1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon lässt automatische…

Patent für schlechten Verkäufersupport...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Critical 31.03.10 - 16:14

    sollten die sich auch geben lassen.

    zugegeben, für käufer ist der support bei amazon sehr gut, für private verkäufer ist er allerdings misserabel.
    man kann schon froh sein, wenn man überhaupt eine antwort verhält. der käufer hat bei amazon immer recht, ganz egal was er macht. wenn er der käufer ist hat er recht und punkt. und der verkäufer kuckt in die röhre, da kann er noch so recht haben.

    ich kann nur wirklich jedem abraten als privater verkäufer bei amazon etwas zu verkaufen. wenn ihr wgn. welcher sache auch immer probleme mit dem käufer kriegt, ihr werden IMMER den kürzeren ziehen!

    aber schön, dass amazon sich selbst nun zumindest abgesichert hat. dem privaten verkäufer hilft das allerdings in keinster weise.

  2. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.03.10 - 16:16

    Gut zu wissen, dann kaufe ich in Zukunft über Amazon bei privaten Verkäufern :-D

    Mal ehrlich, ist Privatverkauf bei ebay nicht besser aufgehoben?

  3. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Critical 31.03.10 - 16:27

    gerade spiele ab 18 etc. wirst du bei ebay jedoch nicht los.
    zudem hast du ja immer ein restrisiko, dass du den gewünschten preis nicht erhältst und gebühren zahlst du auch dann, wenn du die ware nicht verkaufst.
    hier bietet amazon gewisse vorteile, aber wie gesagt, als verkäufer hast du bei amazon keine aktien. und einige käufer nutzen das mittlerweile auch aus, da bin ich mir sicher - selbst mehrfach erlebt.

    bei amazon verkaufe ich jedenfalls nichts mehr.

  4. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Himmerlarschundzwirn 31.03.10 - 16:31

    Wenn du zum Sofort-Kauf anbietest, kannst du ja durchaus jemanden finden, der den Preis zahlt. Wie allerdings die Gebühren beim Verkauf geregelt sind, davon hab ich als Nur-Käufer keine Ahnung ;-)

  5. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: buddy willy 31.03.10 - 16:31

    welche probleme sind denn aufgetreten? versicherter versand mit nachweis sollte pflicht sein, sonst behaupten die es kam nix an aber sonst?

  6. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Critical 31.03.10 - 16:45

    buddy willy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > welche probleme sind denn aufgetreten? versicherter versand mit nachweis
    > sollte pflicht sein, sonst behaupten die es kam nix an aber sonst?

    generell kann der käufer alles zurückgeben, egal welchen grund er nennt. das ist bei privaten verkäufern, gebrauchten artikeln eigentlich unüblich.

    richtig, schickst du die ware nicht versichert und wenn der warenpreis noch so gering ist, bist du als verkäufer gelackmeiert. normalerweise hat der käufer das risiko, er entscheidet ob versichert oder unversichert. bei amazon ist das anders.

    bewerten kann dich ein käufer natürlich auch wie er will, muss nichts begründen.

    genrell reagiert amazon auf verkäufer anfragen zu problemen mit käufern fast gar nicht. selbst erlebt.

    ...

  7. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: Critical 31.03.10 - 16:47

    nur wenn ich keinen käufer finde zahle ich trotzdem gebühren, und wenn du verkaufst, sowieso.

  8. Re: Patent für schlechten Verkäufersupport...

    Autor: TAiS46 23.04.11 - 09:30

    Es ist zwar schon etwas länger her, aber ich werde dazu nun auch mal was sagen.
    Ich verkaufe in der Zwischenzeit bei Amazon als Händler und Poweranbieter.

    Händler und Priv. Verkäufer sind bei Amazon zwei verschiedene Konten, welche jedoch über das selbe Login laufen. Ich war bei beiden Konten Registriert, bin mit dem Privaten in den Urlaubsmodus und habe über das Händlerkonto verkauft.

    Leider konnte ich mich irgedwann nur noch in mein Priv. Konto einloggen, was zu folge hatte, das ich keine Verkäufe mehr verschicken konnte.

    Per Telefon gibt es kein Support, am Wochenende sowieso nicht also heisst es warten.


    Nun ein neuer Fall, ich wurde von einem Mitarbeiter für den Bereich Erotik freigeschaltet. (Man muss bestimmte Richtlinien einhalten und das wird sehr stark geprüft.

    Seit ca. einer Woche verkaufe ich Erotik Artikel und erhalte heute nach eine Email, das ich zu dem Verkauf nicht berechtigt sein. Alle meine Angebote, ob Erotik oder nicht wurden von Amazon blockiert. Schön das es wieder Wochenende ist, Montag immer noch ein Feiertag und ich bis dahin KEINEN bei Amazon erreichen kann, weder per email und ganz bestimmt nicht per Telefon.

    Dafür zahle ich jedoch schön an Amazon für meine Premiummitgliedschaft.

    Support = 0! Für Verkäufer.


    Ich habe auch versucht, die Amazonhotline an zu rufen, aber bei Fragen als Verkäufer wird man nur auf den Email Support verwiesen, bzw auf den Rückrufservice, den ich nie in Anspruch nehmen kann, da meine Probleme immer zu später Zeit auftreten oder es Wochenende ist.

    Unter alles sau!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. delta pronatura Dr. Krauss & Dr. Beckmann KG, Egelsbach
  2. AKDB, München, Villingen-Schwenningen, Regensburg
  3. FiSCHER Akkumulatorentechnik GmbH, Neuss
  4. Sinnack Backspezialitäten GmbH & Co. KG, Bocholt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 32,99€
  2. 55,99€
  3. 20,49€
  4. 77,97€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de