1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Angriff auf Verlinkung: LG…
  6. Thema

LG Hamburg...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: LG Hamburg...

    Autor: der_wahre_hannes 09.12.16 - 08:46

    Wie gut, dass ich bald aus Hamburg wegziehe. Dann denken die Leute nicht immer gleich "ach, da ist doch dieses komische LG... oder?" wenn ich sage, wo ich wohne. :(

  2. Re: LG Hamburg...

    Autor: TrollNo1 09.12.16 - 08:53

    Keine Angst, ich denke zuerst an die Elbphilharmonie :D

  3. Re: LG Hamburg...

    Autor: Sharra 09.12.16 - 09:03

    C0R0N3R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nix verlinken und gut ist.


    Dann eröffnest du in einem Forum einen Thread, und der nächste postet was illegales (oder etwas völlig legales, was nur das LG HH als illegal einstufen kann). Dann bist du als Ersteller in der Haftung. Ja natürlich klingt das absolut bescheuert, weltfremd, hirn- und sinnbefreit, und auch ansonsten überaus schwachsinnig. Und genau deswegen könnte es in einem Urteil aus Hamburg auch drinstehen.

  4. Re: LG Hamburg...

    Autor: bofhl 09.12.16 - 09:07

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alter Schwede, denken die auch mal weiter als bis zur eigenen Nasenspitze?
    > Wie stellen die sich das denn vor? Wie soll ich denn erkennen, ob ein
    > Inhalt auf einer fremden Seite korrekt lizensiert ist oder nicht? Und vor
    > allem, ich müsste ja als Seitenbetreiber *permanent* sämtliche verlinkten
    > Webseiten auf Urheberrechtsverstöße überprüfen. Es könnte ja seit gestern
    > ein neues Bild dort eingefügt worden sein, das nicht korrekt lizensiert
    > ist.

    Warum sollten die Gesetze nur für einen Teil gelten und für andere nicht?
    Wenn ich als Entwickler hergehe und fremde Libraries in mein Produkt einbaue muss ich mich auch über deren kompletten Hintergrund informieren - d.h. deren Lizenzierung, deren Rechtmäßigkeit usw. - Warum sollte dann das nicht auch für Blogs und andere Webseiten-Ersteller gelten? Wenn die sich nicht über den Status der Seiten, die sie verlinken, im Klaren sind, sollen sie eben auf das Verlinken verzichten.
    Und das sich Seiten ändern können sollte eben auch jeden Seitenersteller nicht erst seit gestern klar sein! (und ja, auch Libraries können sich ändern und auch deren Lizenzierung - bestes Beispiel ist iText!)

  5. Re: LG Hamburg...

    Autor: TrollNo1 09.12.16 - 09:16

    Beispiel: Du verlinkst heute in deinem Blog auf HelloKittyOnline.de, eine Fanseite zum MMORPG. Darin ist alles legal.

    Nächste Woche wird die Domain verkauft und dort stehen auf einmal illegale Inhalte. Damit bist du genauso dran. Du musst ständig (die ganze Seite) überprüfen, ob darauf illegale Inhalte sind und deinen Link evtl. löschen.

    Und jetzt verlinke mal auf Google, Facebook o.ä.

    Jetzt verstanden, warum das so hirnrissig ist? User generated Content macht das ganze noch unübersichtlicher

  6. Re: LG Hamburg...

    Autor: Muhaha 09.12.16 - 09:20

    C0R0N3R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einfach nix verlinken und gut ist.

    Gut ist daran nix.

  7. Re: LG Hamburg...

    Autor: Vollstrecker 09.12.16 - 09:32

    Nein, Richter im LG Hamburg :D

  8. Re: LG Hamburg...

    Autor: der_wahre_hannes 09.12.16 - 09:55

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keine Angst, ich denke zuerst an die Elbphilharmonie :D

    Aber die ist ja jetzt wenigstens fertig! ;)

  9. Re: LG Hamburg...

    Autor: Tantalus 09.12.16 - 10:02

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum sollten die Gesetze nur für einen Teil gelten und für andere nicht?
    > Wenn ich als Entwickler hergehe und fremde Libraries in mein Produkt
    > einbaue muss ich mich auch über deren kompletten Hintergrund informieren -
    > d.h. deren Lizenzierung, deren Rechtmäßigkeit usw.

    Ja, genau, wenn Du es in Dein Projekt einbaust. Wenn Du nur auf eine externe Seite verlinkst (und zwar noch nicht mal auf ein konkretes Element wie z.B. ein Bild, sondern nur auf die Seite generell) ist es eben nicht Teil Deines Projekt/Webauftritts. Das ist etwa so, als wärst Du für Lizenzverstöße einer Linux-Distri verantwortlich, weil Du irgendwo in Deiner Software auf eine System-Lib zugreifst.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: LG Hamburg...

    Autor: Qbit42 09.12.16 - 10:06

    Moment, was? Seit wann gibt es in der Softwareentwicklung hier eine Transitivität bei Urheberrechtsverletzungen? Davon habe ich zumindest noch nie etwas gehört.

    Natürlich muss man sich über die Lizenzierung der verwendeten Komponenten informieren und auch auf Änderungen reagieren. Aber auch hier kann man doch unmöglich überprüfen, ob Bibliothek X auch alle Rechte am verwendeten Quellcode, den Ressourcen oder deren Bibliotheken hat. Diese Informationen sind nur ganz selten einsehbar. Wie sollte das denn auch nur im Ansatz möglich sein?

  11. Re: LG Hamburg...

    Autor: My1 09.12.16 - 10:58

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > C0R0N3R schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einfach nix verlinken und gut ist.
    >
    > Dann eröffnest du in einem Forum einen Thread, und der nächste postet was
    > illegales (oder etwas völlig legales, was nur das LG HH als illegal
    > einstufen kann). Dann bist du als Ersteller in der Haftung. Ja natürlich
    > klingt das absolut bescheuert, weltfremd, hirn- und sinnbefreit, und auch
    > ansonsten überaus schwachsinnig. Und genau deswegen könnte es in einem
    > Urteil aus Hamburg auch drinstehen.

    wäre nicht eigentlich der Admin des Forums dran?

    Asperger inside(tm)

  12. Re: LG Hamburg...

    Autor: Sharra 09.12.16 - 11:00

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > C0R0N3R schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Einfach nix verlinken und gut ist.
    > >
    > >
    > > Dann eröffnest du in einem Forum einen Thread, und der nächste postet
    > was
    > > illegales (oder etwas völlig legales, was nur das LG HH als illegal
    > > einstufen kann). Dann bist du als Ersteller in der Haftung. Ja natürlich
    > > klingt das absolut bescheuert, weltfremd, hirn- und sinnbefreit, und
    > auch
    > > ansonsten überaus schwachsinnig. Und genau deswegen könnte es in einem
    > > Urteil aus Hamburg auch drinstehen.
    >
    > wäre nicht eigentlich der Admin des Forums dran?

    Richtig, sollte man meinen. Aber das könnte dem LG hier auch egal sein. Zumal dann, wenn der Admin/Betreiber irgendwo geschrieben hat, dass man sich vorher informieren soll. Wie gesagt: Es macht keinen Sinn. Bei Urteilen des LG HH kann man keinen Verstand benutzen. Darum werden ja die absurdesten Fälle nur dort verhandelt. Weil die Kläger genau wissen, dass sie dort mit jedem Schrott durchkommen.

  13. Re: LG Hamburg...

    Autor: My1 09.12.16 - 11:27

    die andere interessante Frage ist wie sieht es aus bezüglich PNs weil da gibts überall verschiedene auffassungen

    man liest natürlich überall dass wie bei ner Email das Briefgeheimnis und so nicht zieht, jedoch hört man hier

    http://www.law-podcasting.de/darf-ein-foren-admin-die-privaten-nachrichten-der-user-lesen

    dass das mit den PNs lesen eher problematisch ist. Wie soll das dann ausgehen?

    Asperger inside(tm)

  14. Re: LG Hamburg...

    Autor: quineloe 09.12.16 - 13:24

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bofhl schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum sollten die Gesetze nur für einen Teil gelten und für andere
    > nicht?
    > > Wenn ich als Entwickler hergehe und fremde Libraries in mein Produkt
    > > einbaue muss ich mich auch über deren kompletten Hintergrund informieren
    > -
    > > d.h. deren Lizenzierung, deren Rechtmäßigkeit usw.
    >
    > Ja, genau, wenn Du es in Dein Projekt einbaust. Wenn Du nur auf eine
    > externe Seite verlinkst (und zwar noch nicht mal auf ein konkretes Element
    > wie z.B. ein Bild, sondern nur auf die Seite generell) ist es eben nicht
    > Teil Deines Projekt/Webauftritts. Das ist etwa so, als wärst Du für
    > Lizenzverstöße einer Linux-Distri verantwortlich, weil Du irgendwo in
    > Deiner Software auf eine System-Lib zugreifst.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Sorry, auch das konkrete Bild kann geändert werden, von daher zieht das nicht.

    War vor 15 Jahren auch relativ normal, dass wenn wir bandbreite bei deinem Provider abgesaugt wurde weil andere auf deine Bilder hotlinked haben du das Bild durch Pornographie oder irgendwas anderes getauscht hast und dich dann über den Fallout auf dem Forum gefreut hast den das neue Bild dort verursacht hat.

  15. Re: LG Hamburg...

    Autor: Hotohori 09.12.16 - 14:19

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War vor 15 Jahren auch relativ normal, dass wenn wir bandbreite bei deinem
    > Provider abgesaugt wurde weil andere auf deine Bilder hotlinked haben du
    > das Bild durch Pornographie oder irgendwas anderes getauscht hast und dich
    > dann über den Fallout auf dem Forum gefreut hast den das neue Bild dort
    > verursacht hat.

    Verdammt, wieso bin ich damals nie auf so eine Idee gekommen. ;)

  16. Re: LG Hamburg...

    Autor: Tantalus 09.12.16 - 15:57

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Alster Spruch hättest dir sparen können.

    Von mir aus auch die Elbe.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  17. Re: LG Hamburg...

    Autor: unbuntu 10.12.16 - 23:27

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gar nicht. Die Richter am LG Hamburg sind so etwas wie die Trolle des
    > deutschen Rechtswesens, Richter Buske von der Pressekammer des Landgerichts
    > ihr ungekrönter König.

    Haben die Websites? Sonst könnte man die ja mal mit Emails und Anrufen fluten, weil man die gerne verlinken will und gelesen hat, dass man jetzt immer nachfragen muss. Permanent. Weil sich ja jeden Moment etwas ändern könnte. ;)

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  18. Re: LG Hamburg...

    Autor: unbuntu 10.12.16 - 23:30

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die sich
    > nicht über den Status der Seiten, die sie verlinken, im Klaren sind, sollen
    > sie eben auf das Verlinken verzichten.
    > Und das sich Seiten ändern können sollte eben auch jeden Seitenersteller
    > nicht erst seit gestern klar sein!

    NIEMAND kann sich über nem Status einer Seite oder Datei im Klaren sein! Weil die sich 1s später schon wieder geändert haben könnte.

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP HANA Administrator (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. IT Operations Project Specialist (w/m/d)
    FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG, Greven
  3. IT Specialist (m/w/d)
    RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg (bei Metzingen)
  4. Scrum-Master (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Patriot Burst Elite 120 GB für 10,49€ + 6,99€ Versand)
  2. 15% Extra-Rabatt mit Code MMS15 bei eBay


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


USB & DIY: Crashkurs für Entwickler und Maker
USB & DIY
Crashkurs für Entwickler und Maker

Viele Mikrocontroller können vollwertige USB-Geräte sein. Damit sind ganz neue Projekte möglich, aber zuerst muss man das USB-Protokoll verstehen.
Von Johannes Hiltscher

  1. Retro Bastler baut Turbo-Button für moderne PCs
  2. Lochstreifenleser selbst gebaut Lochstreifen für das 21. Jahrhundert
  3. Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico Mich küsst die künstliche Sonne wach

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Wasserfall: Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht
Wasserfall
Wie agiles Arbeiten richtig den Bach runtergeht

Als agil getarnte Wasserfallprojekte sind eine Farce und nerven gewaltig. Das muss aber nicht sein: Richtig gemacht, kommt man agil den Wasserfall wendiger hinab.
Von Marvin Engel

  1. Gegen Agile Unlust Macht es wie Bruce Lee
  2. Agilität Agiles Arbeiten braucht einen neuen Führungsstil
  3. Agiles Arbeiten Wenn nicht mal der Papierflieger abhebt