Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android: Google will Patenttroll…

Absurditaet des Patentsystems

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Absurditaet des Patentsystems

    Autor: Anonymer Nutzer 21.07.11 - 11:21

    Dies ist wieder einmal ein Beleg fuer die Absurditaet des Patentsystems:

    > Das US-Unternehmen besitzt und lizenziert rund 8.800
    > Patente aus dem Bereich mobile Datenübertragung und
    > zur Unterdrückung von Störgeräuschen beim Telefonieren.

    Ich nehme mal an, das modernste Smartphone heute hat weniger Teile und Funktionen, verstoesst bei entsprechender Nicht-Lizenzierung aber hoechstwahrscheinlich gegen einen Grossteil der 8800 Patente. Auf diese Weise bekommt man evtl. eine Vorstellung davon, wie trivial jene Patente sein muessen... Ganz besonders auffaellig wird es, wenn man sich mal mit der Technik mobiler Datenuebertragung beschaeftigt. So extrem ausserordentlich kompliziert ist diese naemlich gar nicht. Aehnlich verhaelt es sich mit der Unterdrueckung von Stoergeraeuschen - neben den recht einfachen physikalischen Grundlagen spielen hier nur ein paar technische Details zur Uebertragung und evtl. noch Audiopsychologie eine Rolle.

  2. Re: Absurditaet des Patentsystems

    Autor: alwas 21.07.11 - 11:23

    das mag sein, aber wenn Apple und Co solche "Waffen" haben, muss Google eben auch solche Waffen kaufen. Ist nichts anderes wie damals im "Kalten Krieg"!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.07.11 11:43 durch alwas.

  3. Re: Absurditaet des Patentsystems

    Autor: Brainfreeze 21.07.11 - 11:40

    Aber wäre es nicht schön gewesen, wenn die Unternehmen aus den Fehler der Vergangenheit gelernt hätten und nicht auf "Aufrüstung" (zur Abschreckung) setzen würden.

  4. Re: Absurditaet des Patentsystems

    Autor: alwas 21.07.11 - 11:45

    das wäre zwar schön, aber anders als damals geht es Heute nicht um Macht, Menschen oder Länder, es geht um Geld!

  5. Re: Absurditaet des Patentsystems

    Autor: t_e_e_k 21.07.11 - 12:39

    Brainfreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wäre es nicht schön gewesen, wenn die Unternehmen aus den Fehler der
    > Vergangenheit gelernt hätten und nicht auf "Aufrüstung" (zur Abschreckung)
    > setzen würden.

    der einziege weg das zu erreichen ist das ändern der spielregeln. Die spielregeln werden aber von denen gemacht die das meiste geld haben. Die haben meistens aber auch die meisten Patente und somit das meiste zu verlieren. Außerdem brauchen sie zum ändern der spielregeln anwälte die es formulieren...und wer mach sich schon gerne selber arbeitslos?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  2. ad agents GmbH, Herrenberg
  3. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Versmold
  4. Hays AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 229,00€
  2. (-72%) 8,30€
  3. (-83%) 2,50€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Wirtschaftsförderung: Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig
    Wirtschaftsförderung
    Agentur für Sprunginnovationen kommt nach Leipzig

    Nach dem Vorbild der Darpa will die Bundesregierung künftig innovative Projekte fördern. Damit erhält bereits die zweite Innovationsagentur des Bundes ihren Sitz in Ostdeutschland.

  2. UPC: Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein
    UPC
    Größter Kabelnetzbetreiber führt 1 GBit/s im ganzen Netz ein

    Bei UPC wird noch in diesem Monat 1 GBit/s im gesamten Netz angeboten, was in Deutschland noch keiner aus der Kabelnetz-Branche geschafft hat. Auch Sunrise baut sein 5G-Angebot als Glasfaser-Ersatz aus.

  3. Intel-Prozessor: Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an
    Intel-Prozessor
    Core i9-9900KS tritt mit 127 Watt TDP an

    Acht Kerne mit bis zu 5 GHz für alle: Der Core i9-9900KS erscheint im Oktober 2019 und wird die vorerst schnellste Gaming-CPU. Erste Firmware-Updates zeigen, dass Intel die nominelle Verlustleistung von 95 Watt auf 127 Watt anhebt. Für vollen Takt wird das aber nicht reichen.


  1. 18:11

  2. 17:51

  3. 15:54

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 15:00

  7. 14:53

  8. 14:40