1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anbieter wollen…

Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: blubbb 19.04.10 - 17:54

    Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

  2. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: it kenner 19.04.10 - 18:18

    zum bezahlen.

  3. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: admin 19.04.10 - 18:30

    legal darf kopiert werden.... nur nicht urheberrechtlich geschütztes material!

    auf videorecorder und auch auf jegliche brenner ... zahlt die herstellende firma schon einen anteil an die GEMA... ich glaube auch bei FAX-Geräten, sowie Scanner usw...hier mal ein kleiner auszug

    Quelle: GEMA.de
    Bildaufzeichnungsgeräte
    MP3-Tonaufzeichnungsgeräte
    Tonaufzeichnungsgeräte
    Data-CD-R/-RW
    Unbespielte Bildtonträger,
    DVD-Rohlinge (analog/digital)
    Unbespielte Tonträger (analog/digital)
    CD-Brenner
    DVD-Brenner
    Ab 2008 neu vergütungspflichtige Speichermedien
    USB-Sticks
    Speicherkarten
    Externe Festplatten
    Festplatten

  4. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: efesfds 19.04.10 - 18:47

    Festplatten? USB-Sticks? Speicherkarten? Also wenn das stimmt dann wird es langsam mal Zeit das dem der Riegel vorgeschoben wird. Was denken die sich dabei?

    Wieso zum Teufel soll ich für meinen VM-Park, Backups oder Fotos Gema zahlen? Ham die sie noch alle?

  5. Mal ne dumme Frage

    Autor: Eisklaue 19.04.10 - 18:53

    Wo isn der unterschied zwischen

    - Unbespielte Bildtonträger (analog/digital)
    - DVD-Rohlinge
    - Unbespielte Tonträger (analog/digital)

    Analoge Bild/Tonträger is klar... das werden wahrscheinlich Kassetten sein.
    Aber der Unterschied zwischen digitalen Bild/Tonträger und CD/DVD Rohlinge ist mir jetzt auf den ersten Blick nicht ganz ersichtlich.

    Am Ende ist es eh alles schwachsinnig, ein und dieselbe Abgabe auf 5 verschiedene Geräten die an und im PC sind -.-" und wer weiss wieviel von der Abgabe für Verwaltung und Co. verbrannt wird und der die das Künstler am Ende wirklich von hat.
    Die schwachsinnigkeit an sich sieht man ja schon an der Abgabe für Bildaufzeichnungsgeräte. Wieviele Menschen in Deutschland kaufen sich eine Kamera(Foto, Video) um damit urheberrechtlich geschützte Inhalte aufzunehmen.

  6. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: Quix0r 19.04.10 - 19:01

    Hoffentlich gewinnen die vor dem OLG! Ich werde dann eben Medien aus dem Ausland bestellen. :)

  7. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: Dr.Dude 19.04.10 - 19:01

    admin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > legal darf kopiert werden.... nur nicht urheberrechtlich geschütztes
    > material!
    >


    ähm hallo, jemand zu hause mcfly?

    warum sollte ich eine Urheberabgabe zahlen damit mir erlaubt wir nicht urheberrechtlich geschütztes Material zu kopieren?

    das ist total schwachsinnig.
    das ganze ist staatlich subventionierter betrug und abzocke, mehr nicht!

  8. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: gjdkdjfbf 19.04.10 - 19:07

    Sollte das ein sarkastischer Kommentar sein? Denk mal mit, wer sollte denn die Abgaben auf nicht urheberrechtlich geschütztes Material bekommen? Der Nicht-Urheber, also ich z.B.?

  9. falsch!

    Autor: irgendwersonst 19.04.10 - 19:09

    admin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > legal darf kopiert werden.... nur nicht urheberrechtlich geschütztes
    > material!

    Grundsätzlich darf jedes urheberrechtlich geschütztes Material für private Zwecke kopiert und weitergegeben werden. Die Stückzahl war mal auf 7 begrenzt und wurde auf 3 herunter gesetzt.

    Was man aber nicht darf ist "wirksame" Kopierschutzmechanismen umgehen, damit macht man sich strafbar.

    Wir haben hier also das Problem, daß alle Anbieter von urheberrechtlich geschütztem Material diese mit "wirksamen" Kopierschutzmechanismen ausrüsten könnten, aber dennoch die Urheberrechtsabgabe einziehen könnten.

  10. Re: falsch!

    Autor: Rulf 19.04.10 - 19:30

    und somit wäre dann das ausschütten dieser abgaben an urheber, die ihre (mach-)werke mit einem "wirksamen" kopier/abspielschutz versehen eigendlich betrug am ehrlichen kunden...

  11. Re: Für was Abgaben wenn eh nicht legal kopiert werden darf? (nt)

    Autor: redwolf_ 19.04.10 - 19:52

    Quatsch sogar urheberrechtlich geschütztes Material darf vervielfältigt werden, solange kein Kopierschutz umgangen wird. Diese Ausnahme des Kopierschutzes ist der Knackpunkt, welcher entlich aufgehoben werden muss.

  12. Re: falsch!

    Autor: plbg 19.04.10 - 20:05

    irgendwersonst schrieb:
    -----------------------------------------------------------------

    > Was man aber nicht darf ist "wirksame" Kopierschutzmechanismen umgehen,


    Wenn ich aber einen kopierschutz umgehen kann ist der doch nicht mehr wirksam? und dementsprechend dürfte es doch auch nicht mehr strafbar sein?!?

  13. Re: falsch!

    Autor: redwolf_ 19.04.10 - 20:07

    Logische Folge müsste sein, dass Anbieter, welche einen Kopierschutz einsetzen nicht durch die Abgabe unterstützt werden dürfen.

    Viel einfacher wäre es aber doch gleich das Kopieren kopiergeschützter Werke zum privaten Zwecke zu erlauben. Das würde auch dem näher kommen, was die Privatkopie ursprünglich sein sollte.

  14. Re: falsch!

    Autor: Spacy 19.04.10 - 20:27

    Besser als das Erlauben der Kopierschutzumgehung wäre, den Kopierschutz von vornerein zu verbieten, sonst muss ich mich als ehrlichen Kunden ja jedes mal informieren, wie den neusten Kopierschutz ausgehebelt kriege.

  15. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: musarat-i 19.04.10 - 20:32

    Eisklaue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo isn der unterschied zwischen
    >
    > - Unbespielte Bildtonträger (analog/digital) VHS Kasetten, Video DVD
    > - DVD-Rohlinge
    > - Unbespielte Tonträger (analog/digital) Audiokasetten, Audio CDS

    Früher gabs extrem teuere Audio Rohlinge
    normale CD-Rs haben so 80 Cent gekostet, Audio Rohlinge 2,30€

  16. Re: Mal ne dumme Frage

    Autor: Quix0r 19.04.10 - 20:44

    Die waren aber auch nichts anderes als "Datenrohlinge". Es stand halt nur Audiorohling drauf. Hatte das Frauenhofer Institut damals per Elektronenrastermikroskop nachgewiesen. War also nur ein Verkaufstrick, um mehr Geld zu kassieren.

  17. Re: falsch!

    Autor: logimat 19.04.10 - 21:54

    > Wenn ich aber einen kopierschutz umgehen kann ist der doch
    > nicht mehr wirksam? und dementsprechend dürfte es doch auch
    > nicht mehr strafbar sein?!?

    Du denkst zu logisch. Juristen denken da völlig anders, und die haben schließlich in solchen Dingen das Sagen.

  18. Re: falsch!

    Autor: Neusprech 19.04.10 - 22:47

    > Juristen denken da völlig anders, und die haben schließlich in solchen Dingen das Sagen.

    ICH habe in meinen vier Wänden das Sagen. Kein Jurist. Wenn ich meine gesamtes Musik- Spiele- und DVD-Regal (alles Originale) auf Festplatten backuppen will, TUE ich es einfach. Kein Kopierschutz hindert mich daran, und ich fühle mich bei den Preisen und den ZPÜ-Abgaben verdammt im Recht dabei.
    Was die korrupte Zypries 2003-2009 an Urheberrechtsnovellen der MAFIA in den Arsch geschoben hat (Koffer dafür erhalten) ist mir LATTE!
    Demnächste kaufe ich die Datenträger dann im Luxemburg.

    ------------------------------------------------------------------
    arbeite
    KAUFE!!!
    sterbe!

  19. Re: falsch!

    Autor: Mitch 19.04.10 - 23:24

    Ich finde eure Argumente alle einleuchtend:
    - Wenn ich schon Gebühren zahle, dann sollte ich ja auch privat kopieren dürfen
    --> Kopierschutz weg
    --> keine Gebühren mit Kopierschutz.

    Gibt es denn keine Möglichkeit die Gema ab absurdum zu führen, in dem wir alle, die irgendwelche Rohlinge brennen z.b. Urlaubsfotos diese als Kunst/urheberechtliches zu schützendes Material zu deklarieren und dementsprechend als Künstler von der Gema unsere Anteile bekommen?

  20. Re: falsch!

    Autor: Rulf 20.04.10 - 06:28

    redwolf_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Logische Folge müsste sein, dass Anbieter, welche einen Kopierschutz
    > einsetzen nicht durch die Abgabe unterstützt werden dürfen.

    genau das schrieb ich doch...sinngemäß...

    > Viel einfacher wäre es aber doch gleich das Kopieren kopiergeschützter
    > Werke zum privaten Zwecke zu erlauben. Das würde auch dem näher kommen, was
    > die Privatkopie ursprünglich sein sollte.

    diese möglichkeit wurde durch gute lobbyarbeit leider per gesetz unterbunden...leider wurden die entsprechenden passagen aber so dilettantisch verfasst(da ist von einem wirksamen kopierschutz die rede, der ja wenn er geknackt/umgangen wurde ja keiner mehr sein kann), daß den gerichten die arbeit niemals ausgehen wird...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg
  2. SySS GmbH, Tübingen, Wien, Frankfurt am Main, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Frankfurt am Main
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 1.629€ Tiefpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Asus ROG STRIX B550-I Gaming Mainboard für 169,90€, Alpenföhn Brocken 3 Black Edition...
  3. (u. a. Xbox Games Sale: bis zu 50 Prozent Rabatt auf Xbox-Spiele, bis zu 481,49€ Rabatt auf...
  4. 45€ monatlich, keine Aktivierungsgebühr (nach einem Jahr monatlich kündbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Logitech G Pro Superlight im Kurztest: Weniger Gramm um jeden Preis
Logitech G Pro Superlight im Kurztest
Weniger Gramm um jeden Preis

Man nehme das Gehäuse der Logitech G Pro Wireless und spare Gewicht ein, wo es geht. Voilá, fertig ist die Superlight. Ist das sinnvoll?

  1. Ergo M575 im Test Logitechs preiswerter Ergo-Trackball überzeugt
  2. MX Anywhere 3 im Test Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
  3. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser

Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht