Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analog-Abschaltung…

hab ein DAB+ Radio, ich mag es

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: devman 17.11.16 - 23:19

    Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und ausgewogen.
    Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top Empfang.

  2. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: D43 17.11.16 - 23:31

    Mit dab+ top Empfang. Ja in deinem anwendungszenario, vll beim nächsten nicht?

  3. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: Apfelbrot 18.11.16 - 03:26

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und
    > ausgewogen.
    > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top
    > Empfang.

    Reine Anekdote und damit nichts wert.

  4. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: chefin 18.11.16 - 07:05

    devman schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich und
    > ausgewogen.
    > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+ Top
    > Empfang.

    Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar garkeinen, nichtmal verrauscht.

    UKW hat den Vorteil, das es auf den besten Filter der Welt setzen kann. Das menschliche Ohr. Das filtert Störungen weg und erkennt das Nutzsignal. Kein digitales System kann das so perfekt. UKW hatte 100% Flächenabdeckung (nicht Bevölkerung). DAB wird das nie haben, nicht mal Mobilfunk hat das und die haben in den 25 Jahren gewaltige Mengen an Sendemasten gestellt.

    DAB wird sich also selbst vernichten, weil die Zuhörer ihnen wegbrechen. Autos die streckenweise kein Radio haben werden umstellen auf Systeme die besser funktionionieren. UKW wird im Ausland noch sehr lange bleiben, also muss das UKW Radio weiterhin mit drin sein. Sender die über UKW senden werden, bekommen gute Einschaltquoten. Warum wohl haben ARD und ZDF bisher keine Aussage dazu? Die wissen was ihnen blühen kann. Ist ja nicht so, das DAB Neuland wäre.

    Nur weil einer einen Sender schlecht empfangen kann, der in seinem Gebiet nicht ausreichend abdeckt, heist das nicht das es das bessere System ist. VHS war auch nicht das beste, aber es hatte den Vorteil der Einfachheit.

  5. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: zenker_bln 18.11.16 - 07:55

    Apfelbrot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devman schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Qualität stimmt, der Klang astrein, die Senderauswahl umfangreich
    > und
    > > ausgewogen.
    > > Hab es für das Büro geholt, weil der UKW Empfang schlecht war, mit DAB+
    > Top
    > > Empfang.
    >
    > Reine Anekdote und damit nichts wert.

    Was nicht sein kann, was nichr sein darf?!

    Btw: ich kann die aussage nur unterstützten.
    Hier genauso! Werkhalle mit viel metall um mich rum.
    Ukw kaum bis gar kein empfang - dab astreiner klang, keine aussetzer.

  6. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: PiranhA 18.11.16 - 08:07

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar
    > garkeinen, nichtmal verrauscht.

    Aktuell sind wir bei knapp 82% ([www.teltarif.de]), aber der Ausbau geht als weiter. Sollte ja kein Problem sein bis 2025 eine vergleichbare Abdeckung zu erreichen.
    Meine Erfahrung mit DAB+ sind bisher jedenfalls sehr gut. Wenn die Sender eine vernünftige Kodierung gewählt haben, klingt es deutlich besser. Zudem habe ich unterwegs weniger Probleme mit Empfangsstörungen gehabt. Wenn UKW anfängt zu rauschen, musste ich jedes mal den Sender wechseln, weil man das ja nicht aushält.

  7. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: Berner Rösti 18.11.16 - 08:20

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 75% wird es besser, für 25% gibt es keinen Empfang...und zwar
    > garkeinen, nichtmal verrauscht.

    ... was am derzeitigen Ausbaustand liegt. Und?

    > UKW hat den Vorteil, das es auf den besten Filter der Welt setzen kann. Das
    > menschliche Ohr. Das filtert Störungen weg und erkennt das Nutzsignal. Kein
    > digitales System kann das so perfekt.

    Während bei FM dein Ohr bereits auf Höchstleistung versucht, die Störgeräusche zu ignorieren, hast unter denselben Empfangsbedingungen bei DAB noch ein sauberes Nutzsignal.

    > UKW hatte 100% Flächenabdeckung
    > (nicht Bevölkerung). DAB wird das nie haben,

    Begründung?

  8. Re: hab ein DAB+ Radio, ich mag es

    Autor: M.P. 18.11.16 - 08:42

    Stimmt: nur Theoretiker und Phrasendrescher, die noch nie ein DAB+ Radio im Betrieb erlebt haben können fundierte Beiträge schreiben ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn
  3. über experteer GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  4. rocon Rohrbach EDV-Consulting GmbH, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 59,79€ inkl. Rabatt
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Apple: iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
Apple
iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht

Apple verdoppelt das iPhone X. Das Modell iPhone Xs mit 5,8 Zoll großem Display ist der Nachfolger des iPhone X und das iPhone Xs Max ist ein Plus-Modell mit 6,5 Zoll großem Display. Die Gehäuse sind sogar salzwasserfest und überstehen auch Bäder in anderen Flüssigkeiten.

  1. Apple iPhone 3GS wird in Südkorea wieder verkauft
  2. Drosselung beim iPhone Apple zahlt Kunden Geld für Akkutausch zurück
  3. NFC Yubikeys arbeiten ab sofort mit dem iPhone zusammen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    1. Amazon: Echo Show mit Browser, Skype und großem Display
      Amazon
      Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

      Amazon hat die zweite Generation des Echo Show vorgestellt. Das neue Modell erhält ein deutlich größeres Display, soll besser klingen, kann auch mit Skype verwendet werden und bekommt gleich ein Smart-Home-Hub dazu. Am Preis ändert sich nichts.

    2. Smart Plug: Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt
      Smart Plug
      Amazon bringt eigene smarte Steckdose auf den Markt

      Amazon hat seine erste eigene smarte Steckdose vorgestellt. Die Steckdose benötigt keinen Hub und kann direkt mit Alexa-Lautsprechern gesteuert werden.

    3. Echo Plus und Echo Dot: Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon
      Echo Plus und Echo Dot
      Zwei neue Alexa-Lautsprecher von Amazon

      Amazon hat zwei neue Echo-Lautsprecher vorgestellt. Der Echo Dot bleibt Amazons preiswerter Einstieg in die Welt smarter Lautsprecher, der neue Echo Plus ist für Käufer gedacht, die einen besseren Klang wünschen.


    1. 22:26

    2. 21:22

    3. 21:16

    4. 20:12

    5. 20:09

    6. 19:11

    7. 18:50

    8. 18:06