1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: Kein gratis…

Das heist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das heist

    Autor: Arystus 27.10.16 - 08:43

    DVB-T2 ist wie vor den Privaten, also wenn man nicht zahlt hat man ARD,ZDF und das Regionalprogramm (NDR/SWR/WDR/BR/HR) ?

    Wie sieht es bei Satellit aus? Schalten die Privaten da auch die Kostenlosen SD Programme ab? Das man sich wirklich überall die Privaten dazukaufen muss?

    Naja das wird interessant, ich schaue ja Persönlich kein Fernsehen mehr seit Jahren. Unterhaltung hole ich mir über das Internet. Abschaffen würde ich das DBV-T2 nicht ist immer noch gut für KAT fälle.

  2. Re: Das heist

    Autor: TrollNo1 27.10.16 - 08:56

    Gute Frage, wenn ich was z.B. in RTL aufnehme, mach ich das immer in SD. Da kann man die nervige Werbung noch vorspulen. Und die schalten so viel Werbung, dass man sich das nicht live antun kann.

  3. Nachgeforscht

    Autor: Arystus 27.10.16 - 09:24

    Ich habe gerade nochmal nachgeforscht.

    DBV-T2 nach der Abschaltung 3. Monate Frei dann Kostenpflichtig.
    Satellit auf Grund einer Einigung mit dem Bundeskartellamt, SD bis 2022 Kostenfrei.

  4. Re: Das heist

    Autor: robinx999 27.10.16 - 20:13

    > Wie sieht es bei Satellit aus? Schalten die Privaten da auch die
    > Kostenlosen SD Programme ab? Das man sich wirklich überall die Privaten
    > dazukaufen muss?
    >
    Da wurden sie damals ich meine es war 2012 dazu verdonnert 10 Jahre Lang unverschlüsselt SD Auszustrahlen also wird es da wohl erst ab 2023 spannend, aber ja DVB-T2 kann man da wohl als einen Testlauf sehen HD ist ja über Sat jetzt auch nur verschlüsselt und wenn dann SD Abgeschaltet wird bleibt halt nur noch das verschlüsselte Signal

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. (Junior) IT Consultant - Security Operations (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  2. IT-Anwendungsbetreuer (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  3. Mobile Developer Android (m/w/d)
    Fressnapf Holding SE, Düsseldorf
  4. Datenspezialist (m/w/d) Krankenversicherung
    SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Train Sim World 2 für 11,50€, Train Simulator 2021 für 8,99€)
  2. 18,99€
  3. 29,99€
  4. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Streaming: Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf
Streaming
Disney+ füllt seine Star-Wars-Lücken auf

Fast alles von Star Wars kann man bei Disney+ streamen. Ein paar Kleinigkeiten haben aber noch gefehlt. Am 18. Juni gibt es Nachschub an neuem Alten.
Von Peter Osteried

  1. National Air and Space Museum Der X-Wing-Jäger aus Star Wars kommt ins Museum
  2. Star Wars Disney zeigt erstmals ausfahrbares Lichtschwert
  3. Star Wars - The Bad Batch Die Schaden-Charge hat jetzt ihre eigene Serie

Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
Netflix
Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
Von Peter Osteried

  1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
  2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
  3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit

Razer Blade 14 im Test: Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop
Razer Blade 14 im Test
Der dreifach einzigartige Ryzen-Laptop

Kompakter und flotter: Das Razer Blade 14 soll die Stärken des Urmodells mit der Performance aktueller Hardware vereinen - mit Erfolg.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Razer Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da