Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analog-Abschaltung…

hab ein DAB+ Radio, ich mag es

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: devman 17.11.16 - 23:19

    Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und ausgewogen.
    Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top Empfang.

  2. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: D43 17.11.16 - 23:31

    Mit dab+ top Empfang. Ja in deinem anwendungszenario, vll beim nächsten nicht?

  3. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: Apfelbrot 18.11.16 - 03:26

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und
    > ausgewogen.
    > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top
    > Empfang.

    Reine Anekdote und damit nichts wert.

  4. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: chefin 18.11.16 - 07:05

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und
    > ausgewogen.
    > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top
    > Empfang.

    Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar garkeinen, nichtmal verrauscht.

    UKW hat den Vorteil, das es auf den besten Filter der Welt setzen kann. Das menschliche Ohr. Das filtert Störungen weg und erkennt das Nutzsignal. Kein digitales System kann das so perfekt. UKW hatte 100% Flächenabdeckung (nicht Bevölkerung). DAB wird das nie haben, nicht mal Mobilfunk hat das und die haben in den 25 Jahren gewaltige Mengen an Sendemasten gestellt.

    DAB wird sich also selbst vernichten, weil die Zuhörer ihnen wegbrechen. Autos die streckenweise kein Radio haben werden umstellen auf Systeme die besser funktionionieren. UKW wird im Ausland noch sehr lange bleiben, also muss das UKW Radio weiterhin mit drin sein. Sender die über UKW senden werden, bekommen gute Einschaltquoten. Warum wohl haben ARD und ZDF bisher keine Aussage dazu? Die wissen was ihnen blühen kann. Ist ja nicht so, das DAB Neuland wäre.

    Nur weil einer einen Sender schlecht empfangen kann, der in seinem Gebiet nicht ausreichend abdeckt, heist das nicht das es das bessere System ist. VHS war auch nicht das beste, aber es hatte den Vorteil der Einfachheit.

  5. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: zenker_bln 18.11.16 - 07:55

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich
    > und
    > > ausgewogen.
    > > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+
    > Top
    > > Empfang.
    >
    > Reine Anekdote und damit nichts wert.

    Was nicht sein kann, was nichr sein darf?!

    Btw: ich kann die aussage nur unterstützten.
    Hier genauso! Werkhalle mit viel metall um mich rum.
    Ukw kaum bis gar kein empfang - dab astreiner klang, keine aussetzer.

  6. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: PiranhA 18.11.16 - 08:07

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar
    > garkeinen, nichtmal verrauscht.

    Aktuell sind wir bei knapp 82% ([www.teltarif.de]), aber der Ausbau geht als weiter. Sollte ja kein Problem sein bis 2025 eine vergleichbare Abdeckung zu erreichen.
    Meine Erfahrung mit DAB+ sind bisher jedenfalls sehr gut. Wenn die Sender eine vernünftige Kodierung gewählt haben, klingt es deutlich besser. Zudem habe ich unterwegs weniger Probleme mit Empfangsstörungen gehabt. Wenn UKW anfängt zu rauschen, musste ich jedes mal den Sender wechseln, weil man das ja nicht aushält.

  7. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: Berner Rösti 18.11.16 - 08:20

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar
    > garkeinen, nichtmal verrauscht.

    ... was am derzeitigen Ausbaustand liegt. Und?

    > UKW hat den Vorteil, das es auf den besten Filter der Welt setzen kann. Das
    > menschliche Ohr. Das filtert Störungen weg und erkennt das Nutzsignal. Kein
    > digitales System kann das so perfekt.

    Während bei FM dein Ohr bereits auf Höchstleistung versucht, die Störgeräusche zu ignorieren, hast unter denselben Empfangsbedingungen bei DAB noch ein sauberes Nutzsignal.

    > UKW hatte 100% Flächenabdeckung
    > (nicht Bevölkerung). DAB wird das nie haben,

    Begründung?

  8. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: M.P. 18.11.16 - 08:42

    Stimmt: nur Theoretiker und Phrasendrescher, die noch nie ein DAB+ Radio im Betrieb erlebt haben können fundierte Beiträge schreiben ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, Oberhausen
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€ USK 18
  2. 49,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  2. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos
  3. Elektromobilität SPD will höhere Kaufprämie für Elektro-Taxis und Lieferwagen

  1. Bayern: Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet
    Bayern
    Kostenloses WLAN auf Autobahnrastplätzen freigeschaltet

    Auf einigen unbewirtschafteten Autobahnparkplätzen entlang der A9 gibt es jetzt kostenloses WLAN. Erprobt wird, ob das Angebot angenommen wird und ausgebaut werden sollte.

  2. Waymo: Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen
    Waymo
    Robotaxis sollen 2018 in kommerziellen Betrieb gehen

    Der US-Bundesstaat Arizona hat Waymo eine Genehmigung erteilt, Robotertaxis auf den Straßen fahren zu lassen. Ein gut ausgebautes Straßennetz, gutes Wetter und eine freizügige Regulierung machen es möglich.

  3. Nach Einbruchsversuch: Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
    Nach Einbruchsversuch
    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

    Steckt ein Einbruchsversuch hinter einem stundenlangen Internetausfall? Kunden der Deutschen Telekom und von Vodafone bekamen in Berlin die Folgen durchgesägter Glasfaserkabel zu spüren.


  1. 06:36

  2. 06:24

  3. 21:36

  4. 16:50

  5. 14:55

  6. 11:55

  7. 19:40

  8. 14:41