Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apache-Lizenz 2.0: OpenSSL…

Wie wird "reimplementiert"?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: schumischumi 22.08.17 - 15:03

    Frage an Entwickler: Wie wird in solchen fällen reimplementiert. Generell Copy&Paste wird ja nicht zulässig sein und um die selbe Funktion(alität) irgendwelchen Glimbims rumzubasteln nur damit es abweicht macht ja auch keinen Sinn.

    Würd mich echt interessieren. Vielen Dank für eure Antworten.

  2. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: mnementh 22.08.17 - 15:16

    schumischumi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frage an Entwickler: Wie wird in solchen fällen reimplementiert. Generell
    > Copy&Paste wird ja nicht zulässig sein und um die selbe Funktion(alität)
    > irgendwelchen Glimbims rumzubasteln nur damit es abweicht macht ja auch
    > keinen Sinn.
    >
    > Würd mich echt interessieren. Vielen Dank für eure Antworten.

    Man schaut sich den Originalcode nicht an, sondern das was getan werden soll. Das implementiert man ohne je den Originalcode zu sehen. Kommt das gleiche raus, war es wahrscheinlich so trivial dass es eh nicht schutzwürdig ist. (oder wie viele verschiedene Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)

  3. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: peh.guevara 22.08.17 - 15:19

    Das läuft genauso wie wenn du eine Wissenschaftliche Arbeit schreibst ohne abzuschreiben. Du liest dir was durch, verstehst es und schreibst das dann mit deinen eigenen Worten neu.

    Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten". Gerade hier gibt es ja auch mehrere Möglichkeiten, wie man was umsetzt damit das richtige Ergebnis raus kommt. Wenn zwei Leute die selbe Aufgabe bekommen wird selten exakt der selbe Code raus kommen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.08.17 15:21 durch peh.guevara.

  4. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Jakelandiar 22.08.17 - 15:30

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > (oder wie viele verschiedene
    > Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)

    Etliche pro Programmiersprache.

  5. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Uriens_The_Gray 22.08.17 - 16:44

    Exakt. Gut formuliert. *thumbsup*

  6. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: schumischumi 22.08.17 - 17:00

    Danke für die Info.

  7. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: mnementh 22.08.17 - 17:36

    Jakelandiar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mnementh schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > (oder wie viele verschiedene
    > > Implementierungsmöglichkeiten gibt es für Hello World?)
    >
    > Etliche pro Programmiersprache.
    Was meinen Punkt unterstützt. Damit Du zum gleichen Ergebnis kommt muss der Zufall schon groß sein. Bei Hello World besteht noch die Chance, aber wenn es irgendwas sinnvolles ist dann sieht das Ergebnis bei jedem anders aus.

  8. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: jak 22.08.17 - 21:56

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es
    > und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten".

    Oh, ich weiß nicht wie da die Rechtslage ist. Beim reverse Engineering ist es ja auch (je nach Rechtssystem, z.B. USA) so, dass du mehrere Personen brauchst die unabhängig von einander zu erst dokumentieren (dirty room) und dann anhand der Dokumentation neu schreiben (clean room).

    Wenn du den Code bereits gelesen hast und dann neuen Code schreibst der das gleiche macht, kommt das ja im Endeffekt auf das gleiche Hinaus.

    Anderes Beispiel wäre ein Roman, den man gelesen hat. Erzählt man ihn neu, so ist es immer noch ein abgeleitetes Werk.

  9. Re: Wie wird "reimplementiert"?

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 23.08.17 - 00:30

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das läuft genauso wie wenn du eine Wissenschaftliche Arbeit schreibst ohne
    > abzuschreiben. Du liest dir was durch, verstehst es und schreibst das dann
    > mit deinen eigenen Worten neu.

    Bei wissenschaftlichen Arbeiten gibt man dann aber trotzdem die Quelle an und gibt zu, dass die eigene Arbeit in dem Punkt ein abgeleitetes Werk ist.


    > Beim Code im Prinzip genauso: Du schaust was soll der machen, verstehst es
    > und schreibst es dann komplett neu "mit deinen eigenen Worten".

    Müsste als abgeleitetes Werk aber derselben Lizenz oder zumindest keiner inkompatiblen Lizenz unterliegen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (DLRG), Bad Nenndorf
  2. über Hanseatisches Personalkontor Bodensee, Salem
  3. Unfallkasse Baden-Württemberg, Karlsruhe, Stuttgart
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. für 49,99€ statt 69,99€
  3. (heute u. a. Xbox One Elite Controller für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Smartphone-Kameras im Test Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  3. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

  1. Echo Show vs. Fire HD 10 im Test: Alexa, zeig's mir!
    Echo Show vs. Fire HD 10 im Test
    Alexa, zeig's mir!

    Ein Display am Gerät macht Amazons digitalen Assistenten Alexa noch cooler. Aber wird er damit auch nützlicher? Auf einem Lautsprecher und einem Tablet zeigen sich überraschende Unterschiede.

  2. Apple: Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab
    Apple
    Teure Lederhülle für iPhone X deckt Mikrofon ab

    Apple hat für das iPhone das sogenannte Lederfolio im Sortiment, das offenbar die Gesprächsqualität verringert, wenn der Nutzer den Deckel umklappt. Anders kann die Hülle aber kaum genutzt werden.

  3. Notruf: Siri ruft unnötig die Feuerwehr
    Notruf
    Siri ruft unnötig die Feuerwehr

    Apples Sprachassistent Siri ruft ohne Wunsch des Nutzers manchmal den Notruf an. Auch beim Ansagen ganz anderer Ziffernfolgen wird der Notruf gelegentlich ausgelöst. Den Rettern dürfte das nicht gefallen.


  1. 08:55

  2. 07:41

  3. 07:30

  4. 07:12

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 17:06

  8. 16:21