1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Antennenfernsehen: Rund…

das K in Freenet steht für kostenlos...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Psy2063 05.07.17 - 15:10

    jemand sollte den Laden wegen irreführender Namensgebung verklagen

  2. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Pansen 05.07.17 - 15:16

    Ist wohl eher mit "frei" und all seinen Synonymen zu übersetzen und nicht kostenlos.

  3. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 15:17

    Das Geld geht ja an die privaten Sender, die dafür eine Gebühr verlangen, die ÖRs sind nach wie vor kostenlos...

  4. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: southy 05.07.17 - 15:18

    Das "K"?

    Wo ist in "freenet" ein "K"?

    Oder verstehe ich den Witz nicht...?

  5. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: TC 05.07.17 - 15:21

    Gibts schon librenet?

  6. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Sonicspeed 05.07.17 - 15:21

    @southy: Du hast es erfasst. :-D

    (Hier der Witz erklärt: Kein K in Freenet & Die haben nix zu verschenken - man regte sich über das "free" auf, das fälschlicherweise als kostenlos verstanden werden könnte)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.17 15:23 durch Sonicspeed.

  7. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Dwalinn 05.07.17 - 15:22

    Es ist halt nicht kostenlos sondern kostenpflichtig... was bei dem namen "Free"net durchaus verwirrend sein kann.

  8. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: smarty79 05.07.17 - 15:24

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Geld geht ja an die privaten Sender, die dafür eine Gebühr verlangen,
    > die ÖRs sind nach wie vor kostenlos...

    Ist das so? Oder übernimmt Media Broadcast einfach nur die Kosten der Verbreitung bei den Privaten während die ÖR dafür Geld an Media Broadcast zahlen?

  9. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: henneduscht 05.07.17 - 15:33

    southy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das "K"?
    >
    > Wo ist in "freenet" ein "K"?
    >
    > Oder verstehe ich den Witz nicht...?

    Man könnte quasi sagen, das "i" in deinem User-Namen steht für "Intelligenz" :D

    Spaß

  10. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: kalcifer 05.07.17 - 15:36

    "Kerstin Köder, Chefin von Freenet TV"

    Schlagzeile: Köder auf Kundenfang! Schon 500000 in der Falle :-)

    Wenn es wenigstens reibungslos funktionieren würde...

  11. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 15:38

    Laut Artikel sammelt freenet.tv das Geld nur stellvertretend für die privaten Sender ein (und kassiert davon sicher auch einen Anteil), aber laut wikipedia sind die ÖR Sender nicht Bestandteil von freenet.tv, und das Geschäftsmodell besteht wohl unter Anderem darin, von den Geräteherstellern Lizenzen für die Implementierung der freenet.tv Verschlüsselung in ihren Geräten zu kassieren.

    Sprich: Um die ÖRs empfangen zu können, kann man sich auch, ganz an freenet.tv vorbei, einen nicht-lizenzierten DVBT-2 Receiver besorgen.

    Ende März 2017 war das terrestrische Signal DVB-T in weiten Teilen Deutschlands abgeschaltet worden. Mit dem neuen Standard DVB-T2 HD kann das TV-Signal erstmals in hoher Auflösung ausgestrahlt werden. Die privaten Sender verlangen eine Gebühr, die über die Plattform von Freenet TV abgerechnet wird. Das Unternehmen vertreibt auch entsprechende Settop-Boxen für den Empfang.

  12. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: MarkS 05.07.17 - 15:48

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Sprich: Um die ÖRs empfangen zu können, kann man sich auch, ganz an
    > freenet.tv vorbei, einen nicht-lizenzierten DVBT-2 Receiver besorgen.
    >

    Richtig. Ein solcher freenet-freier Receiver ist zudem noch billiger. In Berlin habe ich 18 frei empfangbare Kanäle gespeichert. Vier Shopping-Kanäle und Exoten wie Bibel.tv gäbe es wohl auch noch, wenn ich mich recht erinnere. Habe ich aber zusammen mit den verschlüsselten Privaten aus der Liste gelöscht.

  13. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: M.P. 05.07.17 - 16:26

    Es geht wohl eher um die Tatsache, dass Freenet auch den Betreiber der DVB-T2 Senderkette "Media Broadcast" gekauft hat..

    Also ist Freenet schon in gewisser Weise auch für die DVB-T2 Verbreitung der ÖR zuständig ...

  14. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: linux-macht-glücklich 05.07.17 - 17:57

    Der Laden heißt einfach so und zwar schon lange.

    Ich hatte freenet mal als Provider und mich, über 10 Jahre her, in deren berühmte Single Börse "verirrt".

    Also das die nun nicht einfach ihren Namen ändern, nach so langer Zeit finde ich nicht verwerflich.

    MfG vom glücklichen Linuxer

  15. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: thecrew 06.07.17 - 11:06

    Psy2063 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jemand sollte den Laden wegen irreführender Namensgebung verklagen

    Einige scheinen immer noch nicht zu verstehen , dass Freenet der Firmenname ist, den es schon seit Anno dazumal gibt. Ich hatte sogar damals (1999) mal kurzzeitig noch analoges Internet von denen zu ISDN Zeiten und vor DSl. Da hießen die auch schon Freenet. (Und das Internet war da auch nicht frei).

  16. Re: das K in Freenet steht für kostenlos...

    Autor: thorben 07.07.17 - 00:52

    Das N in RTL steht ja auch für Niveau ;-)

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Produktmanager / Product Owner (m/w/d) für 3D-Konfiguratoren
    W. & L. Jordan GmbH, Kassel
  2. DevSecOps Engineer* (m/w/d)
    HARTING IT Services GmbH & Co. KG, Espelkamp, Berlin
  3. MTA / MTLA/MFA (m/w/d) Kundensupport
    Limbach Gruppe SE - Niederlassung H&S, Rüsselsheim
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d)
    Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM), Tübingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€ (statt 24,99€)
  2. 31,48€ (Tiefstpreis, UVP 79€)
  3. (u. a. Lego Star Wars: Die Skywalker Saga, The Quarry, Sonic Frontiers)
  4. 42,74€ (statt 44,99€, UVP 49,99€) mit Gutschein PCG-VICTORIA


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

Pentiment im Test: Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch
Pentiment im Test
Das beste Spiel von Microsoft im Jahr 2022 ist ein Buch

Tatort Kirche: Das von Microsoft entwickelte Pentiment bietet auf Konsole und Windows-PC historische Detektivarbeit.
Von Peter Steinlechner

  1. Obsidian Entertainment Pentiment bietet Oberbayern statt Postapokalypse

Sicherheitsüberprüfungen bei IT-Jobs: Puff, puff, pass?
Sicherheitsüberprüfungen bei IT-Jobs
Puff, puff, pass?

Wer kifft, besteht eher keine Sicherheitsüberprüfung. Doch für viele IT-Jobs ist das Bedingung. Auch wenn bald das Cannabis legalisiert wird?
Von Lennart Mühlenmeier

  1. Ola Källenius Mercedes-Chef verneint Mangel an Softwarespezialisten
  2. IT-Auftragsplattform Fiverr Harter Preiskampf, wenig gute Projekte
  3. Techbranche in den USA Einstellungsstopp auch bei Apple

  1. Cosmoteer im Test: Factorio im Weltraum
    Cosmoteer im Test
    Factorio im Weltraum

    Eine einzige Person hat über viele Jahre die Sandbox Cosmoteer entwickelt. Dort bauen wir Raumschiffe und kämpfen im All. Achtung, Suchtpotenzial!

  2. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

  3. Apple-Auftragsfertiger: Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust
    Apple-Auftragsfertiger
    Unruhen bei Foxconn und 30 Prozent iPhone-Produktionsverlust

    Foxconn soll Einstellungsprämien an Arbeiter nicht gezahlt haben, weshalb es zu Unruhen kam. Nun gab es Massenkündigungen. Für Apple ist die Situation gefährlich.


  1. 09:00

  2. 13:51

  3. 13:41

  4. 13:11

  5. 12:24

  6. 11:39

  7. 11:03

  8. 09:00