Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Analog: Beim UKW-Radio droht…

Völlig unklarer Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Völlig unklarer Artikel

    Autor: Icestorm 18.03.18 - 16:00

    Was sollen "UKW-Antennen" sein - die Sendemasten? Ich habe nämlich ebenfalls UKW-Antennen, empfange aber durchweg nur darüber.
    Wer sind denn die Gesellschaften, die diese Sender kauften?

    Ja, das steht alles in den Links, allerdings frage ich mich, ob statt des exzessiven Verlinkens nicht die Informationen direkt im Artikel stehen könnte. Ich nehme an, der Verfasser ist in dieser Sache soweit firm.

    Was ich aber garnicht verstehen: über UKW-Sender werden auch Warnmeldungen und andere wichtige Informationen verteilt (Verkeimung von Trinkwasserleitungen, Warnung vor Brandgaswolken, 2. WK-Blindgänger, etc.). Durch eine Senderstummschaltung ist dieser Weg zum Warnen der Bevölkerung und Daseinsvorsorge verbaut. Nicht jeder läuft den ganzen Tag als Smombie herum, und selbst die müssen nicht viel von der Welt mitbekommen.

    Ach ja, nur moderate Preiserhöhungen: 25 bis 30 % ... äääääääääääääh ...
    Außerdem: Freenet hat mit dieser unsympathischen Type im grünen Jackerl geworben. Sollten hier Image und Verhalten von Freenet, sofern die wirklich gekauft haben, identisch sein?

  2. Re: Völlig unklarer Artikel

    Autor: Marvin-42 19.03.18 - 15:14

    Was ist daran unklar? Die UKW Sendeantennen werden an einem Mast befestigt. An einem Mobilfunkmast werden ja auch viele Sendeantennen befestigt obwohl doch bereits die Handys Antennen haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek

  1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

  1. Arrivo: Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht
    Arrivo
    Startup von Hyperloop-One-Gründer macht dicht

    Das von ehemaligen Hyperloop-One-Mitarbeitern gegründete Startup Arrivo wird wohl keinen Hyperloop bauen: Informationen zufolge soll das Unternehmen nicht wie erhofft neue Finanzierungsgelder aufgetrieben haben und muss daher schließen.

  2. Horst Herold: Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot
    Horst Herold
    Erfinder der computergestützten Polizeiarbeit ist tot

    Der ehemalige Präsident des Bundeskriminalamts, Horst Herold, ist tot. Herold war BKA-Chef zu Hochzeiten des RAF-Terrors und gilt als Miterfinder der Rasterfandung.

  3. Warenwirtschaft: Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not
    Warenwirtschaft
    Gummibärchen wegen Softwareproblemen in Not

    Die Umstellung des Warenwirtschaftssystems bei Hans Riegel Bonn hat zu Produktionsproblemen geführt. Haribo soll deshalb Schwierigkeiten bei der Herstellung von Goldbären, Fruchtgummi-Vampiren und anderen Süßigkeiten haben.


  1. 23:36

  2. 22:57

  3. 12:49

  4. 09:11

  5. 00:24

  6. 18:00

  7. 17:16

  8. 16:10