1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anhörung: US-Ausschuss will…

New vs Old Economy

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. New vs Old Economy

    Autor: Oviing 30.07.20 - 14:25

    Das Problem ist doch eigentlich, dass klassische Kartellgesetze nicht für digital Unternehmen geschaffen wurden.
    Es bringt doch nichts Amazon zu zerschlagen und dann 100 kleinere Plattformen zu haben. Wenn ich was kaufen will dann besuche ich die Plattform wo ich am meisten von meinen Sachen finde und klappere nicht 10 verschiedene Händler ab und zahl vielleicht noch jedes mal Versandgebühren.
    Im allgemeinen zielen die Kartellgesetze darauf ab das Kunden nicht zu schaden kommen, aber wird der Kunde geschädigt wenn er das Produkt bei Amazon billiger bekommt, weil Amazon das jetzt selber auch produziert? Oder Facebook welchen Schaden hat der User primär erlitten weil Facebook Instagram/Whatsapp gekauft hat?

    Klar muss man schauen das die Tech Unternehmen sich auch an die Spielregeln halten, aber das erreicht man eher dadurch das man bestehende Regulierungen (z.B. DSGVO) konsequent anwendet

  2. Re: New vs Old Economy

    Autor: Krulle 31.07.20 - 07:08

    Bei Amazon etwas billiger kaufen?
    Ich finde häufig ein paar günstigere Shops, Die dann meist auch noch eine größere Auswahl haben, weil spezialisiert.

  3. Re: New vs Old Economy

    Autor: Niriel 31.07.20 - 09:14

    Ich wollte, gerade in Corona Zeiten, den lokalen Handeln mehr unterstützen, aber die wollen ja gar nicht.

    Das sie nicht alles im Laden stehen haben ist ja klar, aber die wollen nachgefragte Sachen ja nicht einmal nachbestellen obwohl sie Artikel der gleichen Hersteller im Sortiment haben, sorry dann bekommt mein Geld der bei dem ich den Artikel bekomme den ich haben will und fertig.

  4. Re: New vs Old Economy

    Autor: gadthrawn 31.07.20 - 09:30

    Niriel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte, gerade in Corona Zeiten, den lokalen Handeln mehr unterstützen,
    > aber die wollen ja gar nicht.
    >
    > Das sie nicht alles im Laden stehen haben ist ja klar, aber die wollen
    > nachgefragte Sachen ja nicht einmal nachbestellen obwohl sie Artikel der
    > gleichen Hersteller im Sortiment haben, sorry dann bekommt mein Geld der
    > bei dem ich den Artikel bekomme den ich haben will und fertig.

    Die kaufen aber im Normalfall nicht direkt bei Herstellern, sondern bei Großhändler. Und die haben meist ein eingeschränktes Portfolio.

    Nehmen wir mal an du kauft bei einem obi franchisenehmer ein. Der betont idr von obi als Großhändler geliefert.

    Du kannst irgendeine wago Klemme 221 kaufen. Willst aber stattdessen ne große oder ein anderes wago Produkt (plc). Jetzt hat der die Dinger nicht in seiner Liste und auch nicht in der Sortimentsliste seines Großhändler.
    Im all des franchisenehmers ist er sogar auf den einen Großhändler angewiesen, kann nicht woanders nachbestellen. Blöd gelaufen.
    Ist er kein franchise Bremer und kann frei einkaufen - dann kann er versuchen einen anderen Großhändler oder wago direkt zu nehmen. Da hat er dann aber mangels Bestellvolumen schlechte Konditionen. Heißt : für dein sagen wie 5 Euro Teil sucht er ne viertel stunde, zahlt Versand, betont das ding vielleicht für den preis für den andere essig schon so verkaufen - und wenn du am ende statt 5 10 euro bezahlst hältst du ihn für überteuert.

    Und das spiel machen viele einfach nicht mit

  5. Re: New vs Old Economy

    Autor: Clown 31.07.20 - 14:07

    Oviing schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bringt doch nichts Amazon zu zerschlagen und dann 100 kleinere
    > Plattformen zu haben. Wenn ich was kaufen will dann besuche ich die
    > Plattform wo ich am meisten von meinen Sachen finde und klappere nicht 10
    > verschiedene Händler ab und zahl vielleicht noch jedes mal
    > Versandgebühren.

    Dafür gibts ja Preissuchmaschinen wie idealo oder geizhals. Amazon war da bei mir zumindest schon lange nicht mehr in den Top10.
    Und wer konsequent nur bei dem Günstigsten bestellt, steht am Ende selbst mit jeweiligen Versandgebühren vlt gar nicht schlechter da.

    "So you tried to use the computer and it started smoking? Sounds like a Mac to me.." - Louis Rossmann https://www.youtube.com/watch?v=eL_5YDRWqGE&t=60s

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Häfen und Güterverkehr Köln AG, Köln
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Amberg/Oberpfalz, Bamberg, Würzburg, Nürnberg, München
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Digital Building Solutions GmbH, Sendenhorst

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de