1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anbieter wollen…

ich würde 10 Euro pro DVD bezahlen als Firma

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ich würde 10 Euro pro DVD bezahlen als Firma

    Autor: Anbieter wollen 19.04.10 - 21:04

    Ich würde skrupellos jeden Monat 50 Cent mehr pro Rohling nehmen und an die Music.And.Films.Industry.Associations abdrücken und alle Künstlergemeinschaften geben zu, wieviel sie davon bekommen haben.

    Dann gibts in Deutschland keine Rohlinge mehr. Ist doch gut für Flash, USB-Sticks, Importeure und andere.

  2. Re: ich würde 10 Euro pro DVD bezahlen als Firma

    Autor: nurichmalso 20.04.10 - 07:50

    Ja, aber auch auf Festplatten, USB-Sticks usw. zahlst du diese Urheberabgaben. Und wenn die über DVD/Blu-Ray nicht mehr genug einnehmen, erhöhen Sie halt die Abgaben auf USB-Sticks und Festplatten.

  3. Re: ich würde 10 Euro pro DVD bezahlen als Firma

    Autor: anbieter wollen 20.04.10 - 09:51

    Die Segmente für Rohlinge, bespielte DVDs, Drucker und Festplatten/Sticks/SD|CF|...-Karten sind aber "separat".

    Das Ziel ist, aufzuzeigen, das die Künstler gar nix kriegen und dafür zu sorgen, das man importiert. Wir sind schliesslich ein EU-Binnenmarkt.

    Und bei Festplatten lohnt Import ja noch mehr als bei billig-Krams wo man dann 50 Stück bestellen muss, bevor es Sinn macht.
    Und man kauft doch eh bei Amazon-Luxemburg. Also was solls... .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Polyform Kunststofftechnik GmbH & Co. Betriebs KG, Rinteln
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  4. Bundeskartellamt, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 219€ (Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Keyboardio Atreus im Test: Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker
Keyboardio Atreus im Test
Die Tastatur für platzbewusste Ergonomiker

Eine extreme Tastatur für besondere Geschmäcker: Die Atreus von Keyboardio ist äußerst gewöhnungsbedürftig, belohnt aber mit angenehmem Tippgefühl.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. HyperX x Ducky One 2 Mini im Test Kompakt, leuchtstark, limitiert
  2. Nemeio Tastatur mit E-Paper-Tasten ist finanziert
  3. Everest Max im Test Mehr kann man von einer Tastatur nicht wollen

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel