Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…
  6. Thema

Kann ich verstehen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:40

    7hyrael schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die restlichen eu-mitgliedsstaaten scheinen zu wissen dass deutsche
    > gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen brillieren ...

    Und natürlich kannst du aufgrund welcher Qualifikation über die Kompetenz der Richterin urteilen?

    Leute gibt das. -.-

  2. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Pflechtfild 09.09.11 - 13:43

    TimBln schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des Geschmacksmusters
    > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    >

    das GM stammt wohl von 1994
    da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

  3. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 13:44

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?

    ...

    > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der Materie,
    > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...


    ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das besser beurteilen kann?

  4. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Syncing 09.09.11 - 13:47

    Welche Form?
    Hier ein häßlicher One-Minute-Paint-Job:

    http://i.imgur.com/5EnC0.png

    Aber eine abgerundete rechteckige Form sieht eben doch schöner aus, was keine Kunst ist. Ich bin absolut kein Apple-Fan, wollte mir das 10.1 eig. sogar kaufen. Aber etwas kreativer hätte Samsung schon sein können. Und Apple hätte sich vielleicht ein anderes Opfer suchen sollten als einen seiner eigenen Zulieferer...

  5. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:48

    Pflechtfild schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TimBln schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber das ist doch auch das Problem. Das Urteil des Gerichtes kann ich
    > > grundsätzlich nachvollziehen. Wenn man die Merkmale des
    > Geschmacksmusters
    > > ansieht, dann passt das auf das Tab von Samsung. Was ich nicht verstehe:
    > > warum ist Samsung nicht schon längst das Geschmacksmuster angegangen. Da
    > > würden sich sicherlich noch andere Hersteller finden, die da mit machen.
    > >
    >
    > das GM stammt wohl von 1994
    > da hätte Samsung wohl deutlich früher aufstehen müssen :))

    1. Das Geschmacksmuster stammt aus dem Jahre 2004.
    2. Werden Geschmacksmuster - anders als Patente - ohne Prüfung genehmigt. Wohl auch um den bürokratischen Aufwand zu minimieren. Man kann allerdings - und das wird Samsung wohl auch tun - gegen ein Geschmacksmuster vorgehen.

  6. Re: Kann ich verstehen

    Autor: tomek 09.09.11 - 13:51

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

  7. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Abseus 09.09.11 - 13:55

    Ho Lee Shitt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flying Circus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein
    > Prädikatsexamen
    > > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    > >
    > > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen
    > habt
    > > Ihr vorzuweisen?
    >
    > ...
    >
    > > Dann stelle Strafanzeige, Du Held. "Ich habe keine Ahnung von der
    > Materie,
    > > aber mein Urin sagt mir, daß das nicht stimmen kann." Mimimimiii ...
    >
    > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie das
    > besser beurteilen kann?

    in Verhandlungen werden in aller Regel unabhängige Experten/Berater/Sachverständige hinzugezogen auf deren Argumentation der zuständige Richter substituiert und mit dem Ergebnis der Substitution ein Urteil ausarbeitet/fällt...

  8. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ducky 09.09.11 - 13:55

    LOL
    Wie heißt der Richter und wie ist seine Adresse?
    Ich würde auch gerne einpaar Klagen loswerden! *rofl*

  9. Re: Kann ich verstehen

    Autor: Ho Lee Shitt 09.09.11 - 14:04

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ho Lee Shitt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...und du meinst also allen ernstes, dass die richterin durch ihr
    > > prädikatsexamen so viel technischen sachverstand erworben hat, dass sie
    > das
    > > besser beurteilen kann?
    >
    > Brauch man denn einen technischen Sachverstand, um zu prüfen, ob das Galaxy
    > Tab augenscheinlich den Merkmalen des Geschmacksmuster entspricht?

    mhh naja, wahrscheinlich nicht aber auch kein prädikatsexamen! ...aber ist die ganze diskussion bei einem so allgemeinen 'geschmacksmuster' nicht albern?

  10. Re: Kann ich verstehen

    Autor: phil.42 11.09.11 - 11:06

    Flying Circus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7hyrael schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > deutsche gerichte in erster linie durch inkompetente richterinnen
    > brillieren ...
    >
    > Um für das Amt als Richter in Frage zu kommen, muß man ein Prädikatsexamen
    > in Jura vorweisen können. Das schaffen nicht viele.
    >
    > Frage an Dich und alle, die ähnlich rumpupsen: Welche Qualifikationen habt
    > Ihr vorzuweisen?


    Ganz ehrlich...so schwer ist das nicht nen Prädikatsexamen zu bekommen... Tut mir leid, wenn du es nicht geschafft hast, ich kenne aber keinen, der keins bekommen hat (außer in nicht-juristischen Fächern, dort spricht man aber nicht mehr von Prädikatsexamen)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Berlin
  4. Rolf Weber KG, Schauenstein

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43