Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple gegen Samsung: Gericht…

Was nutzen Juristen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was nutzen Juristen?

    Autor: Anonymer Nutzer 09.09.11 - 15:23

    Apple.
    Zumindest sehr sehr weit verbreitet in der honorarverordneten Branche und ein Blick in den Bundestag würde schon ausreichen. Früher war es die Bild, heute sind es dort die iPad-Apps....

    Ich kann keine Ähnlichkeit feststellen.
    Wenn dann müssten die Gerichte das Tablet zum alleinigen Apple-Produkt erklären. Das würde oder müsste allerdings erneute Fragen aufwerfen. Denn so neu ist/war die Idee nun auch wieder nicht.

  2. Re: Was nutzen Juristen?

    Autor: neocron 09.09.11 - 15:34

    firehorse schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple.
    > Zumindest sehr sehr weit verbreitet in der honorarverordneten Branche und
    > ein Blick in den Bundestag würde schon ausreichen. Früher war es die Bild,
    > heute sind es dort die iPad-Apps....
    >
    > Ich kann keine Ähnlichkeit feststellen.
    KEINE aehnlichkeit? aehm ja ...
    zum glueck sitzt da eine Richterin, die nicht blind ist!
    Selbst wenn das Urteil sehr hart sein sollte, "KEINE Aehnlichkeit" kann man hier wohl KAUM rechtfertigen ...
    > Wenn dann müssten die Gerichte das Tablet zum alleinigen Apple-Produkt
    > erklären.
    noe, wie kommst du dazu? gibt genug hersteller, die sehr wohl andere Tablet designs bewerkstelligt haben ... die keinesfalls den gesamteindruck eines ipads imitieren! Notionink, Sony, Acer, 42 ... kann also nicht ganz stimmen die aussage!

    > Das würde oder müsste allerdings erneute Fragen aufwerfen. Denn
    > so neu ist/war die Idee nun auch wieder nicht.
    Es geht um keine Idee, sondern um das spezifische Design des iPads ... Quasi wie spezifiesche designs von autos, turnschuhen, kleidung, moebeln, ... Samsung war schlicht (so das Gericht) zu nah am iPad ... mehr ist es nicht, deine Darstellung klingt uebertrieben ...

  3. Re: Was nutzen Juristen?

    Autor: Trollversteher 09.09.11 - 15:37

    Blablubbb... Jetzt kommen die Verschwörungsmärchen, ein würdiger Freitag ist das heute wieder...

    PS:
    >Ich kann keine Ähnlichkeit feststellen.

    Das ist der Witz des Jahrhunderts. Dann hast Du entweder nie ein Galaxy Tab 10.1 in der Hand gehalten (ich hab hier eins und mag es gerade wegen seines Apple-Designs), oder Dir wird hiermit jegliche Kompetenz einen optischen und haptischen Vergleich durchführen zu dürfen entzogen. Unwiderruflich ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.11 15:38 durch Trollversteher.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MACH AG, Berlin, Lübeck
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. HITS gGmbH, Heidelberg
  4. MAGELLAN Rechtsanwälte Säugling und Partner mbB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. (-50%) 2,50€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27