Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apache-Lizenz 2.0: OpenSSL…

Wie wird "reimplementiert"?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: schumischumi 22.08.17 - 15:03

    Frage an Entwickler: Wie wird in solchen fällen reimplementiert. Generell Copy&Paste wird ja nicht zulässig sein und um die selbe Funktion(alität) irgendwelchen Glimbims rumzubasteln nur damit es abweicht macht ja auch keinen Sinn.

    Würd mich echt interessieren. Vielen Dank für eure Antworten.

  2. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: mnementh 22.08.17 - 15:16

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage an Entwickler: Wie wird in solchen fällen reimplementiert. Generell
    > Copy&Paste wird ja nicht zulässig sein und um die selbe Funktion(alität)
    > irgendwelchen Glimbims rumzubasteln nur damit es abweicht macht ja auch
    > keinen Sinn.
    >
    > Würd mich echt interessieren. Vielen Dank für eure Antworten.

    Man schaut sich den Originalcode nicht an, sondern das was getan werden soll. Das implementiert man ohne je den Originalcode zu sehen. Kommt das gleiche raus, war es wahrscheinlich so trivial dass es eh nicht schutzwürdig ist. (oder wie viele verschiedene Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)

  3. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: peh.guevara 22.08.17 - 15:19

    Das läuft genauso wie wenn du eine Wissenschaftliche Arbeit schreibst ohne abzuschreiben. Du liest dir was durch, verstehst es und schreibst das dann mit deinen eigenen Worten neu.

    Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten". Gerade hier gibt es ja auch mehrere Möglichkeiten, wie man was umsetzt damit das richtige Ergebnis raus kommt. Wenn zwei Leute die selbe Aufgabe bekommen wird selten exakt der selbe Code raus kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 15:21 durch peh.guevara.

  4. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Jakelandiar 22.08.17 - 15:30

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (oder wie viele verschiedene
    > Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)

    Etliche pro Programmiersprache.

  5. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Uriens_The_Gray 22.08.17 - 16:44

    Exakt. Gut formuliert. *thumbsup*

  6. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: schumischumi 22.08.17 - 17:00

    Danke für die Info.

  7. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: mnementh 22.08.17 - 17:36

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (oder wie viele verschiedene
    > > Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)
    >
    > Etliche pro Programmiersprache.
    Was meinen Punkt unterstützt. Damit Du zum gleichen Ergebnis kommt muss der Zufall schon groß sein. Bei Hello World besteht noch die Chance, aber wenn es irgendwas sinnvolles ist dann sieht das Ergebnis bei jedem anders aus.

  8. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: jak 22.08.17 - 21:56

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es
    > und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten".

    Oh, ich weiß nicht wie da die Rechtslage ist. Beim reverse Engineering ist es ja auch (je nach Rechtssystem, z.B. USA) so, dass du mehrere Personen brauchst die unabhängig von einander zu erst dokumentieren (dirty room) und dann anhand der Dokumentation neu schreiben (clean room).

    Wenn du den Code bereits gelesen hast und dann neuen Code schreibst der das gleiche macht, kommt das ja im Endeffekt auf das gleiche Hinaus.

    Anderes Beispiel wäre ein Roman, den man gelesen hat. Erzählt man ihn neu, so ist es immer noch ein abgeleitetes Werk.

  9. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 23.08.17 - 00:30

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das läuft genauso wie wenn du eine Wissenschaftliche Arbeit schreibst ohne
    > abzuschreiben. Du liest dir was durch, verstehst es und schreibst das dann
    > mit deinen eigenen Worten neu.

    Bei wissenschaftlichen Arbeiten gibt man dann aber trotzdem die Quelle an und gibt zu, dass die eigene Arbeit in dem Punkt ein abgeleitetes Werk ist.


    > Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es
    > und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten".

    Müsste als abgeleitetes Werk aber derselben Lizenz oder zumindest keiner inkompatiblen Lizenz unterliegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MailStore Software GmbH, Viersen
  2. SCISYS Deutschland GmbH, Bochum
  3. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  4. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,99€/59,99€
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

  1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
    Notebook
    Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

    Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

  2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
    Oberstes US-Gericht
    Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

    Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

  3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
    Vodafone
    Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

    Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


  1. 11:59

  2. 11:33

  3. 10:59

  4. 10:22

  5. 09:02

  6. 17:15

  7. 16:45

  8. 16:20