Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…
  6. Thema

Kann ich verstehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:40

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die restlichen eu-mitgliedsstaaten scheinen zu wissen dass deutsche
    > gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen brillieren ...

    Und natürlich kannst du aufgrund welcher Qualifikation über die Kompetenz der Richterin urteilen?

    Leute gibt das. -.-

  2. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Pflechtfild 09.09.11 - 13:43

    TimBln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des Geschmacksmusters
    > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    >

    das GM stammt wohl von 1994
    da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

  3. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 13:44

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?

    ...

    > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der Materie,
    > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...


    ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das besser beurteilen kann?

  4. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Syncing 09.09.11 - 13:47

    Welche Form?
    Hier ein häßlicher One-Minute-Paint-Job:

    http://i.imgur.com/5EnC0.png

    Aber eine abgerundete rechteckige Form sieht eben doch schöner aus, was keine Kunst ist. Ich bin absolut kein Apple-Fan, wollte mir das 10.1 eig. sogar kaufen. Aber etwas kreativer hätte Samsung schon sein können. Und Apple hätte sich vielleicht ein anderes Opfer suchen sollten als einen seiner eigenen Zulieferer...

  5. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:48

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TimBln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des
    > Geschmacksmusters
    > > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    > >
    >
    > das GM stammt wohl von 1994
    > da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

    1. Das Geschmacksmuster stammt aus dem Jahre 2004.
    2. Werden Geschmacksmuster - anders als Patente - ohne Prüfung genehmigt. Wohl auch um den bürokratischen Aufwand zu minimieren. Man kann allerdings - und das wird Samsung wohl auch tun - gegen ein Geschmacksmuster vorgehen.

  6. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:51

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

  7. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Abseus 09.09.11 - 13:55

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein
    > Prädikatsexamen
    > > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    > >
    > > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen
    > habt
    > > Ihr vorzuweisen?
    >
    > ...
    >
    > > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der
    > Materie,
    > > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...
    >
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    in Verhandlungen werden in aller Regel unabhängige Experten/Berater/Sachverständige hinzugezogen auf deren Argumentation der zuständige Richter substituiert und mit dem Ergebnis der Substitution ein Urteil ausarbeitet/fällt...

  8. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ducky 09.09.11 - 13:55

    LOL
    Wie heißt der Richter und wie ist seine Adresse?
    Ich würde auch gerne einpaar Klagen loswerden! *rofl*

  9. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 14:04

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ho Lee Shitt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie
    > das
    > > besser beurteilen kann?
    >
    > Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy
    > Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

    mhh naja, wahrscheinlich nicht aber auch kein prädikatsexamen! ...aber ist die ganze diskussion bei einem so allgemeinen 'geschmacksmuster' nicht albern?

  10. Re: Kann ich verstehen

    Autor: phil.42 11.09.11 - 11:06

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deutsche gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen
    > brillieren ...
    >
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?


    Ganz ehrlich...so schwer ist das nicht nen Prädikatsexamen zu bekommen... Tut mir leid, wenn du es nicht geschafft hast, ich kenne aber keinen, der keins bekommen hat (außer in nicht-juristischen Fächern, dort spricht man aber nicht mehr von Prädikatsexamen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeszentralamt für Steuern, Bonn
  2. Friedrich Schütt + Sohn Baugesellschaft mbH & Co. KG, Lübeck
  3. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  4. MicroNova AG, Braunschweig, Leonberg, Ingolstadt, Wolfsburg, Vierkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 239,90€ (Bestpreis!)
  2. 58,90€
  3. 27“ großer NANO-IPS-Monitor mit 1 ms Reaktionszeit und WQHD-Auflösung (2.560 x 1.440)
  4. (u. a. Ghost Recon Wildlands Ultimate Edition für 35,99€, The Banner Saga 3 für 9,99€, Mega...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Wework: Meetup will Geld von Teilnehmern
    Wework
    Meetup will Geld von Teilnehmern

    Meetup ändert seine Preisstruktur und dürfte damit viele Nutzer verärgern. Künftig sollen Teilnehmer eine Gebühr von 2 US-Dollar zahlen. Bisher funktionierte Meetup so, dass nur Organisatoren zahlen mussten.

  2. Microsoft: Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User
    Microsoft
    Manipulationsschutz von Windows Defender kommt für alle User

    In einem neuen Update wird Microsoft das Feature Tamper Protection in Windows 10 integrieren. Dieses sperrt die Sicherheitssoftware Windows Defender vor äußeren Zugriffen durch Malware. Die Funktion kann in den Systemeinstellungen aktiviert und deaktiviert werden.

  3. Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
    Cyberangriffe
    Attribution ist wie ein Indizienprozess

    Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.


  1. 12:25

  2. 12:20

  3. 12:02

  4. 11:56

  5. 11:45

  6. 11:30

  7. 11:15

  8. 11:00