1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Anti Corona-Warn-App: Die…

Peinlich ...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Peinlich ...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 11.07.20 - 13:05

    Da wird sich hier einerseits über die angebliche "Politisierung" von IT-Magazinen beklagt, dennoch finden sich wieder mal Scharen von rechten Golem-Lesern, die im Forum empört die AfD verteidigen.

    Und natürlich übersehen die komplett:
    Technisch orientierte Meldungen zur Corona-App wurden vor 4 Wochen noch von den gleichen rechten Verschwörungsideologen gekapert und "zwangspolitisiert".

    Sehr zum Leidwesen aller übriger Nutzer, die sich zur Entwicklung der App austauschen und auf dem Laufenden halten wollten.


    Der Aktionismus überrascht mich nicht:
    Die AfD wird nicht gewählt, trotz der Rechtsextremisten in ihren Reihen ...
    Sondern wegen den Rechtsextremisten in ihren Reihen.

    Und die kommentierenden Leugner hier im Forum sind nicht alternativ-zentristische Trittbrettfahrer, sondern Unterstützer einer anti-demokratischen und bürgerfeindlichen Bewegung.


    Aber der Spuk hat bald ein Ende:
    Die selbstinitierte Demaskierung der AfD führt zu innerparteilichen Zwängen, die die innere Zersetzung vorantreibt.

    Bernd Höcke war noch nicht genug.
    Der Fall "Kalbitz", möglicherweise immernoch aktiv in der Neonazi-Szene, ist nur ein weiterer Puzzelstein.

    Was gerade in der brandenburgischen AfD-Fraktion abgeht, das wird auch bald die Bundesebene ereilen.

    .

  2. Re: Peinlich ...

    Autor: seba23 11.07.20 - 14:16

    Hab hier bisher noch keinen Beitrag gesehen, wo "empört die AfD verteidigt" wird.

    Edit: Habe einen Thread gefunden, wo das in etwa der Fall ist.

    Ich bin gegen fast alles, was die AfD so vertritt, aber muss gestehen, dass mir dieses ständige Bashing auch auf den Nerv geht. Dieses nervige Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und führt zu nichts.
    Vielleicht zählst du mich mit der Aussage nun auch zu den AfD-Verteidigern.
    Es werden sofort Schlüsse gezogen aufgrund der eigenen Unfähigkeit, noch Graustufen wahrzunehmen.
    Schwarz oder weiß, dazwischen gibt es für die meisten nichts mehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.20 14:27 durch seba23.

  3. Alle-gegen-Nazis

    Autor: treysis 11.07.20 - 15:48

    seba23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses nervige
    > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und führt zu
    > nichts.

    Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man nicht links sein. Nur vernünftig.

    > Vielleicht zählst du mich mit der Aussage nun auch zu den AfD-Verteidigern.

    Zumindest Hufeisianern.

  4. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: Neonen 11.07.20 - 15:52

    Nein, wenn man in der Mitte steht schüttelt man nur deprimiert den Kopf wenn Links und Rechts sich die Köpfe einschlagen.

    Extremismus ist beschissen, egal in welche Richtung.

  5. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: Z101 11.07.20 - 16:15

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, wenn man in der Mitte steht schüttelt man nur deprimiert den Kopf
    > wenn Links und Rechts sich die Köpfe einschlagen.
    >
    > Extremismus ist beschissen, egal in welche Richtung.

    Gegen die AfD sind nicht "die Linken" sondern alle die nicht AfD wählen. Die AfD ist offensichtlich einfach eine dumme, überflüssige Partei, mit der ein paar rechte Hassideologen versuchen Wähler zu ködern.

  6. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: jfolz 11.07.20 - 18:56

    Neonen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, wenn man in der Mitte steht schüttelt man nur deprimiert den Kopf
    > wenn Links und Rechts sich die Köpfe einschlagen.
    >
    > Extremismus ist beschissen, egal in welche Richtung.

    Links- mit Rechtsextremismus gleichzusetzen hilft nur den Rechten.

    https://www.bpb.de/politik/extremismus/linksextremismus/33591/definitionen-und-probleme

    > Es gibt sicher gewalttätige Anarchisten, aber auch solche, die Gewaltfreiheit praktizieren. Sie bilden keine parteiähnlichen Organisationen, sind Marxisten-Leninisten äußerst suspekt und können faktisch ihre "autonomen Räume" nur in pluralistischen demokratischen Systemen entfalten, die dafür sowohl die rechtlichen als auch die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen, beispielsweise Toleranz, bieten. Und offensichtlich herrscht in den Reihen der Deutschen Kommunistischen Partei (DKP) trotz des Zusammenbruchs des sowjetsozialistischen Systems noch ein marxistisch-leninistisches, auf revolutionäre Umgestaltung des demokratischen (kapitalistischen) System gerichtetes Denken, wird das erst dann von Belang, wenn unter Berufung auf dieses Weltbild "eine aktiv kämpferische, aggressive Haltung gegenüber der bestehenden Ordnung" [10] gegen den Kern der Verfassung geplant oder durchgeführt werden.

    Eine kommunistische Revolution in Deutschland ist kein Thema. Anarchisten/Autonome bilden per Definition keine Parteien oder größere, geschlossen organisierte Gruppen. Organisieren und folgen ist dagegen die Essenz des Rechtsseins.

    "Aber es gibt so viele linksextreme Straftaten". Naja...

    https://www.zeit.de/hamburg/politik-wirtschaft/2014-06/hamburg-linksextremismus/seite-2

    Man sollte sich wirklich fragen, wieso so viele "Straftaten" als linksextrem klassifiziert werden, während Untergrundorganisationen wie der NSU jahrelang ignoriert wurden.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.20 18:58 durch jfolz.

  7. Re: Peinlich ...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 11.07.20 - 20:08

    seba23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses nervige Links-gegen-Rechts ...

    Nanu?
    Du bist doch derjenige, der jetzt diese Kategorie erst aufmacht.

    Habe ich oben irgendwo ein "linkes Glaubensbekenntnis" abgegeben?

    Nenn mich bitte einfach "Fan des Rechtstaates".
    Zudem wünsche ich mir ein solidarisches, ausgeglichenes Miteinander, aber sicher keine neolibertär-braune Ellenbogengesellschaft, die sich von Ängsten, Frustration und Wut treiben lässt.

    Und wieder richtig geraten:
    Neonazis und sonstige Faschisten-Ideologen sind für mich induskutabel für ein soziales Miteinander.

    Mal abgesehen von dem schrecklichen historisch-politischen Erbe, das die am Leben erhalten wollen:

    Da sind mir überproportional zuviele gewaltbereite Straftäter drunter, nicht selten Mörder und Totschläger.


    > Es werden sofort Schlüsse gezogen aufgrund der eigenen Unfähigkeit, noch
    > Graustufen wahrzunehmen.
    > Schwarz oder weiß, dazwischen gibt es für die meisten nichts mehr.

    Weder Kalbitz noch Höcke befinden sich in Grauzonen.
    Das gilt auch für einen Großteil des übrigen Personals der AfD.

    Da geht es gar nicht um meine persönliche Meinung:
    Es wurde nun zichfach vor Gerichten geklärt, dass sich die Parteiführung immer wieder hetzerisch, verleumndend oder gar verfassungsfeindlich äussert.

    Das gilt auch für den Saubermann Gauland, der sich als damaliger Fraktionschef im Bundestag die unerträgliche Frechheit herausnahm, den Nationalsozialismus in Deutschland als historischen "Vogelschiss" zu bezeichnen.

    Wie kann man als politisch bewusster Mensch bloß ignorieren, das es am Ende auch die Deutschen selbst waren, die die millionenfach Opfer wurden. Mal abgesehen von der Judenverfolgung und den sonstigen 100 Millionen Toten und Versehrten des zweiten Weltkrieges weltweit.

    .



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.20 20:16 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  8. Re: Peinlich ...

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:16

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wird sich hier einerseits über die angebliche "Politisierung" von
    > IT-Magazinen beklagt, dennoch finden sich wieder mal Scharen von rechten
    > Golem-Lesern, die im Forum empört die AfD verteidigen.

    Ich habe niemanden gesehen der die AfD verteidigt. Nur User die sich über die Politisierung und die technischen Mängel des Artikels beschwerten.

    > Und natürlich übersehen die komplett:
    > Technisch orientierte Meldungen zur Corona-App wurden vor 4 Wochen noch von
    > den gleichen rechten Verschwörungsideologen gekapert und
    > "zwangspolitisiert".

    Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der Diskriminierung durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare Google-API aufregen politisieren also und sind rechte Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines Trollkommentators wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die Datenreichtumsmeldungen anderer Apps in anderen Ländern.

    > Sehr zum Leidwesen aller übriger Nutzer, die sich zur Entwicklung der App
    > austauschen und auf dem Laufenden halten wollten.
    Ach? Das war dann nicht mehr möglich? Interessant.

    > Der Aktionismus überrascht mich nicht:
    > Die AfD wird nicht gewählt, trotz der Rechtsextremisten in ihren Reihen ...
    >
    > Sondern wegen den Rechtsextremisten in ihren Reihen.
    >
    > Und die kommentierenden Leugner hier im Forum sind nicht
    > alternativ-zentristische Trittbrettfahrer, sondern Unterstützer einer
    > anti-demokratischen und bürgerfeindlichen Bewegung.
    Wieder so eine sinnlose Verschwörungstheorie


    > Aber der Spuk hat bald ein Ende:
    > Die selbstinitierte Demaskierung der AfD führt zu innerparteilichen
    > Zwängen, die die innere Zersetzung vorantreibt.
    Solche Durchhalteparolen hört man schon seit Jahren. Seit dem die Linke noch stärker war als die AfD.

    > Bernd Höcke war noch nicht genug.
    > Der Fall "Kalbitz", möglicherweise immernoch aktiv in der Neonazi-Szene,
    > ist nur ein weiterer Puzzelstein.
    Hat hier was mit dem Thema zu tun?
    >
    > Was gerade in der brandenburgischen AfD-Fraktion abgeht, das wird auch bald
    > die Bundesebene ereilen.
    >
    Wer politisiert jetzt hier und nutzt die Platform für seine Verschwörungsideologien?

  9. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:18

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > seba23 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieses nervige
    > > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und führt
    > zu
    > > nichts.
    >
    > Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man nicht
    > links sein. Nur vernünftig.
    >
    Ich stehe hier in der Mitte und sehe an beiden Enden extreme Ränder mit denen ich nichts, gar nichts zu tun haben will. Zwischen diesen Rändern sehe ich Linke und Rechte die gut miteinander auskommen, und mit denen auch ich gut leben kann.

  10. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: treysis 11.07.20 - 20:21

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > seba23 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dieses nervige
    > > > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und
    > führt
    > > zu
    > > > nichts.
    > >
    > > Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man nicht
    > > links sein. Nur vernünftig.
    > >
    > Ich stehe hier in der Mitte und sehe an beiden Enden extreme Ränder mit
    > denen ich nichts, gar nichts zu tun haben will. Zwischen diesen Rändern
    > sehe ich Linke und Rechte die gut miteinander auskommen, und mit denen auch
    > ich gut leben kann.

    Der extreme Rand auf der rechten Seite fängt aber eben bei der AfD an.

  11. Re: Peinlich ...

    Autor: treysis 11.07.20 - 20:23

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der Diskriminierung
    > durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare
    > Google-API aufregen politisieren also und sind rechte
    > Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines Trollkommentators
    > wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die Datenreichtumsmeldungen
    > anderer Apps in anderen Ländern.

    Ahja, welche Datenreichtumsmeldungen gab es denn bei den Apps, die das GAEN-Framework nutzen?

    Und inwiefern soll diese API kaperbar sein? Das habe ich noch nie irgendwo gelesen.

  12. Re: Peinlich ...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 11.07.20 - 20:28

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieder so eine sinnlose Verschwörungstheorie
    > Solche Durchhalteparolen hört man schon seit Jahren.

    Weder sind die parteiinternen Zerreibungen in der AfD "Durchhalteparole" noch "Verschwörungstheorie".

    Verfolgst Du deren Entwicklung überhaupt?

    Erst hat der rechte Mob den Parteigründer Bernd Lücke rausgeekelt, dann wurde die eh schon rechte Frauke Petry von Gauland, Weidel und Meuthen weggekegelt.

    Inzwischen sind die nun selber Ziel des rechtsextremen Flügels um Höcke und Konsorten.
    Die AfD in Brandenburg zerlegt sich über die Peronalie "Kalbitz" gerade selbst.


    > Hat hier was mit dem Thema zu tun?

    Mir wurde inhaltsleeres AfD-Bashing unterstellt.
    Das ist falsch.

    Natürlich bleibt an der AfD nichts Gutes, wenn man sich mit der Partei auseinandersetzt.
    Das kann man dann auch korrekt "Bashing" nennen.

    Nur ist es eben nicht "inhaltslos", sondern wohl begründet :-)


    .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.20 20:32 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  13. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:30

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brent_SST schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > treysis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > seba23 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Dieses nervige
    > > > > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und
    > > führt
    > > > zu
    > > > > nichts.
    > > >
    > > > Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man
    > nicht
    > > > links sein. Nur vernünftig.
    > > >
    > > Ich stehe hier in der Mitte und sehe an beiden Enden extreme Ränder mit
    > > denen ich nichts, gar nichts zu tun haben will. Zwischen diesen Rändern
    > > sehe ich Linke und Rechte die gut miteinander auskommen, und mit denen
    > auch
    > > ich gut leben kann.
    >
    > Der extreme Rand auf der rechten Seite fängt aber eben bei der AfD an.

    Ok, wenn du das so siehst, Bro.

  14. Re: Peinlich ...

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:31

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brent_SST schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der
    > Diskriminierung
    > > durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare
    > > Google-API aufregen politisieren also und sind rechte
    > > Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines Trollkommentators
    > > wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die Datenreichtumsmeldungen
    > > anderer Apps in anderen Ländern.
    >
    > Ahja, welche Datenreichtumsmeldungen gab es denn bei den Apps, die das
    > GAEN-Framework nutzen?
    Strohmann
    >
    > Und inwiefern soll diese API kaperbar sein? Das habe ich noch nie irgendwo
    > gelesen.

    Eine API ist immer kaperbar. Wie jedes System angreifbar ist. Das sollte denke ich jedem klar sein.

  15. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: treysis 11.07.20 - 20:32

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brent_SST schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > treysis schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > seba23 schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Dieses nervige
    > > > > > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern und
    > > > führt
    > > > > zu
    > > > > > nichts.
    > > > >
    > > > > Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man
    > > nicht
    > > > > links sein. Nur vernünftig.
    > > > >
    > > > Ich stehe hier in der Mitte und sehe an beiden Enden extreme Ränder
    > mit
    > > > denen ich nichts, gar nichts zu tun haben will. Zwischen diesen
    > Rändern
    > > > sehe ich Linke und Rechte die gut miteinander auskommen, und mit denen
    > > auch
    > > > ich gut leben kann.
    > >
    > > Der extreme Rand auf der rechten Seite fängt aber eben bei der AfD an.
    >
    > Ok, wenn du das so siehst, Bro.

    I'm not your bro, dude.

  16. Re: Peinlich ...

    Autor: treysis 11.07.20 - 20:34

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Brent_SST schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der
    > > Diskriminierung
    > > > durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare
    > > > Google-API aufregen politisieren also und sind rechte
    > > > Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines
    > Trollkommentators
    > > > wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die
    > Datenreichtumsmeldungen
    > > > anderer Apps in anderen Ländern.
    > >
    > > Ahja, welche Datenreichtumsmeldungen gab es denn bei den Apps, die das
    > > GAEN-Framework nutzen?
    > Strohmann

    Bisher ist da eben noch nichts bekannt geworden. Die anderen Apps nutzten alle dezentrale Systeme...deswegen ja GAEN

    > >
    > > Und inwiefern soll diese API kaperbar sein? Das habe ich noch nie
    > irgendwo
    > > gelesen.
    >
    > Eine API ist immer kaperbar. Wie jedes System angreifbar ist. Das sollte
    > denke ich jedem klar sein.

    Äh nein. Sicher ist nur, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt, dass etwas sicher ist. Ob ein System konkret angreifbar ist, muss sich immer erst zeigen. Die API ist aber auch nicht mehr oder weniger angreifbar, als das System an sich. Dafür sidn dann die dort gesammelten Daten doch recht uninteressant.

  17. Re: Peinlich ...

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:35

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brent_SST schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieder so eine sinnlose Verschwörungstheorie
    > > Solche Durchhalteparolen hört man schon seit Jahren.
    >
    > Weder sind die parteiinternen Zerreibungen in der AfD "Durchhalteparole"
    > noch "Verschwörungstheorie".
    >
    > Verfolgst Du deren Entwicklung überhaupt?
    In diesem Zusammenhang habe ich nichts von einer VT oder einer Durchhalteparole geschrieben. Lies es dir lieber nochmal durch.

    > Erst hat der rechte Mob den Parteigründer Bernd Lücke rausgeekelt, dann
    > wurde die eh schon rechte Frauke Petry von Gauland, Weidel und Meuthen
    > weggekegelt.
    >
    > Inzwischen sind die nun selber Ziel des rechtsextremen Flügels um Höcke und
    > Konsorten.
    > Die AfD in Brandenburg zerlegt sich über die Peronalie "Kalbitz" gerade
    > selbst.
    Sowas hört man schon von Jahren von der AfD, hat bisher nicht dazu geführt, dass es die Partei bei den Wahlen geschwächt hätte. Demnach: Durchhalteparole. Und auch nur in dem Kontext war es auch vorhin gemeint.;)
    >
    >
    > > Hat hier was mit dem Thema zu tun?
    >
    > Mir wurde inhaltsleeres AfD-Bashing unterstellt.
    > Das ist falsch.
    >
    > Natürlich bleibt an der AfD nichts Gutes, wenn man sich mit der Partei
    > auseinandersetzt.
    > Das kann man dann auch korrekt "Bashing" nennen.
    >
    > Nur ist es eben nicht "inhaltslos", sondern wohl begründet :-)
    >
    Dann ist das deine Meinung. Danke für die Erklärung.

  18. Re: Alle-gegen-Nazis

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:36

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brent_SST schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > treysis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Brent_SST schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > treysis schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > seba23 schrieb:
    > > > > >
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > >
    > > > > > -----
    > > > > > > Dieses nervige
    > > > > > > Links-gegen-Rechts und Rechte-gegen-Links Spielchen ist albern
    > und
    > > > > führt
    > > > > > zu
    > > > > > > nichts.
    > > > > >
    > > > > > Häh? Wo siehst du das? Wieso nicht Alle-gegen-Nazis? Dazu muss man
    > > > nicht
    > > > > > links sein. Nur vernünftig.
    > > > > >
    > > > > Ich stehe hier in der Mitte und sehe an beiden Enden extreme Ränder
    > > mit
    > > > > denen ich nichts, gar nichts zu tun haben will. Zwischen diesen
    > > Rändern
    > > > > sehe ich Linke und Rechte die gut miteinander auskommen, und mit
    > denen
    > > > auch
    > > > > ich gut leben kann.
    > > >
    > > > Der extreme Rand auf der rechten Seite fängt aber eben bei der AfD an.
    > >
    > > Ok, wenn du das so siehst, Bro.
    >
    > I'm not your bro, dude.

    Sorry, sis.

  19. Re: Peinlich ...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 11.07.20 - 20:36

    Brent_SST schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > treysis schrieb:

    > > > Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der
    > > Diskriminierung
    > > > durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare
    > > > Google-API aufregen politisieren also und sind rechte
    > > > Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines
    > Trollkommentators
    > > > wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die
    > Datenreichtumsmeldungen
    > > > anderer Apps in anderen Ländern.
    > >
    > > Ahja, welche Datenreichtumsmeldungen gab es denn bei den Apps, die das
    > > GAEN-Framework nutzen?
    > Strohmann


    Lol ... Du nennst andere Verschwörungsideologen, lieferst für Deine Behauptungen selber aber keine Belege?

    Sorry.
    Dich kann man nicht ernst nehmen.


    ***** @Golem:

    Bitte verschiebt die Beiträge dieses Nutzers auf den Boltzplatz.

    Er legt es nicht auf einen Diskurs an, sondern will diesen nur zersetzen:
    Er ist ja nicht mal bereit eine schlüssige Argumentation zu liefern.


    .

  20. Re: Peinlich ...

    Autor: Brent_SST 11.07.20 - 20:38

    treysis schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Brent_SST schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > treysis schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Brent_SST schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Menschen die sich gegen diese App, besonders im Kontext der
    > > > Diskriminierung
    > > > > durch nichtbenutzung bzw. der Zwangsbeglückung durch eine kaperbare
    > > > > Google-API aufregen politisieren also und sind rechte
    > > > > Verschwörungsideologen? Diese unbedarfte Aussage eines
    > > Trollkommentators
    > > > > wurde zwischenzeitlich schon überholt durch die
    > > Datenreichtumsmeldungen
    > > > > anderer Apps in anderen Ländern.
    > > >
    > > > Ahja, welche Datenreichtumsmeldungen gab es denn bei den Apps, die das
    > > > GAEN-Framework nutzen?
    > > Strohmann
    >
    > Bisher ist da eben noch nichts bekannt geworden. Die anderen Apps nutzten
    > alle dezentrale Systeme...deswegen ja GAEN
    Ich gehe nicht auf deinen Strohmann ein. Entweder sprichst du über das, was initial geschrieben wurde, oder du zündest Strohmänner an die nie Teil der diskussion waren. Dann aber ohne mich.
    >
    > > >
    > > > Und inwiefern soll diese API kaperbar sein? Das habe ich noch nie
    > > irgendwo
    > > > gelesen.
    > >
    > > Eine API ist immer kaperbar. Wie jedes System angreifbar ist. Das sollte
    > > denke ich jedem klar sein.
    >
    > Äh nein. Sicher ist nur, dass es keine 100%ige Sicherheit gibt, dass etwas
    > sicher ist. Ob ein System konkret angreifbar ist, muss sich immer erst
    > zeigen. Die API ist aber auch nicht mehr oder weniger angreifbar, als das
    > System an sich. Dafür sidn dann die dort gesammelten Daten doch recht
    > uninteressant.

    Wenn neuer Code, in ein System eingebracht wird, vergrößert sich die Angriffsfläche. Und die Daten sind dann das geringste Problem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.20 20:39 durch Brent_SST.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  2. Versicherungskammer Bayern, München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Garching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de