Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…

War zu erwarten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. War zu erwarten

    Autor: Combo 09.09.11 - 12:10

    LG Düsseldorf halt. Weiter gehts beim OLG und in Alicente gegen das Geschmacksmuster ansich.

    -----------
    Erklärung
    Kommentare zur Rechtschreibung werden ignoriert.
    Satire und Ironie sind vom Benutzer selber zu finden und werden nicht weitergehend kenntlich gemacht.

  2. Re: War zu erwarten

    Autor: Hanmac 09.09.11 - 12:30

    das LG Düsseldorf sollte verboten werden,
    das hat nichts mehr mit Rechtsprechung zu tun

  3. Re: War zu erwarten

    Autor: Flying Circus 09.09.11 - 12:31

    Deine Definition von "Rechtsprechung" war doch gleich?

    Leute, wenn Ihr von Jura schon so offensichtlich keine Ahnung habt, dann haltet doch bitte, bitte einfach Eure ungewaschenen Mäuler.

  4. Re: War zu erwarten

    Autor: alwas 09.09.11 - 12:45

    Das LG Düsseldorf ist ja dafür bekannt dem Kläger in solchen Prozessen eher Recht zu geben. Daher ist Apple ja auch zum LG Düsseldorf.

    Mal sehen wenn sich Apple als nächstes aussucht. Denn das Ende war das sicher nicht.

  5. Re: War zu erwarten

    Autor: Freitagsschreiberling 09.09.11 - 13:15

    Hab zwar keine Ahnung von Jura, spiele aber trotzdem hier mal Jury.

    Ich bin der Kunde.
    Der angefutterte Apfel will mir ein Top-Gerät vorenthalten und ich bekomme es mit.

    Selbst wenn ich bis vor kurzem das EiPätt bevorzugt hätte, würde ich das als Maßregelung betrachten und versuchen, das Samsung-Gerät woanders her zu bekommen, schon alleine, weil ich keine Lust habe, mich gängeln zu lassen.

    Notebooks haben untereinander ähnliche Formen.
    TVs haben untereinander ähnliche Formen.
    Glühbirnen haben untereinander ähnliche Formen.
    Autos haben untereinander ähnliche Formen.
    Gabeln haben untereinander ähnliche Formen.
    Häuser haben untereinander ähnliche Formen.
    Mäuse. Tastaturen. Schrauben. Tassen. Batterien. Stromkabel. Heizkörper. Fenster. Marmeladengläser. Stühle. Skateboards. Kugelschreiber. Zuchtschweine. Aktenordner. Fahrradreifen. Scheibenwischer.

    Wenn das Fallobst Recht bekommt, wird doch damit einer unüberschaubaren Lawine von Klagen in tausend Bereichen der Weg geebnet oder übersehe ich da jetzt was grundlegendes? Ich meine: Die jammern wegen der FORM! Wie sollen andere denn das Tablett machen? Dreieckig? Rund? Halbkugelförmig? Backsteinform? Parallelogramm? Trapez? Hoch oder längs?

    --
    Für Signatur: bitte wenden.

  6. Re: War zu erwarten

    Autor: seifert.andi 09.09.11 - 13:27

    wer hat eigentlich festgelegt, dass (die meisten) Fernsehgeräte in 16:9 produziert werden? Der Patentinhaber muss aber auch mächtig Kohle scheffeln...

    Diese Patentklagen wegen der Optik sind sowas von lächerlich, denn jeder mit gesundem Menschenverstand erkennt ob das ein Galaxytab oder ein Ipad ist.

  7. Re: War zu erwarten

    Autor: Ducky 09.09.11 - 13:31

    @ Freitagsschreiberling
    +1
    Du hast vollkommen Recht!
    Apple verschlechter damit seine eigene Image!
    Erst die Sache mit Foxconn => selbstmord
    Jetzt mit Samsung...
    Samsung deshalb, wegen der besseren Displayqualität punkt aus!
    (Wie damals mit Sony!)
    Ich lasse mich gerne von der Zukunft überraschen!

  8. Re: War zu erwarten

    Autor: Pflechtfild 09.09.11 - 13:47

    Freitagsschreiberling schrieb:

    > Wenn das Fallobst Recht bekommt, wird doch damit einer unüberschaubaren
    > Lawine von Klagen in tausend Bereichen der Weg geebnet oder übersehe ich da
    > jetzt was grundlegendes? Ich meine: Die jammern wegen der FORM! Wie sollen
    > andere denn das Tablett machen? Dreieckig? Rund? Halbkugelförmig?
    > Backsteinform? Parallelogramm? Trapez? Hoch oder längs?

    Der Schriftzug von VW oder der DB ist angemeldet und geschützt. Da handelt es sich um eine grafische Ausgestaltung.
    Diverse Radio- und Fernsehsender haben ihre Jingles geschützt.
    Etliche Parfüms sind in der Geruchskombination geschützt.

    Übrigens: schöne Grüße von D. Nuhr soll ich ausrichten

  9. Re: War zu erwarten

    Autor: ralf.wenzel 09.09.11 - 13:51

    Welche Patentklage? Es ging heute gar nicht um Patente....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Stadt Nürtingen, Nürtingen
  4. Bayerische Versorgungskammer, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  3. 139€
  4. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
      Raumfahrt
      Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

      Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

    2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
      Beatbox
      Das Pappmischpult zum Selberbauen

      Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

    3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
      iPhone 11 Pro Max
      Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

      Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


    1. 22:07

    2. 13:29

    3. 13:01

    4. 12:08

    5. 11:06

    6. 08:01

    7. 12:30

    8. 11:51