Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti-Abzocke-Gesetz: Bei…

Fliegender Gerichtsstand <- das ist das Problem bzw. der Trick

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fliegender Gerichtsstand <- das ist das Problem bzw. der Trick

    Autor: lightview 29.06.13 - 00:01

    Hallo,
    das Problem ist lediglich der sogenannte "fliegende Gerichtsstand".



    Wieso dieser so wichtig in Bezug auf dieses Thema ist erkläre ich hier mal:

    -Wenn mir jemand in München mein Auto klaut und ich weis wer das war, dann verklage ich den an meinem Wohnort, zum Beispiel Köln. Wäre ja unlogisch wenn ich als Geschädigter auch noch nach München fahren müsste um mein Recht durchzusetzen.

    -Bei Urheberrechtsverstößen im Internet geht man aber davon aus, das der Verstoß "überall" geschehen ist und spricht somit vom "fliegenden Gerichtsstand". Das hat zur Folge, das diese "dubiosen Abmahnkanzleien" die Person einfach dort verklagen, wo es ihnen am besten passt. Da das unter anderem München ist, wird halt eben da geklagt, denn die Gerichte dort machen das ganze mit (~400¤ auf die Kralle für einen Abmahn-Brief). Will ich dagegen vor gehen, trifft man sich in München zu Gericht ... Flug-/Hotel-Kosten für mich = höher als 400¤ und kaum Aussicht den Fall zu gewinnen - das macht keiner.

    -Wenn der fliegende Gerichtsstand bei Urheberrechtsverstößen im Internet abgeschafft werden würde, müssten sie den Betroffenen z.b. in Köln verklagen. Hier machen das aber die Gerichte dann nicht mit und somit lohnt es nicht extra einen Anwalt dort hinzuschicken (Fahrt-, Hotel-, Verpflegungskosten usw.) um am Ende 50¤ auf die Kralle zu bekommen. Auch "Bündnisse/Absprachen" mit dort ansässigen Kanzleien machen keinen Sinn, denn es gibt dort einfach nichts zu holen.

    Hoffe ich konnte das eigentliche Problem deutlich machen.

  2. Re: Fliegender Gerichtsstand <- das ist das Problem bzw. der Trick

    Autor: ALF2097 29.06.13 - 06:54

    So wie ich das verstehe ist der fliegende Gerichtsstand ab sofort abgeschafft.

    Da sind wir doch jetzt einen grossen Schritt weiter.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Storch-Ciret Business Services GmbH, Wuppertal
  2. TechniData TCC Products GmbH, Karlsruhe, Möglingen bei Stuttgart
  3. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  4. CCV Deutschland GmbH, Au i.d. Hallertau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. 16,99€
  3. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Fifa 18 im Test: Kick mit mehr Taktik und mehr Story
    Fifa 18 im Test
    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

    Konami hat mit PES 2018 spielerisch vorgelegt, Electronic Arts zieht jetzt mit Fifa 18 nach - und verspricht ebenfalls tiefgreifende Neuerungen. Erfahrene Kicker wissen aber natürlich schon, dass die Veränderungen einmal mehr im Detail zu finden sind.

  2. Trekstor: Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro
    Trekstor
    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

    Für wenig Geld sollen Trekstors 11- und 13-Zoll-Notebooks C11 und C13 eine volle Windows-Erfahrung bieten. Beide Modelle haben einen Touchscreen und ein 360-Grad-Scharnier. Dafür müssen Abstriche bei der Hardware und dem Massenspeicher gemacht werden.

  3. Apple: 4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV
    Apple
    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

    Apple bietet mittlerweile bei iTunes Filme in 4K an - abspielen kann sie aber niemand. Auf PCs und Macs läuft das Material nämlich nicht: Nutzer benötigen dafür das neue Apple TV 4K, das am 22. September 2017 in den Handel kommt.


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01