: Trollfeeder 08.11.14 - 19:20

    Tja das ist die Frage inwieweit man sich davon beeinflussen lässt. Du scheinst dir ja deine Meinung auch nicht nur von da zu holen. Das Problem ist solange wir nicht anders wählen wird sich nichts ändern.

    --------------------------------------------------------------------------------
    Meine Erziehung mag nicht vollständig sein. Dennoch betrachte ich sie als abgeschlossen.
    ----------------------------------------

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. TÜV SÜD Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-88%) 3,50€
  2. 26,99€
  3. 49,94€
  4. 32,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01