Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ALPR: Massenhafte Erfassung von…

von den Mautstationen spricht keiner ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: neocron 22.10.14 - 10:51

    das ergibt noch wesentlich bessere Bewegungsprofilen aufgrund der mitlerweile gut verbreiteten Bruecken ueber den Autobahnen ...

    Ich glaube kaum, dass diese Nachricht ueber die Erfassung von KFZ-Kennzeichen jemanden ueberrascht!
    Mit der Zahl der Kameras war es zu erwarten ... ob sinnvoll oder nicht, ist dabei egal ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.14 10:52 durch neocron.

  2. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: Orakle 22.10.14 - 11:41

    Mit dem Unterschied, dass die Mautbrücken keine Fotos von Autos machen, da die Maße des Fahrzeugs abgemessen werden um so zu prüfen, ob das Fahrzeug mautpflichtig ist (das natürlich anhand des Kennzeichens, aber erst wenn die Maße einem LKW entsprechen oder bals 7,5t +).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.14 11:46 durch Orakle.

  3. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: neocron 22.10.14 - 12:12

    nunja, so der Plan ...
    genau so wie die Nummernschilderkennung in Parkhaeusern auch nur fuer die Tickets genutzt wird ...
    worueber regt man sich dann auf? ....

  4. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: plutoniumsulfat 22.10.14 - 12:13

    weil Totalüberwachung nur der Auffindung von Terroristen dient?

    Also angeblich.....

  5. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: katzenpisse 22.10.14 - 12:42

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Unterschied, dass die Mautbrücken keine Fotos von Autos machen, da
    > die Maße des Fahrzeugs abgemessen werden um so zu prüfen, ob das Fahrzeug
    > mautpflichtig ist (das natürlich anhand des Kennzeichens, aber erst wenn
    > die Maße einem LKW entsprechen oder bals 7,5t +).

    Für die Prüfung wird aber erst mal ein Foto geschossen :-P

  6. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: RoflLol 22.10.14 - 12:54

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem Unterschied, dass die Mautbrücken keine Fotos von Autos machen, da
    > die Maße des Fahrzeugs abgemessen werden um so zu prüfen, ob das Fahrzeug
    > mautpflichtig ist (das natürlich anhand des Kennzeichens, aber erst wenn
    > die Maße einem LKW entsprechen oder bals 7,5t +).

    Gespräch mit einem befreundeten, ehemaligen hochranigen Mitarbeiter von T-Systems, der bei der Einführung des Mautsystems von technischer Seite, mit an den Hebeln saß.

    (Gedankenprotokoll ... nach diversen Bieren und lockerer Zunge)
    "Sag mal, warum hat die Einführung des Systems eigentlich so ewig gedauert und sich fast noch mal um ein Jahr verzögert?"
    "Weißt, wir waren eigentlich fertig und das Ding hätte an den Start gehen können. Aber dann kamen unsere Dienste und wollten, dass nicht nur LKWs über einer Mindesthöhe von X Metern (weiß ich nimmer genau) gescannt werden, sondern alle Fahrzeuge. Da kannst dir ja vorstellen, was das für die Erweiterung der Infrastruktur und Serverkapazitäten bedeutet hat."

    PROST!

    btw. dabei erzählte er mir übrigens noch, dass die Mautbrücken für das Mautsystem - so wie es dann eingeführt wurde - überhaupt nicht benötigt und auch nicht dafür verwendet werden. Die Maut-Kontrollen finden einzig über die Busse der BAG (?) statt, die im Vorbeifahren die Mautgeräte der LKWs auslesen.

  7. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: neocron 22.10.14 - 13:16

    ich habe exakt das Gleiche, von einem damals involvierten Wissenschaftlichen MA gehoert ...

    hmmm ....

  8. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: Orakle 22.10.14 - 13:24

    RoflLol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > btw. dabei erzählte er mir übrigens noch, dass die Mautbrücken für das
    > Mautsystem - so wie es dann eingeführt wurde - überhaupt nicht benötigt und
    > auch nicht dafür verwendet werden. Die Maut-Kontrollen finden einzig über
    > die Busse der BAG (?) statt, die im Vorbeifahren die Mautgeräte der LKWs
    > auslesen.

    Nicht ganz. Natürlich werden die Mautbrücken aktiv dafür eingesetzt.
    Jedoch sind etwa immer nur 10% der Brücken aktiv (nur die Standorte variieren ständig)
    TC könnte, aber darf nicht alle Brücken aus rechtlichen Gründen gleichzeitig aktiv schalten. Warum? einfach weil die Bilder manuell nochmal überprüft werden um sicher zu sein dass die OCR Software der Brücken das Kennzeichen richtig erkannt hat (die Mitarbeiter sehen übrigens keine Personenbezogenen Daten - wie z.B. Halterdaten des Logistikdienstleisters - falls diese Frage hier aufkommen sollte.

    Du hast recht, dass der Großteil über KonPK's läuft (Portable Kontrollen des BAG), da die Leute des BAG's die mautpflichtigen Fahrzeuge bspw. auch gleich rausziehen und zur Kasse bitten können. Und da entfällt die Problematik mit der Kennzeichenerkennung.

  9. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: Orakle 22.10.14 - 13:27

    Nicht ganz. Es wird zwar ein Foto geschossen (Also Abmessung und Foto tätigt die Brücke gleichzeitig), aber als erstes Kriterium entscheiden die Fahrzeugmaße darüber, ob die Brücke das Foto überhaupt an die Kontrollzentrale schickt.

  10. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: MrTuscani 22.10.14 - 14:40

    Orakle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht ganz. Es wird zwar ein Foto geschossen (Also Abmessung und Foto
    > tätigt die Brücke gleichzeitig), aber als erstes Kriterium entscheiden die
    > Fahrzeugmaße darüber, ob die Brücke das Foto überhaupt an die
    > Kontrollzentrale schickt.

    Und Du glaubst ernsthaft, dass das auch so eingehalten wird?! So wie es schon 2 Leute bestätigt haben wird es sein. Die Maut war von vornherein auch für PKWs geplant... Das System steht also schon. Man muss nur noch auf den Knopf drücken und es werden auch PKWs zur Kasse gebeten. Mit einer kleinen OBU, die wahrscheinlich ab 20XX in Neufahrzeugen plficht wird :-D... (Vermutung!)

  11. Re: von den Mautstationen spricht keiner ...

    Autor: Orakle 22.10.14 - 15:43

    Wenn das mit dem Knopf drücken so wäre, dann wäre ich jetzt meinen Job los ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universität der Bundeswehr München, Neubiberg
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. ARI Fleet Germany GmbH, Eschborn, Stuttgart
  4. Unternehmercoach GmbH, Eschbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.

  2. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

  3. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.


  1. 11:35

  2. 10:51

  3. 10:27

  4. 18:00

  5. 18:00

  6. 17:41

  7. 16:34

  8. 15:44