1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple-Patentantrag: Tastatur mit…

Total ueberfluessig

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Total ueberfluessig

    Autor: Anonymer Nutzer 16.05.11 - 11:14

    Tastaturen haben kein Problem mit ihrer Groesse. Sie sind nicht aus technischen Gruenden so gross, sondern aus ergonomischen. Ich selbst habe am Notebook beispielsweise immer extra noch eine gescheite Tastatur angeschlossen, weil mir eben der geringe Hub am Notebook nicht die notwendige Sicherheit gibt, die Taste wirklich gedrueckt zu haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass so ein Luftstoss diesen Umstand kompensieren kann, ganz zu schweigen vom Aufwand (u.a. unnoetiger Stromverbrauch, unnoetige Technik) und Verschleiss (u.a. Ventile, Druckerzeugung).

  2. Re: Total ueberfluessig

    Autor: AndyGER 16.05.11 - 11:48

    Dass mit Größe nicht die Fläche der Tastatur, sondern ggf. auch die Dicke des Bauelements gemeint sein kann, ist Dir vielleicht entgagen. Die Geräte werden immer flacher. Eine gute Tastatur hat eine gewisse Bautiefe. Das versucht Apple wohl zu optimieren. Keine Ahnung, ob so etwas funktionieren kann. Dafür bin ich zu wenig Ingenieur und Techniker. Eigentlich gar nicht ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  3. Re: Total ueberfluessig

    Autor: zZz 16.05.11 - 12:57

    die aktuellen apple tastaturen sind hübsch, aber ansonsten furchtbar. komisch, wenn man bedenkt, dass apple mal vorreiter bei ergonomischen tastaturen war.

    andererseits könnte man natürlich eine flache tastatur in gebogenem format rausbringen, glaub aber nicht, dass apple diesen schritt gehen wird. passt nicht ins portfolio und das ist denen fürchte ich wichtiger.

  4. Re: Total ueberfluessig

    Autor: Bankai 16.05.11 - 13:06

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dass mit Größe nicht die Fläche der Tastatur, sondern ggf. auch die Dicke
    > des Bauelements gemeint sein kann, ist Dir vielleicht entgagen. Die Geräte
    > werden immer flacher. Eine gute Tastatur hat eine gewisse Bautiefe. Das
    > versucht Apple wohl zu optimieren. Keine Ahnung, ob so etwas funktionieren
    > kann. Dafür bin ich zu wenig Ingenieur und Techniker. Eigentlich gar nicht
    > ... :-)

    Dass er...

    ...weil mir eben der geringe Hub am Notebook nicht die notwendige Sicherheit gibt, die Taste wirklich gedrueckt zu haben...

    geschrieben hat ist dir wohl entgangen?

  5. Re: Total ueberfluessig

    Autor: AndyGER 16.05.11 - 13:12

    Nein. Aber damit sagt er ja auch nur, dass er das bei aktuellen Tastaturen so empfindet. Seine persönliche Einschätzung. Wie sich aber eine solche Erfindung wirklich anfühlt und wie es sich darauf schreibt, werden wir alle erst wissen können, wenn sie in ein greifbares Produkt mündet, nicht wahr? :-) ...

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  6. Re: Total ueberfluessig

    Autor: AndyGER 16.05.11 - 13:13

    Leider gibt es insgesamt kaum noch gebogene Tastaturen. Nur noch eine Billig-Variante von Microsoft. Die von Logitech (am Kabel, alles andere kommt mir nicht unter die Finger) wurde vom Markt genommen. Der Kunde will klein, flach und cool. Der Markt reagiert darauf. Leider, muss man in diesem Fall sagen.

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  7. Re: Total ueberfluessig

    Autor: flasherle 16.05.11 - 13:47

    da hast du leider recht, was es leider auch kaum noch gibt sind gute einzelaufghängte tasten. nur noch dieser platisk schrott ohne anständige metellfeder drunter.

  8. Re: Total ueberfluessig

    Autor: .02 Cents 16.05.11 - 13:59

    Der Kommunist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > kann, ganz zu schweigen vom Aufwand (u.a. unnoetiger Stromverbrauch,
    > unnoetige Technik) und Verschleiss (u.a. Ventile, Druckerzeugung).

    Eine gute alte Cherry Tastatur, nicht zu laut, deutlich spürbarer druckpunkt, etc pp. gibts so anscheinend gar nicht mehr (zumindest wenn man bei einem üblichen Elektro Makrt mal die Ware so durchschaut). So eine Tastatur würde ich mal bei maximal 10-20 Euro Einzelhandelspreis ansetzen. Wenn man da aber mal so durchschaut, dann gibts jede Menge Funktastaturen (zu allen gefährlichen Stoffen Stoffen, die da ohnehin drin sind, dann auch noch Batterie / Akku Zeug ...), Tastaturen mit LED die nahezu beliebige Leuchtfarbe erzeugen, mit allen möglichen Multimedia Tasten oder sonstwas schnickschnack (alles auch einzeln oder gesamt kaputt-geh-bar), programmierbar dieses und jenes, bis hin zu separaten Displays in der Tastatur. Beim Grossteil von dem Zeug besteht nicht nur das Problem, dass das alles kaputt gehen kann, sondern auch noch das man Updates / Treiber vom Hersteller angewiesen ist, von denen man nur hoffen kann, das sie auch in der nächsten OS Version funktionieren / aktualisiert werden ...

    Abgesehen davon kann man auch nicht behaupten, das Post auf Golem, Golem selber, oder generell Computer in Privathaushalten etwas absolut notwendiges sind. Zumindest braucht es eine extrem selektive Wahrnehmung, solche Tastatu Konzepte unnötig zu finden, aber PCs für notwendig zu erachten die mehr Wärmeverlustleistung produzieren, als man für die Beheizung kompletter Minergie Standard Häuser benötigt, um damit in irgendwelche Foren rumzuposten.

  9. Re: Total ueberfluessig

    Autor: AndyGER 16.05.11 - 14:16

    Da schau dir mal die sündhaft teuren Razer Tastaturen an. Die haben eine teure Tastatur im Sortiment (100-130 Euro), die fühlt sich so an, wie die guten alten Cherry-Tastaturen damals ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  10. Re: Total ueberfluessig

    Autor: flasherle 16.05.11 - 14:44

    danke muss ich glatt mal schauen, weil meine g19 die ich daheim nutze ist auch net so das wahr um jeden tag tausende von code zeilen rein zu koppen...

  11. Re: Total ueberfluessig

    Autor: AndyGER 16.05.11 - 14:47

    Ansonsten stellt Cherry nach wie vor hervorragende Profi-Tastaturen her. Die findet man nur nicht im Einzelhandel ... :-)

    ===============================================================
    Its Time to think. More Different ...

  12. Re: Total ueberfluessig

    Autor: Dorsai! 16.05.11 - 15:02

    Ja, die Cherry G80-3000 (nicht zu verwechseln mit der gummimattigen G-83) ist eine verdammt gute Tastatur und kostet nur die Hälfte von entsprechenden Razor und "Das Keyboard" Tastaturen, obwohl die gleichen Schalter drin stecken. Sieht halt etwas altbacken aus.

    Ich tippe das hier gerade auf einem alt-ehrwürdigen IBM Model M (von IBM, 1987, ~1 Monat älter als ich selbst). Die beste Tastatur die ich je hatte, nur für's Spielen mag ich die G80 wegen dem kürzeren (aber genauso spürbaren) Anschlag lieber.

  13. Re: Total ueberfluessig

    Autor: kevla 16.05.11 - 17:03

    ich kauf mir alle 2 jahre ne neue cherry oder logitech standard-tastatur für um die 20 euro und bin vollends zufrieden.

    hab ehrlichgesagt auch noch keine teure in der hand gehabt, wo ich sage, wow, die muss ich haben..mir reichen die billigdinger. ich tippe aber auch keine 1000 code-zeilen täglich. ich hab höchstens ne phase zur mitte des jahres wo ich den num-block misshandeln muss (buchhaltungen und steuererklärungen). das passt!

    aber ich seh trotzdem mehr sinn in guten eingabe-geräten, als in 3 mal so teuren, aber nur 8% schnelleren grafikkarten. mit mäusen hatte ichs bisher ähnlich gehalten. nie mehr als 20-40 euro ausgegeben. ne razor für80 euro war mit einfach immer zu viel. letztes jahr hab ich mir die razor-naga-mmrpg zugelegt wegen der vielen geilen knöpfe an der seite (12). der hammer!!!!!! will ich nicht mehr missen.

  14. Re: Total ueberfluessig

    Autor: Dorsai! 16.05.11 - 21:32

    Die nicht mechanischen von Cherry (also alles außer der G83) sind vom Anschlag her 100% identisch mit 10¤ ALDI Tastaturen. Alles die selben Gummimatten. Höchstens den Flachen notebookartigen Modellen mag noch etwas abgewinnen zu sein. Verarbeitung, Anschlag, Elektronik, alles identisch mit dem Billigsten vom Billigsten.

  15. Re: Total ueberfluessig

    Autor: wasdeeh 17.05.11 - 01:26

    AndyGER schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider gibt es insgesamt kaum noch gebogene Tastaturen. Nur noch eine
    > Billig-Variante von Microsoft.

    Du meinst wohl die Natural Ergonomic 4000 - eigentlich eh schon vor dem endgültigen Wegfall der Konkurrenz _der_ standard unter den (bezahlbaren) Ergo-Tastaturen.
    Daß MS da nicht eine höherwertige Variante davon rausbringt, ist mir ein Rätsel.

    Zwischen dieser und den Speziallösungen von Kinesis & Co. klafft so eine Riesen-Lücke, ich kann mir nicht vorstellen, daß sich das nicht trotzdem lohnt.

  16. Re: Total ueberfluessig

    Autor: Bady89 17.05.11 - 01:41

    wasdeeh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AndyGER schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Leider gibt es insgesamt kaum noch gebogene Tastaturen. Nur noch eine
    > > Billig-Variante von Microsoft.
    >
    > Du meinst wohl die Natural Ergonomic 4000 - eigentlich eh schon vor dem
    > endgültigen Wegfall der Konkurrenz _der_ standard unter den (bezahlbaren)
    > Ergo-Tastaturen.
    > Daß MS da nicht eine höherwertige Variante davon rausbringt, ist mir ein
    > Rätsel.


    Hatte ich mal ... war,n geiles ding
    Is nur irgendwann wasser reingekommen , dann is se kaputt gegangen xD

  17. Re: Total ueberfluessig

    Autor: DiscoVolante 17.05.11 - 16:37

    wer die ganzen neuen tastaturen nicht leiden kann, der sollte mal die cherry G81-3000 probieren.

    massiv, stabil, schreiben wie 1985.

    sogar wählbar mit verschiedenen druckpunktvarianten:

    "Drei verschiedene Betätigungsarten: Linear, Soft- oder Klick-Druckpunkt"

    http://www.cherry.de/deutsch/produkte/office_business_G80-3000.htm
    dann auf "Ausführungsvarianten" gehen. dort dann die bestellnummer notieren und bei einem beliebigen händler genau die tastatur bestellen:

    Deutsch Linearer Druckpunkt: G80-3000LPCDE-0
    Deutsch Klick Druckpunkt: G80-3000LSCDE-0
    Deutsch Soft Druckpunkt: G80-3000LQCDE-0

  18. Re: Total ueberfluessig

    Autor: anonfag 20.05.11 - 13:41

    So ne Tastatur würde mich mal interessieren, allerdings hatte ich sowas noch nie.

    Welcher Druckpunkt ähnelt den Billigtastaturen am Meisten?

    Ich müsste so eine Tastatur irgendwie testen, bevor ich sie kaufe.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Brüninghoff GmbH & Co. KG, Heiden
  2. RWE Supply & Trading GmbH, Essen, London, Swindon (Großbritannien)
  3. STRABAG BRVZ GmbH & Co. KG, Köln
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. 46,19€ (Standard Edition) / 59,39€ (Digital Deluxe Edition)
  3. 174,90€
  4. 139,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arlt-Komplett-PC ausprobiert: Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
Arlt-Komplett-PC ausprobiert
Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott

Acht Kerne, schnelle integrierte Grafik, NVMe-SSD direkt an der CPU: Ein mit Ryzen Pro 4000G ausgestatteter Rechner ist vielseitig.
Ein Hands-on von Marc Sauter

  1. Udoo Bolt Gear Mini-PC stopft Ryzen-CPU in 13 x 13 Zentimeter
  2. Vermeer AMD soll Ryzen 4000 mit 5 nm statt 7 nm produzieren
  3. Vermeer AMD unterstützt Ryzen 4000 auf X470 und B450

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Zero SR/S: Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten
    Zero SR/S
    Brutale Beschleunigung, lange Ladezeiten

    Motorradfahrern drohen Fahrverbote mit lärmenden Maschinen. Ist ein Elektromotorrad wie die Zero SR/S eine leise Alternative zum Verbrenner?
    Ein Erfahrungsbericht von Peter Ilg

    1. Platzsparend Yamaha enthüllt kompakte Elektromotoren für Motorräder
    2. Blacktea Elektro-Moped mit 70 km Reichweite ab 2.300 Euro
    3. Akzeptable Reichweite Pursang E-Track als leichtes Elektromotorrad für Pendler