1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anbieter wollen…

Und genau das ist der Grund warum kopiert wird...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau das ist der Grund warum kopiert wird...

    Autor: Gadgeteer 20.04.10 - 00:57

    ... und dabei nicht das geringste bisschen an Skrupel oder Unrechtsbewustsein da ist !

    Wenn jemand einen Rohling kauft und dick geschröpft wird, weil etwas darauf kopiert wird, wieso sollte der dann noch Probleme mit dem illegalen Kopieren haben ?

    Unrechtsbewustsein beim illegalen Kopieren und GEMA-Gebühren auf Rohlinge verlaufen diametral zueinander und daher sollte fairerweise eines davon gekippt werden: Frei Kopieren für alles (wird ja durch die Abgaben gedeckt) oder keine Urheberrechtsabgaben auf Rohlinge (wird durch den Kopierschutz abgesichert).

    Da das aber nicht passieren wird und so eine unverhältnismässige und meiner Meinung nach illegalen Mehrfachabkassierung besteht, kann ich dazu nur eine Meinung gegenüber den Urheberrechtsabgaben, den Verwertungsgesellschaften und der Medienindustrie haben:

    Fickt euch ihr Abzockschweine !

    ^_^

  2. Re: Und genau das ist der Grund warum kopiert wird...

    Autor: Free Mind 20.04.10 - 07:35

    absolut richtig, wieso soll man z.b. für musik 2x bezahlen, einmal bei amazon, und ein mal über diese abgabe, die der wegelagerei sehr ähnelt - für 0 leistung unberechtigt geld erpressen. werd ich wohl nochmal überdenken müssen, ob ich wieder bei youtube rippe ;D

  3. Re: Und genau das ist der Grund warum kopiert wird...

    Autor: PiKe 20.04.10 - 08:18

    Kannste vergessen.
    Bei solchen Abgaben ist es wie bei Steuern.
    Einmal eingeführt werden sie nicht wieder abgeschafft, auch wenn sie nur für einen Zweck, den es schon garnciht mehr gibt, erschafft worden sind.
    Wer lässt sich schon gerne Geld entgehen?

  4. Re: Und genau das ist der Grund warum kopiert wird...

    Autor: WolfgangS 20.04.10 - 08:54

    Vermögenssteuer ist z.B. eine Ausnahme, die wurde abgeschafft, da die Rechtswidrigkeit der Aufnahmemethodik des Vermögens anerkannt wurde.

    Andere Sachen wie die zweckgebunden zur Schaffung einer Kriegsmarine 1902 eingeführe Schaumweinsteuer blieben erhalten. Aber wenn man sich das Steuerchaos etwas ansieht (Biersteuer wird vom Zoll erhoben und fließt (übrigens auf Betreiben von Bayern) den Ländern zu, nicht dem Staat, der die Zollausgaben finanziert), wäre es viel einfacher viele Stuern abzuschaffen, den gesamten Verwaltungsaufwand zu sparen, und wenige, dafür höhere Steuern zu behalten.

    Umsatzsteuer rauf auf 22 % / 11 % und alle anderen damit verbundenen Stuern runter (Aromen unterliegen z.b. schon mehreren Steuern. Meist kommt mindestens die Branntwein und Mehrwertsteuer rein. Was man als lebensmittel kauft, unterliegt momentan schon mehreren Steuern.) Über die höhere Umsatzsteuer Könnte man die KFZ-Steuern wegfallen lassen, und nur noch für Autos erheben, die bestimmte Grenzwerte nicht erfüllen. Rest geht über Kraftstoffsteuer und Benzin. Verwaltungsaufwand sinkt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Mannheim
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg, Krapkowice (Polen)
  3. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
    Made in USA
    Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

    Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.

  2. Huawei-Chef: Die USA "wollen uns umbringen"
    Huawei-Chef
    Die USA "wollen uns umbringen"

    Huawei-Chef Ren Zhengfei betont nach dem Verkauf von Honor die Unabhängigkeit der Smartphone-Marke unter den neuen Besitzern. Die USA wollten sein Unternehmen vernichten.

  3. Digital Imaging: Koelnmesse beendet Photokina
    Digital Imaging
    Koelnmesse beendet Photokina

    War es das mit der Photokina? Oder gibt es einen Neustart für die Fotoleitmesse?


  1. 19:14

  2. 18:07

  3. 17:35

  4. 16:50

  5. 16:26

  6. 15:29

  7. 15:02

  8. 13:42