Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…
  6. Thema

Kann ich verstehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:40

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die restlichen eu-mitgliedsstaaten scheinen zu wissen dass deutsche
    > gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen brillieren ...

    Und natürlich kannst du aufgrund welcher Qualifikation über die Kompetenz der Richterin urteilen?

    Leute gibt das. -.-

  2. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Pflechtfild 09.09.11 - 13:43

    TimBln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des Geschmacksmusters
    > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    >

    das GM stammt wohl von 1994
    da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

  3. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 13:44

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?

    ...

    > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der Materie,
    > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...


    ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das besser beurteilen kann?

  4. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Syncing 09.09.11 - 13:47

    Welche Form?
    Hier ein häßlicher One-Minute-Paint-Job:

    http://i.imgur.com/5EnC0.png

    Aber eine abgerundete rechteckige Form sieht eben doch schöner aus, was keine Kunst ist. Ich bin absolut kein Apple-Fan, wollte mir das 10.1 eig. sogar kaufen. Aber etwas kreativer hätte Samsung schon sein können. Und Apple hätte sich vielleicht ein anderes Opfer suchen sollten als einen seiner eigenen Zulieferer...

  5. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:48

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TimBln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des
    > Geschmacksmusters
    > > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    > >
    >
    > das GM stammt wohl von 1994
    > da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

    1. Das Geschmacksmuster stammt aus dem Jahre 2004.
    2. Werden Geschmacksmuster - anders als Patente - ohne Prüfung genehmigt. Wohl auch um den bürokratischen Aufwand zu minimieren. Man kann allerdings - und das wird Samsung wohl auch tun - gegen ein Geschmacksmuster vorgehen.

  6. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:51

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

  7. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Abseus 09.09.11 - 13:55

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein
    > Prädikatsexamen
    > > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    > >
    > > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen
    > habt
    > > Ihr vorzuweisen?
    >
    > ...
    >
    > > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der
    > Materie,
    > > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...
    >
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    in Verhandlungen werden in aller Regel unabhängige Experten/Berater/Sachverständige hinzugezogen auf deren Argumentation der zuständige Richter substituiert und mit dem Ergebnis der Substitution ein Urteil ausarbeitet/fällt...

  8. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ducky 09.09.11 - 13:55

    LOL
    Wie heißt der Richter und wie ist seine Adresse?
    Ich würde auch gerne einpaar Klagen loswerden! *rofl*

  9. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 14:04

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ho Lee Shitt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie
    > das
    > > besser beurteilen kann?
    >
    > Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy
    > Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

    mhh naja, wahrscheinlich nicht aber auch kein prädikatsexamen! ...aber ist die ganze diskussion bei einem so allgemeinen 'geschmacksmuster' nicht albern?

  10. Re: Kann ich verstehen

    Autor: phil.42 11.09.11 - 11:06

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deutsche gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen
    > brillieren ...
    >
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?


    Ganz ehrlich...so schwer ist das nicht nen Prädikatsexamen zu bekommen... Tut mir leid, wenn du es nicht geschafft hast, ich kenne aber keinen, der keins bekommen hat (außer in nicht-juristischen Fächern, dort spricht man aber nicht mehr von Prädikatsexamen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYLINE Tele Sales & Services GmbH, Bremen
  2. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  3. AOK Systems GmbH, Bonn
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  2. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...
  3. (u. a. Predator - Upgrade, Red Sparrow, Specttre, White Collar - komplette Serie)
  4. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Medienkompetenz: Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?
Medienkompetenz
Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Lesen, schreiben, rechnen und coden: Müssen Kinder programmieren lernen? Vielleicht nicht. Aber sie sollen verstehen, wie Computer funktionieren. Wie das am besten geht.
Von Jakob von Lindern

  1. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  2. Digitalpakt Schuldigitalisierung kann starten
  3. Whatsapp bei Lehrern Kultusministerkonferenz pocht auf Datenschutz

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57