1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple iPhone…

Pfui!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Pfui!

    Autor: chrilo 18.08.10 - 14:28

    Also das sind ja wirklich wieder mal Patent-Ideen auf die wirklich jeder kommen kann, vermutlich auch schon viele (nicht-)Entwickler hatten.

    Und nur weil sich nicht jeder weltweite Patente leisten kann, hat Apple mal wieder den Zuschlag bekommen. Hier sollte mal echt das US-Patentamt über den Haufen geschmissen werden.

    Das Problem ist ja auch, ich gebe Apple hier nicht wirklich die volle Schuld, denn patentieren sie es nicht, kommt irgendeine andere Firma her, patentiert es und zwingt Apple womöglich noch Lizenzgebühren zu bezahlen

  2. Re: Pfui!

    Autor: mahlzeit 18.08.10 - 14:50

    Pfui Apple! Aus, Platz!

  3. Re: Pfui!

    Autor: mindo2000 18.08.10 - 15:17

    Du widersprichst dich in deinem kompletten Kommentar.

    Erst "pfui Apple, wie kann man nur", dann "naja sonst machen es andere".
    Was willst du uns nun sagen? :)

    Ich sag nur, die Spinnen die Römer äh Amis! :)
    Sollen sie machen, leben eh in ihrer eigenen Welt.

  4. Re: Pfui!

    Autor: Dellaware 18.08.10 - 15:31

    Wer mir ein Video schickt wie er sich sein iPhone am eigenen Schädel kaputt schlägt bekommt von mir 400€. Dann kann er sich ein ordentliches Handy kaufen.

    Als nächste lässt sich Apple patentieren dass das iPhone ein Display und einen Akku hat...

  5. Re: Pfui!

    Autor: neocron2 18.08.10 - 15:45

    nicht die volle schuld?
    das patentsystem ist laecherlich, und apple macht das einzig logische aus der situation, und du gibst apple "nicht die volle schuld"???? welche schuld trifft sie denn bitte?
    wo genau ist das problem!
    don't hate the players, hate the game!
    da sind auch die spieler nicht "teilweise" schuld ...
    laecherlich!

  6. Re: Pfui!

    Autor: Bassa 18.08.10 - 15:48

    Egal welches iPhone?
    Dann lege ich mir mal ein altes der ersten Reihe zu, das kriegt man bestimmt schon unter 400 ;-)

  7. Re: Pfui!

    Autor: Bassa 18.08.10 - 15:48

    Ich glaube, er meinte "Pfui Patent" und nicht "Pfui Apple" ^^

  8. Falsch! Apple will die Konkurrenz blockieren & kassieren

    Autor: Ectoflash 18.08.10 - 15:51

    chrilo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    ...
    > Das Problem ist ja auch, ich gebe Apple hier nicht wirklich die volle
    > Schuld, denn patentieren sie es nicht, kommt irgendeine andere Firma her,
    > patentiert es und zwingt Apple womöglich noch Lizenzgebühren zu bezahlen


    Man kann Dinge, die bereits veröffentlicht worden sind, nicht mehr patentieren ("Prior Art").

    Hier geht es Apple eindeutig darum, die Konkurrenz zu blockieren bzw zu kassieren.

    Apple ist hier eindeutig der Agressor.

  9. Re: Pfui!

    Autor: Trollversteher 18.08.10 - 16:37

    >Also das sind ja wirklich wieder mal Patent-Ideen auf die wirklich jeder kommen kann, vermutlich auch schon viele (nicht-)Entwickler hatten.

    Das ist doch totaler Blödsinn. Dann kann ich auch Robbie Williams auf Millionen verklagen, weil ich seine Songs schon als Junge unter der Dusche gesummt habe, bevor sie ihm in den Sinn kamen... Dieses "pah kann ich auch" - gequatsche kommt nur komischerweise eben immer nur von Leuten, die es eben nicht können, und immer nur im Nachhinein die Schlauen sind.

    >Und nur weil sich nicht jeder weltweite Patente leisten kann, hat Apple mal wieder den Zuschlag bekommen. Hier sollte mal echt das US-Patentamt über den Haufen geschmissen werden.

    Ist auch totaler Unfug. Wenn ein anderer (und sei es ein kleiner mickriger Hersteller) diese Technik als erster eingesetzt hätte, bevor das Patent beantragt wurde, hätte Apple eben nicht "wieder" den Zuschlag bekommen.

    >Das Problem ist ja auch, ich gebe Apple hier nicht wirklich die volle Schuld, denn patentieren sie es nicht, kommt irgendeine andere Firma her, patentiert es und zwingt Apple womöglich noch Lizenzgebühren zu bezahlen

    Eben. Oder stecken, wie die ganzen Android-Hersteller, keinen Cent in die Entwicklung, weil sie mit ihrer Kopie von den R&D Ausgaben die Apple dafür hatte profitieren können.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technical Product Owner (m/w/d)
    unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Mitarbeiter für den IT-Support (m/w/d)
    Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie, Bensheim
  3. Full Stack Developer (w/m/d) Marketing/E-Commerce
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Administrator (m/w/d)
    ecovium GmbH, Norderstedt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. täglich wechselnde Angebote
  3. 28,99€
  4. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Ryzen 5 5500 im Test: Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken
Ryzen 5 5500 im Test
Preiswerter Gaming-Chip mit PCIe-Haken

Mit dem Ryzen 5 5500 bringt AMD die bisher günstigste Zen-3-CPU in den Handel, doch Intel hat mit dem Core i5-12400F längst vorgelegt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1207 Auf MSIs X370-/B350-Platinen läuft selbst der 5800X3D
  2. Ryzen 5000C AMDs Chromebook-Chips wechseln auf Zen 3
  3. Raphael, Dragon Range, Phoenix AMD macht Ryzen 7000 mit Zen 4 offiziell

Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Ãœber eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware