Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…
  6. Thema

Kann ich verstehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:40

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die restlichen eu-mitgliedsstaaten scheinen zu wissen dass deutsche
    > gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen brillieren ...

    Und natürlich kannst du aufgrund welcher Qualifikation über die Kompetenz der Richterin urteilen?

    Leute gibt das. -.-

  2. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Pflechtfild 09.09.11 - 13:43

    TimBln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des Geschmacksmusters
    > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    >

    das GM stammt wohl von 1994
    da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

  3. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 13:44

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?

    ...

    > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der Materie,
    > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...


    ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das besser beurteilen kann?

  4. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Syncing 09.09.11 - 13:47

    Welche Form?
    Hier ein häßlicher One-Minute-Paint-Job:

    http://i.imgur.com/5EnC0.png

    Aber eine abgerundete rechteckige Form sieht eben doch schöner aus, was keine Kunst ist. Ich bin absolut kein Apple-Fan, wollte mir das 10.1 eig. sogar kaufen. Aber etwas kreativer hätte Samsung schon sein können. Und Apple hätte sich vielleicht ein anderes Opfer suchen sollten als einen seiner eigenen Zulieferer...

  5. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:48

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TimBln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des
    > Geschmacksmusters
    > > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    > >
    >
    > das GM stammt wohl von 1994
    > da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

    1. Das Geschmacksmuster stammt aus dem Jahre 2004.
    2. Werden Geschmacksmuster - anders als Patente - ohne Prüfung genehmigt. Wohl auch um den bürokratischen Aufwand zu minimieren. Man kann allerdings - und das wird Samsung wohl auch tun - gegen ein Geschmacksmuster vorgehen.

  6. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:51

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

  7. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Abseus 09.09.11 - 13:55

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein
    > Prädikatsexamen
    > > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    > >
    > > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen
    > habt
    > > Ihr vorzuweisen?
    >
    > ...
    >
    > > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der
    > Materie,
    > > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...
    >
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    in Verhandlungen werden in aller Regel unabhängige Experten/Berater/Sachverständige hinzugezogen auf deren Argumentation der zuständige Richter substituiert und mit dem Ergebnis der Substitution ein Urteil ausarbeitet/fällt...

  8. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ducky 09.09.11 - 13:55

    LOL
    Wie heißt der Richter und wie ist seine Adresse?
    Ich würde auch gerne einpaar Klagen loswerden! *rofl*

  9. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 14:04

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ho Lee Shitt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie
    > das
    > > besser beurteilen kann?
    >
    > Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy
    > Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

    mhh naja, wahrscheinlich nicht aber auch kein prädikatsexamen! ...aber ist die ganze diskussion bei einem so allgemeinen 'geschmacksmuster' nicht albern?

  10. Re: Kann ich verstehen

    Autor: phil.42 11.09.11 - 11:06

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deutsche gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen
    > brillieren ...
    >
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?


    Ganz ehrlich...so schwer ist das nicht nen Prädikatsexamen zu bekommen... Tut mir leid, wenn du es nicht geschafft hast, ich kenne aber keinen, der keins bekommen hat (außer in nicht-juristischen Fächern, dort spricht man aber nicht mehr von Prädikatsexamen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, München
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Rostock
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49