1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anhörung: US-Ausschuss will…

Und Microsoft ?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und Microsoft ?

    Autor: CraWler 30.07.20 - 13:20

    Wie haben die es bloß geschafft sich aus der Schusslienie zu ziehen ? Ist ja schließlich auch ein Monopolisten Konzern.

    ----------------------------
    Ich wähle DIE PARTEI - Denn Sie hat immer Recht und Sie ist Sehr Sehr gut !

  2. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Flatsch 30.07.20 - 13:26

    In welchem Fall?
    Cloud? Da gibt’s Amazon und Google als Konkurrenz und etliche andere
    Betriebssystem? Da gibt’s doch Mac OS, chrome so, hunderte linux Varianten die ja alle ach so toll sind und ms unterstützt viel Open source.

    Office? libre Office und Open Office sind nur 2 Alternativen von vielen

    Browser? Hunderte

    Suchmaschine ? Da ist Google der führende und Bing nicht gerade toll

    Konsole? Gibt es genug Konkurrenz

    Andere Militär relevante und nicht Privatkunden relevante Dinge sind auch nirgendwo mit einem Monopol versehen.






    Ms bietet das bs an und kann doch nichts dafür, dass manche Firmen so programmieren, dass ihre Software nur darauf läuft. Dann müsste man das gleiche ja jeder iOS und Android App vorwerfen

  3. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Avarion 30.07.20 - 13:29

    Beim Monopol geht es aber nicht nur darum ob es Alternativen gibt sondern auch um Marktanteil. Hast du 99% des Marktes dann hast du ein Monopol, unabhängig davon ob es 1 oder 100000 Alternativen gibt.

  4. Re: Und Microsoft ?

    Autor: iQuaser 30.07.20 - 13:40

    Microsoft sind die Guten.

    Durch ihre grottenschlechte Softwarequalität sichern sie tausenden IT-Dienstleistern den Job!

  5. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Tekkie112 30.07.20 - 13:40

    Avarion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Monopol geht es aber nicht nur darum ob es Alternativen gibt sondern
    > auch um Marktanteil. Hast du 99% des Marktes dann hast du ein Monopol,
    > unabhängig davon ob es 1 oder 100000 Alternativen gibt.


    Ja aber wo hindert MS die Konkurrenz noch großartig?
    Die eigene Software gibt es auch für OSX, das System ist nicht abgeschlossen wie iOS man kann also Software aus anderen Quellen installieren etc

  6. Re: Und Microsoft ?

    Autor: iQuaser 30.07.20 - 13:42

    Tekkie112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber wo hindert MS die Konkurrenz noch großartig?
    > Die eigene Software gibt es auch für OSX, das System ist nicht
    > abgeschlossen wie iOS man kann also Software aus anderen Quellen
    > installieren etc

    Ein Betriebssystem, für das ich ein Hersteller-Konto anlegen muss um es überhaupt benutzen zu können - gehört direkt verboten!

    Das iPhone funktioniert auch ohne iCloud.

  7. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Pilotfish 30.07.20 - 13:47

    iQuaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tekkie112 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja aber wo hindert MS die Konkurrenz noch großartig?
    > > Die eigene Software gibt es auch für OSX, das System ist nicht
    > > abgeschlossen wie iOS man kann also Software aus anderen Quellen
    > > installieren etc
    >
    > Ein Betriebssystem, für das ich ein Hersteller-Konto anlegen muss um es
    > überhaupt benutzen zu können - gehört direkt verboten!
    >
    > Das iPhone funktioniert auch ohne iCloud.

    Windows auch. Wenn man die Home-Version von Windows einsetzt, muss man allerdings wissen, wie das geht.

  8. Re: Und Microsoft ?

    Autor: JensM 30.07.20 - 13:52

    iQuaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tekkie112 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja aber wo hindert MS die Konkurrenz noch großartig?
    > > Die eigene Software gibt es auch für OSX, das System ist nicht
    > > abgeschlossen wie iOS man kann also Software aus anderen Quellen
    > > installieren etc
    >
    > Ein Betriebssystem, für das ich ein Hersteller-Konto anlegen muss um es
    > überhaupt benutzen zu können - gehört direkt verboten!
    >
    > Das iPhone funktioniert auch ohne iCloud.

    Windows: Ja der Installer empfiehlt mir, ein Onlinekonto anzulegen, kann ich aber verneinen und auch komplett ohne Internet installieren und der betrieb braucht sowieo keinen Account.

    iOS: Ohne AppleID bekommst Du maximal OS-Updates, aber Software kannst Du keine installieren.

    Eigentlich reicht das als Gegenargument, aber vielleicht lässt Du nur iCloud zählen. Bei _jedem_ Update wird man darauf hingewiesen, dass man iCloud aktivieren soll. Im Settings-Menü bleibt für _immer_ eine "ungelesen"-markierung stehen, weil iCloud noch nicht aktiviert wurde. Das ist wesentlich "nerviger" als es Microsoft tut.

  9. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Fenix.de 30.07.20 - 13:53

    Immer dieses rumgeheule.
    Ich habe mindestens drei Mal nur "MIMIMIMI" gelesen.

    Microsofts Software ist grottenschlecht? -> Einfach nicht benutzen (wahrscheinlich wurde der Beitrag von einem Windows PC verfasst...)

    Android verlangt ein Benutzerkonto? -> Kein Android Handy kaufen oder anderes OS flashen

    Windows verlangt ein Benutzerkonto? -> Andere Version kaufen oder anderes OS nutzen.


    Immer wieder dieselben Plattitüden gebetsmühlenartig zu wiederholen wird keine Abhilfe schaffen.

  10. Re: Und Microsoft ?

    Autor: tomate.salat.inc 30.07.20 - 13:58

    iQuaser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch ihre grottenschlechte Softwarequalität sichern sie tausenden
    > IT-Dienstleistern den Job!

    Wo ist denn deren Softwarequalität grottenschlecht? Hatte schon seit Ewigkeiten keine Probleme mehr mit deren Software. Mein Windows-Laptop läuft auch bedeutend stabiler als das MBPRo (was mir jetzt schon öfters komplett eingefrohren ist. Ich würde mir tatsächlich INSTÄNDIG sowas wie einen Bluescreen fürn Mac wünschen. Dann würde ich nicht minutenlang davor sitzen müssen um zu hoffen, dass irgendwann mal wieder was geht).

  11. Re: Und Microsoft ?

    Autor: FreiGeistler 30.07.20 - 14:07

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Office? libre Office und Open Office sind nur 2 Alternativen von vielen

    Auf denen .docx und .xlsx nur dank viel Forschung und Reverse-Engineering mehr oder weniger korrekt gerendert werden kann.
    Und MS Office läuft nur auf dem eignen Windows und (manchmal) auf Apple.
    Lock-In durch Pseudo-Standard, an den sie sich selbst nicht mehr halten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.07.20 14:08 durch FreiGeistler.

  12. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Gunslinger Gary 30.07.20 - 14:07

    > Das iPhone funktioniert auch ohne iCloud.
    Windows auch. Aber für das iPhone brauchst du einen Apple Account.

    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  13. Re: Und Microsoft ?

    Autor: BlindSeer 30.07.20 - 14:40

    Früher wurde Open Office genutzt um solche Dateien zu reparieren und schnelle suche im Play Store liefert dir auch für Android MS Office Produkte, wenn du sie da nutzen magst...

  14. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Apollo13 30.07.20 - 15:23

    >> Windows verlangt ein Benutzerkonto? -> Andere Version kaufen oder anderes OS nutzen.

    Solche Aussagen sind aber trotzdem unnötig, weil das sehr oft einfach nicht geht.

    Ich nutze sehr gern alternative Bürosoftware (Softmaker Office, LibreOffice, etc.), aber im geschäftlichen Umfeld stoße ich sehr schnell an Grenzen.

    Das liegt zum Beispiel daran, dass der "Standard" von Microsofts Dokumentenformaten einfach nicht sinnvoll implementierbar ist. Das merkt man schon daran, dass ein Dokument, welches mit Office 2013 erstellt wurde, auf Office 2019 oft genug deutliche (Layout-)Fehler hat.
    Und da ist das sogar die gleiche Firma, die intern ein viel größeres Wissen haben sollte als eine Firma, die sich das ganze anhand der Beschreibungen erschließen muss.

    Aber natürlich hat Microsoft auch kein Interesse daran, sich das Wasser abgraben zu lassen - und deshalb tun sie immer genau so viel, wie unbedingt notwendig ist, um sagen zu können, sie seien ja an Interoperabilität interessiert, obwohl sie es in Wirklichkeit nicht sind.

  15. Re: Und Microsoft ?

    Autor: g0r3 30.07.20 - 15:39

    Tekkie112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber wo hindert MS die Konkurrenz noch großartig?
    > Die eigene Software gibt es auch für OSX, das System ist nicht
    > abgeschlossen wie iOS man kann also Software aus anderen Quellen
    > installieren etc

    So wie immer? Man hat mit Windows/Office den Fuß in der Tür und schwatzt jenen Kunden dann noch jede weitere Software, teils "gratis" auf? Zuletzt passiert mit MS Teams, das Bezahlalternativen wie Slack absägen soll.

  16. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Spiritogre 30.07.20 - 15:46

    > > Office? libre Office und Open Office sind nur 2 Alternativen von vielen
    >
    > Auf denen .docx und .xlsx nur dank viel Forschung und Reverse-Engineering
    > mehr oder weniger korrekt gerendert werden kann.
    > Und MS Office läuft nur auf dem eignen Windows und (manchmal) auf Apple.
    > Lock-In durch Pseudo-Standard, an den sie sich selbst nicht mehr halten.

    Tja, das liegt halt daran, dass Libre Office nicht sonderlich gut ist. Mit Softmaker Office hast du die Probleme z.B. nicht.
    Das ist eben nicht die Schuld von Microsoft sondern liegt an der Inkompetenz der LO und OO Programmierer.

  17. Re: Und Microsoft ?

    Autor: zilti 30.07.20 - 16:16

    JensM schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Windows: Ja der Installer empfiehlt mir, ein Onlinekonto anzulegen, kann
    > ich aber verneinen und auch komplett ohne Internet installieren und der
    > betrieb braucht sowieo keinen Account.

    Verneinen geht mittlerweile nicht mehr. Die einzige Option ist (noch), die Installation komplett ohne Internetverbindung durchzuführen.

  18. Re: Und Microsoft ?

    Autor: Pilotfish 30.07.20 - 16:23

    zilti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JensM schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Windows: Ja der Installer empfiehlt mir, ein Onlinekonto anzulegen, kann
    > > ich aber verneinen und auch komplett ohne Internet installieren und der
    > > betrieb braucht sowieo keinen Account.
    >
    > Verneinen geht mittlerweile nicht mehr. Die einzige Option ist (noch), die
    > Installation komplett ohne Internetverbindung durchzuführen.

    Man konnte alternativ auch 10x das falsche Kennwort für den Online Account eingeben.
    Ich weiß allerdings nicht, ob das noch geht.

  19. Re: Und Microsoft ?

    Autor: budweiser 30.07.20 - 16:29

    Es gibt den Bluescreen auch auf dem Mac, nennt sich Kernel Panic. Sieht man nur nie =D

  20. Re: Und Microsoft ?

    Autor: lestard 30.07.20 - 16:32

    tomate.salat.inc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist denn deren Softwarequalität grottenschlecht? Hatte schon seit
    > Ewigkeiten keine Probleme mehr mit deren Software.

    Ohje, wo soll man da anfangen?

    Skype-for-Business:
    - regelmäßige Audio-Aussetzer, so dass man teilweise die Gespräche nicht mehr verfolgen kann
    - stürzt hin und wieder ohne ersichtlichen Grund ab
    - man ist in einem Meeting aber es wird angezeigt, man wäre alleine da. Die anderen können dich nicht sehen oder hören. Grund unbekannt. Das hatte ich schon öfters gehabt.

    MS-Teams:
    - Audio-Qualität ist hier besser aber immernoch hin und wieder hakelig (im Vergleich z.B. zu Jitsi wo ich so gut wie nie irgendwelche Probleme hatte)
    - Mitten im Gespräch/Meeting wird man ausgeloggt
    - Status-Anzeige ist häufig nicht aktuell. Nutzer wird anwesend angezeigt aber sobald man drauf geht, wechselt es zu "nicht verfügbar"
    - auf Golem gabs vor kurzem mal einen ganzen Artikel zu den Problemen mit MS Teams

    Windows:
    - Updates dauern ewig und erfordern einen Neustart, teils zu den unpassensten Zeiten
    - Unübersichtliche, teils doppelt vorhandene Einstellungsdialoge

    Word:
    - Text-Selektierung funktioniert nicht richtig. Es wird alles mögliche selektiert aber nicht das, wo die Maus tatsächlich drauf ist
    - Text-Formatierung funktioniert regelmäßig nicht so zuverlässig, wie man es sich wünschen würde
    - die Menü-Struktur ist unübersichtlich und man sucht die passenden Funktionen teils sehr lange


    Ich ärgere mich regelmäßig über Microsoft-Produkte und wenn ich noch ein wenig länger darüber nachdenken würde, würden mir sicher noch zahlreiche weitere Punkte einfallen.
    Das einzige Microsoft-Produkt, welches mir persönlich wirklich sehr gut gefällt, ist TypeScript.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GETEC net GmbH, Hannover
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Düsseldorf
  4. TAG Immobilien AG, Gera

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 96,51€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
Indiegames-Rundschau
Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
  2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
  3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    1. Corona: Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
      Corona
      Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet

      In vielen Bundesländern beginnt die Schule wieder, die zuständige Gewerkschaft erwartet ein Jahr mit "viel Improvisation". Grund sei die schlechte digitale Ausstattung.

    2. Nach Microsoft: Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein
      Nach Microsoft
      Auch Twitter soll an Tiktok interessiert sein

      Neben Microsoft soll auch Twitter überlegen, die chinesische Social-Media-App zu übernehmen - mehr finanzielle Ressourcen dürfte aber Microsoft haben.

    3. Smartphone: Huawei gehen die SoCs aus
      Smartphone
      Huawei gehen die SoCs aus

      Huawei hat bestätigt, dass das Unternehmen keine High-End-Chipsätze mehr für seine Smartphone-Produktion hat. Grund ist das US-Embargo.


    1. 13:37

    2. 12:56

    3. 12:01

    4. 14:06

    5. 13:41

    6. 12:48

    7. 11:51

    8. 19:04