1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iPhone…
  6. Them…

grotesk und schockierend

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: grotesk und schockierend

    Autor: tomtom 18.08.10 - 18:07

    @Trollversteher

    > Immer diese total sinnlosen "auf das kann ja jeder kommen" - Sprüche. Läßt sich hinterher immer leicht behaupten; die Frage ist doch: Wieso ist dann in den 10-20 Jahren Handygeschichte vor dem iPhone keiner drauf gekommen?

    Das ist ja gerade das Problem. Man ist auf GENAU diese Dinge schon vor über 20 Jahren gekommen, nur hat man sie bereits damals als normalen Entwicklungsschritt hingenommen und infolgedessen nicht patentiert. Ein Patent soll lt. Patenregeln für Erfindungen erteilt werden, die nicht ohne weiteres von einem anderen Ingenieur (zu diesem Zeitpunkt) ohne weiteres erbracht werden hätten können, wenn er die gleichen Vorgaben erhält. Natürlich versuchen die Firmen gern nachträglich die Vorgabenliste auszudünnen, um den Patentanspruch zu stärken, denn wenn man kaum etwas vorgibt, kann kaum ein anderer auf die gleiche Idee kommen. Das hat oft etwas mit der Vielzahl möglicher Kominationen bekannter Techniken zu tun und nicht damit, dass jemand anderes nicht darauf kommen würde.

    Wie gesagt: Apple hat weder das Smartphone, Multitouch, Gesten-Steuerung, Interaktionsformen (HCI), noch technische Dinge am iPhone erfunden. Allein die neue Kombination bekannter Techniken und Technologien reicht nicht!!! für die Erteilung von Patenten.

  2. Unglaublich...

    Autor: Ralf_ 18.08.10 - 19:49

    Ich kann gar nicht beschreiben was ich über so etwas denke oO

    Das kann doch unmöglich ernst gemeint sein das SO WAS patentiert wird??

  3. Re: Unglaublich...

    Autor: Der eine.. 18.08.10 - 20:22

    Apple macht halt alles richtig..! Damit die ganzen möchtegern firmen die software nach faken...(android)

  4. Re: grotesk und schockierend

    Autor: _irata 18.08.10 - 22:34

    tomtom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mal nur im Hause M$ schaut, wird schnell feststellen, dass M$ schon
    > Mitte der 80-iger Jahre Dinge in Prototypen gemeißelt hatte, die sich
    > Apple über 20 Jahre später, patentieren lassen hat (Stichwort:
    > Multitouch, Zoomen, Drehen, Schieben, Wischen, Physikeffekte etc. ).

    Interessant.
    Du hast sicher einen Link parat, um deine Behauptung zu untermauern?

  5. Re: grotesk und schockierend

    Autor: _irata 18.08.10 - 22:48

    Tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Denn Touchscreens und Multitouchscreens sind nicht neu und keine Erfindung von
    > Apple.
    >
    > Von einer Innovation ist das weiter weg als wir von der Sonne.

    Bitte Innovation und Erfindung nicht durcheinander bringen, dass sind zwei unterschiedliche Dinge. Wird oft verwechselt.


    > Nicht immer ist alles neu und schon gar nicht innovativ, nur weil eine
    > bestehende Funktionalität an ein Gerät angepasst wurde!

    So oder ähnlich wird der Begriff Innovation aber ausgelegt.
    Eine Verbindung von bestehenden Technologien auf neue Art und Weise.

  6. Apple hat sich eben nicht die Idee patentieren lassen.

    Autor: Supporter 19.08.10 - 08:18

    Denn geht ja gar nicht. Apple hat sich die optische Erscheinung patentieren lassen.

    Infos zum Thema Design-Patent:

    http://en.wikipedia.org/wiki/Design_patent

    Fang endlich mal an, selbst zu denken und die News hier bei Golem kritisch zu hinterfragen. Du musst hier schon selbst recherchieren, denn das macht Golem offenbar nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator - Digitalisierungsprojekte Energie (m/w/d)
    Technische Werke Staßfurt GmbH, Staßfurt
  2. Organisationsentwickler (w/m/d)
    Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  3. Mitarbeiter (m/w/d) im IT-Service
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Worms
  4. IT Support Specialist (m/w/d)
    soft-nrg Development GmbH, Aschheim-Dornach

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Xiaomi Watch S1 Active im Test: Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet
Xiaomi Watch S1 Active im Test
Wenn sich beim Joggen der Schlafmodus meldet

Eine günstige Sportuhr mit gutem GPS-Modul - das wäre was! Leider hat die Watch S1 Active von Xiaomi zu viele Schwächen, um Spaß zu machen.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Fossil präsentiert Hybrid-Smartwatch im Retrolook

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  1. Entlastungspaket Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
  2. Biontech Mainz kann 365-Euro-ÖPNV-Ticket dank Corona einführen
  3. Öffentlicher Nahverkehr Linkspartei will 9-Euro-Ticket bis Ende 2022