Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anonymisierung: Russische…

Von Tor kommt nichts gutes

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von Tor kommt nichts gutes

    Autor: DJD 10.09.15 - 10:20

    Ich merke auf meinen Webseiten, dass fast alle Spammer Tor Netzwerke oder Proxies nutzen, um ihre Identität zu verstecken. Traffic von normalen Nutzern kommt darüber sogut wie nie. Hat am Ende aber auch den Vorteil, dass man Spammer gut ausfiltern kann.

  2. Re: Von Tor kommt nichts gutes

    Autor: b1nary 10.09.15 - 10:38

    Du blockst also Tor user? Wenn ja blockst du also auch die wenigen die Möglichweisse keinen Zugang auf deine Informationen hätten ohne? Sehr löblich!

    Ich mein ich hab sehr oft Cloudflare im Einsatz wo Tor Nutzer meistens nach Captchas fragen, aber ausperren finde ich absolut den Falschen Ansatz.

    Btw, betreibe ich auch eine Seite mit kritischen Inhalten die gerne auch legitim mit Tor besucht wird. Gegen Spam schütze ich mich ohnehin anders und nicht durch willkürliche IP blocks.

  3. Re: Von Tor kommt nichts gutes

    Autor: robinx999 10.09.15 - 10:42

    Kommt natürlich auf die Art der Websites an. Gerade News Sites dürften Relativ viele Tor Nutzer haben (vor allem wenn sie auf Englisch sind, was ja viele Sprechen) und so Leute anziehen die in ihrem Staat Normalerweise nicht auf die Website kommen.
    Dazu dürfte noch der ein oder andere Nutzer kommen der Dienste wie Youtube mit TOR nutzt (wobei es da weniger um die Anonymität als um das umgehen von Ländersperren gehen dürfte)

  4. Re: Von Tor kommt nichts gutes

    Autor: DJD 10.09.15 - 11:07

    Nein, ich blocke keine TOR Nutzer. Es handelt sich um eine Community, wo sich einfach sehr viele Spammer über TOR anmelden. Ein Nutzen von TOR wegen brisanter politischer Inhalte ist da nicht notwendig, die gibt es da nicht. Spammer wollen in meinem Fall nur ihre Identität wegen ihrer kriminellen Machenschaften verstecken.

    Kann in anderen Szenarien auf anderen Webseiten natürlich anders aussehen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Europa-Universität Flensburg, Flensburg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  3. OMICRON electronics GmbH, Klaus (Österreich)
  4. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  2. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten
  3. Deutschland Elektroauto-Kauf wird von Mehrheit abgelehnt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

  1. LPDDR4X: Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher
    LPDDR4X
    Micron hat 16-GByte-Smartphone-Speicher

    Mit neuester 10-nm-Technik für hohe Effizienz und Kapazität: Micron liefert 16-GBit-Chips für Smartphones aus. Damit sind Geräte mit 16 GByte LPDDR4X-Arbeitsspeicher möglich, zudem gibt es bei 8 GByte die Option, noch bis zu 256 GByte Flash-Speicher obendrauf zu packen.

  2. Crokage: Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow
    Crokage
    Quelltexthilfe nutzt Millionen Antworten von Stack Overflow

    "Wie deklariere ich eine Methode in Java?" Selbst zu antworten auf einfache Fragen kann manche Quelltexthilfen überfordern. Das Machine-Learning-Programm Crokage soll das ändern und bezieht Stack Overflow mit ein. Die Software kann bereits ausprobiert werden.

  3. Mate X: Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen
    Mate X
    Huaweis faltbares Smartphone soll bessere Hardware bekommen

    Wie Samsung scheint auch Huawei Probleme damit zu haben, sein faltbares Smartphone fertigzubekommen. Die Verzögerung beim Mate X ist mittlerweile so groß, dass sich der chinesische Hersteller offenbar entschlossen hat, gleich eine neue Kamera und ein neues SoC zu verbauen.


  1. 13:30

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 12:02

  5. 11:55

  6. 11:45

  7. 11:33

  8. 11:21