1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti Corona-Warn-App: Die…

@Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: rubberduck09 09.07.20 - 08:42

    _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen, nicht _DIE_ AfD. Das ist ein kleiner aber feiner Unterschied.

    BILD Niveau nenne ich das!

  2. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: SchwubbelTopf 09.07.20 - 08:57

    Danke! Sehe ich genauso. Jeder kann so eine App entwickeln lassen. AFD-App ist irreführend, zumal der Herr die APP aus seiner eigenen Tasche bezahlt. In welcher Partei er Mitglied ist spielt keine Rolle. Hätte jemand von den Linken oder Grünen so eine App entwickelt, hätte man sich nicht getraut Linken- oder Grünen - App zu schreiben. Schade, dass es bei Golem jetzt auch schon politisch wird. Clickbait at its best!

  3. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Dino13 09.07.20 - 09:00

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen, nicht _DIE_ AfD. Das ist
    > ein kleiner aber feiner Unterschied.
    >
    > BILD Niveau nenne ich das!

    Als erstes ist es IMHO, als zweites wird sehr wohl damit Verbunden was ein Politiker macht mit seiner Partei und als drittes wird ja die App als politisches Mittel direkt eingesetzt.

  4. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Dino13 09.07.20 - 09:02

    SchwubbelTopf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Danke! Sehe ich genauso. Jeder kann so eine App entwickeln lassen. AFD-App
    > ist irreführend, zumal der Herr die APP aus seiner eigenen Tasche bezahlt.
    > In welcher Partei er Mitglied ist spielt keine Rolle. Hätte jemand von den
    > Linken oder Grünen so eine App entwickelt, hätte man sich nicht getraut
    > Linken- oder Grünen - App zu schreiben. Schade, dass es bei Golem jetzt
    > auch schon politisch wird. Clickbait at its best!

    Es ist ein IMHO. Da ist gar nichts irreführend. Im ganzen Artikel werden alle Fakten offen gelegt und es wird klar und schlüssig argumentiert. Der ganze Artikel hat einen Satz der eigentlich die persönliche Meinung des Autors wiederspiegelt und das war es.
    Man muss nicht politisch sein um gegen die AfD zu sein.

  5. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: theFiend 09.07.20 - 09:10

    Vorallem muss man sich von Leuten die sich extra anmelden um ihr AfDmimimi zu verbreiten nicht erzählen lassen was "journalistisch korrekt" bedeutet...

    Und ja, auch wenn die AfD Fans das immer gerne nur zu ihren gunsten ausgelegt haben möchten, natürlich ordnet man die Handlungen einer Person die zu einer Partei gehört auch dann einer Partei zu, wenn diese genau der Parteilinie entsprechen. Und das will jetzt hier niemand ernsthaft bestreiten, das die AfD die Corona App als "staatsschnüffelei" ect. bezeichnet?

  6. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: quineloe 09.07.20 - 09:14

    Hätte ein Linker oder Grüner so eine App entwickeln und vertreiben lassen, hätte er jedoch aus seiner eigenen Partei Unverständnis und Kritik bekommen.

    Hier hingegen klatschen die anderen Nazis Beifall für die Initiative des Kameraden.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: wupme 09.07.20 - 09:20

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen

    Womit es die AfD ist. Danke fürs bestätigen.

  8. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Peter V. 09.07.20 - 09:25

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen, nicht _DIE_ AfD. Das ist
    > ein kleiner aber feiner Unterschied.
    >
    > BILD Niveau nenne ich das!
    Und mit Bild Niveau kennen sich AfD-Fans definitiv aus.

  9. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: tomate.salat.inc 09.07.20 - 09:28

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > rubberduck09 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen
    >
    > Womit es die AfD ist. Danke fürs bestätigen.

    +1

  10. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: koelnerdom 09.07.20 - 09:36

    Nur ist das nicht irgendein beliebiges Mitglied der AfD, sondern Vize-Fraktionsvorsitzender der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag. Deshalb ist es in völlig korrekt, es so zu benennen, wie es im Artikel steht. Die Nummer, dass ein Einzelner dort über die Grenze geht und dann halt nur ein Einzelner mausgerutscht ist, zieht nicht mehr, wenn man so ein Mandat hat. Wenn jemand in so einer Position so ein Produkt heraus gibt, dann ist es nicht nur zu vermuten, sondern völlig klar, dass das auch vom Rest des Vorstands gewusst und gewollt wurde.

  11. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Kakiss 09.07.20 - 09:39

    Eine Partei muss sich nunmal daran messen, was ihre Politiker machen.
    Hört auf euch in eine Opferrolle zu stürzen.

  12. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: mke2fs 09.07.20 - 09:40

    Interessante Einstellung zur Demokratie…

    1. Man muss nicht politisch sein um etwas gegen die AFD zu haben. Doch muss man bzw. ist man in dem Moment wo man sich gegen/für eine bestimmte Partei äußert, da eine Partei per Definition politisch ist.

    2. Hat persönliche Meinung nichts in einem Artikel zu suchen und suggestion (in diesem Fall das die AFD die App in Auftrag gegeben hätte) ist ganz schlechter Stil. Wenn ich eine App entwickle, dann hat auch nicht mein Wohnort die App entwickelt, sondern ich!

    3. Ist es völlig in Ordnung sich in einem Forum anzumelden um seine Meinung zu sagen, oder warum hast du dich im Forum angemeldet? Und bezog sich deine erste Äußerung nicht auf einen Artikel?

  13. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: rubberduck09 09.07.20 - 09:42

    Peter V. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und mit Bild Niveau kennen sich AfD-Fans definitiv aus.

    Dazu müsste ich jetzt eigentlich erstmal AfD Fan sein.

    Mich stört aber die pauschale Hetze gegen 'die Bösen' - ist halt viel einfacher sich auf einen Universalbösen einzuschwören als jede Situation einzeln zu bewerten.

    Ich finde die App der Bundesregierung nutzlos genauso wie ich die AfD-Mitglied-gesponsorte Anti-App die vor allem noch eine Bezahl-App ist sinnvoll halte.

    Es ist halt leicht sich auf einen gemeinsamen Feind zu stürzen. Es gibt Gegenden in denen diese Partei 25 (!!!) % geholt hat. Also 1/4 der Bevölkerung.
    Es ist auch interessant dass gerade die die für ultimative Toleranz stehen genau die gleichen sind die gegen andere die nicht so tolerant sein mögen total intolerant sind. Ja was denn nun?

    Im Übrigen werden meine politischen Ziele von _keiner_ Partei verfolgt. Für eine eigene Partei fehlen mir schlicht die Nerven um gegen solche unreflektierten Daueranfeindungen anzugehen.

  14. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: BlindSeer 09.07.20 - 09:43

    Es ist ein IMHO, ein Kommentar. Dieser beinhaltet per Definition die Meinung des Authors und ist eben nicht ein rein neutraler Artikel.

  15. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: rubberduck09 09.07.20 - 09:43

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vorallem muss man sich von Leuten die sich extra anmelden um ihr AfDmimimi
    > zu verbreiten nicht erzählen lassen was "journalistisch korrekt"
    > bedeutet...

    Woraus leitest du ab dass ich mich extra hierfür angemeldet hätte oder dass ich AfD Fan/Mitglied wäre?

  16. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: tomate.salat.inc 09.07.20 - 09:46

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Partei muss sich nunmal daran messen, was ihre Politiker machen.
    > Hört auf euch in eine Opferrolle zu stürzen.

    +1

  17. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: trinkhorn 09.07.20 - 09:48

    Es geht um Schwubbeltopf denke ich, der hier nur den einen Beitrag gepostet hat bislang.

  18. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Pecker 09.07.20 - 09:48

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _EIN_ AfD Politiker hat den Scheiss verbrochen, nicht _DIE_ AfD. Das ist
    > ein kleiner aber feiner Unterschied.
    >
    > BILD Niveau nenne ich das!

    Ja und die anderen AfDler machen halt anderen Scheiß. Er wird von seinen Mitgliedern ja auch für die aktion bejubelt.
    Interessant ist an deiner Aussage irgendwie, dass du die AfD zu verteidigen scheinst, aber diese Aktion total neben findest. Würde mich mal interessieren, welche Aktionen der AfD du noch so daneben findest.

  19. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: trinkhorn 09.07.20 - 09:50

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Es ist auch interessant dass gerade die die für ultimative Toleranz stehen
    > genau die gleichen sind die gegen andere die nicht so tolerant sein mögen
    > total intolerant sind. Ja was denn nun?
    > [...]
    Google mal nach dem Toleranz-Paradoxon

  20. Re: @Golem - bitte journalistisch korrekt arbeiten!

    Autor: Mimus Polyglottos 09.07.20 - 10:08

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Peter V. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Und mit Bild Niveau kennen sich AfD-Fans definitiv aus.
    >
    > Dazu müsste ich jetzt eigentlich erstmal AfD Fan sein.
    >
    > Mich stört aber die pauschale Hetze gegen 'die Bösen' - ist halt viel
    > einfacher sich auf einen Universalbösen einzuschwören als jede Situation
    > einzeln zu bewerten.
    >
    > Ich finde die App der Bundesregierung nutzlos genauso wie ich die
    > AfD-Mitglied-gesponsorte Anti-App die vor allem noch eine Bezahl-App ist
    > sinnvoll halte.

    Da würde mich der Anwendungszweck der "AFD-App" aber mal interessieren - warum soll die nützlich/sinnvoll sein? Die App hat doch offensichtlich nur den Zweck, Anwender der Corona-Warn-App in der Öffentlichkeit ausfindig zu machen und dann anfeinden zu können. Oder um sich über die Menge der Nutzer der App aufregen zu können.

    Darüberhinaus ist die "AFD-App" wie im Artikel beschrieben sinnlos, da sie als kostenpflichtige App trivial durch kostenfreie Apps ersetzt werden kann.

    > Es ist halt leicht sich auf einen gemeinsamen Feind zu stürzen. Es gibt
    > Gegenden in denen diese Partei 25 (!!!) % geholt hat. Also 1/4 der
    > Bevölkerung.

    Und?

    > Es ist auch interessant dass gerade die die für ultimative Toleranz stehen
    > genau die gleichen sind die gegen andere die nicht so tolerant sein mögen
    > total intolerant sind. Ja was denn nun?

    Höh? Ziel einer toleranten Gesellschaft ist ein menschenwürdiger Umgang aller miteinander. Wenn sich da Leute explizit gegen wenden bzw. keinesfalls Teil dieser Gesellschaft sein wollen, dann verlassen sie selbst das System. Dann sollen sie sich aber auch nicht beklagen..

    > Im Übrigen werden meine politischen Ziele von _keiner_ Partei verfolgt. Für
    > eine eigene Partei fehlen mir schlicht die Nerven um gegen solche
    > unreflektierten Daueranfeindungen anzugehen.

    Das bezweifele ich angesichts der riesigen Zahl von Parteien. 100% Abdeckung wird man zugegeben aber nie erreichen, auch nicht in der eigenen Partei (zumindest, so lange es keine one-person-show ist).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. über duerenhoff GmbH, Hamburg
  3. Pöschl Tabak GmbH & Co. KG, Geisenhausen bei Landshut
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de