1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amtsgericht Hannover: Redtube…

GEZ - "offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ - "offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen"

    Autor: Overlord 04.06.14 - 08:36

    Haha :D

    ""offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen." An einer solchen offensichtlichen Rechtsverletzung fehle es"

    Woher sollte ich wissen, dass ich verpflichtet bin für etwas zu zahlen, was ich gar nicht hab (PC, TV, Handy, usw.)

    ;)

    Lg

  2. Re: GEZ - "offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen"

    Autor: jones1024 04.06.14 - 09:29

    Ich bin zwar auch gegen die Überfinanzierung der öffentlich Rechtlichen - aber dein Beitrag hat nichts mit der GEZ zu tun...

  3. Re: GEZ - "offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen"

    Autor: psychosonic 04.06.14 - 10:01

    ...und der artikel auch nicht.

  4. Re: GEZ - "offensichtliche Rechtswidrigkeit hätte erkennen sollen"

    Autor: TheAerouge 05.06.14 - 10:30

    Nunja er versucht eine Brücke zu schlagen über:
    Man ist nicht verpflichtet Abmahnungen zu bezahlen, wenn die Rechtswiedrigkeit der Quelle nicht erkennbar ist (Seltsamerweise schützt hier offenbar Unwissenheit vor Strafe). Sprich da Redtube sich als "legale" Quelle für P0rn offeriert ist erstmal das Streamen von Redtube nicht rechtswidrig.

    Im folgenden versucht er zu argumentieren, dass es nicht rechtswidrig wäre die GEZ nicht zu bezahlen, da er das Angebot der GEZ nicht nutzt und daher nicht weiß, das das kostenpflichtig sein soll.
    Leider liegt er damit falsch, da bei der neuen ÖR-Steuer jeder zahlungspflichtig ist, der eine eigene Haustür besitzt. Über diese Pflicht wird man spätestens bei Erhalt des Beitragsbescheid unterrichtet.

  5. "Woher soll ich das wissen?" != "nicht offensichtlich rechtswidrig"

    Autor: Yes!Yes!Yes! 05.06.14 - 12:55

    Mit deiner Argumentation müsste man auch straffrei rauben und morden können...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. aluplast GmbH, Karlsruhe
  2. bol Behörden Online Systemhaus GmbH, Unterschleißheim
  3. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  4. Westermann Gruppe, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge für 639,89€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming...
  2. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  3. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  4. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
Ein Test von Marc Sauter


    Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
    Librem Mini v2 im Test
    Der kleine Graue mit dem freien Bios

    Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
    Ein Test von Moritz Tremmel

    1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
    2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
    3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
    No One Lives Forever
    Ein Retrogamer stirbt nie

    Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
    Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

    1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
    2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
    3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021