Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple: US-Wettbewerbshüter…

Und meine Kack-Software?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und meine Kack-Software?

    Autor: FoxCore 12.06.10 - 21:13

    Meine Kack-Software wird auch von keinem Anbieter unterstützt, weil sie nicht richtig funktioniert, Ressourcen verschwendet und den User vergrault.. Ich wundere mich aber auch nicht, dass niemand meine Software möchte...

  2. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: bytheway 12.06.10 - 22:04

    Merkwürdig, dass Flash so oft heruntergeladen ist? Soviele Masochistisch veranlagte Personen im Internet oder doch nur eine immer höhere Zahl an Leute, die Lügen im Internet verbreiten um ihr "Herrchen" zu schützen?

    Adobe hat angeboten, Flash für das iPhone neu zu schreiben. Apple hat aber abgelehnt um den Umsatz durch die 100.000 Apps zu schützen, die jeder sonst kostenlos im Internet nutzen könnte.

  3. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: iCrap 12.06.10 - 22:10

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Kack-Software wird auch von keinem Anbieter unterstützt, weil sie
    > nicht richtig funktioniert, Ressourcen verschwendet und den User
    > vergrault.. Ich wundere mich aber auch nicht, dass niemand meine Software
    > möchte...

    Und trotzdem könnte jeder selber entscheiden ob er dein "Kack-Software" gut findet und installieren möchte oder nicht.

    Das nennt man dann freie Marktwirtschaft, was man von der iTunes Zwangsheirat mit iPhone & Co. ja nicht behaupten kann.

  4. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: FoxCore 12.06.10 - 22:27

    Du würdest auch froh sein, wenn jemand niveaulose Beiträge (wie meinen) filtern würde. Deshalb bin ich eigentlich ganz glücklich damit, dass Flash auf dem iPhone nicht funktioniert und somit viel niveaulose Software gefiltert wird. Zugegeben, 90% des Appstores ist auch unbrauchbarer "Junk".

    Jedoch muss ich:
    1. Den "Junk" erst finden
    2. Einen Button anklicken, wenn ich den "Junk" installieren möchte

    Das heisst ich benötige mindestens einen kleinen Motivationsgrund, die Software auszuführen.

    Flash wird ja dann einfach vorhanden sein, ob ich es möchte oder nicht.

    Ganz klar, die Geschichte mit dem iTunes Zang unterstütze ich auch nicht. Wenn ich jedoch nicht damit klarkomme, kaufe ich halt einfach nicht bei Apple. Es ist für mich kein KO Kriterium, das heisst ich bleibe Kunde...

  5. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: IC3Coffee 12.06.10 - 22:32

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du würdest auch froh sein, wenn jemand niveaulose Beiträge (wie meinen)
    > filtern würde. Deshalb bin ich eigentlich ganz glücklich damit, dass Flash
    > auf dem iPhone nicht funktioniert und somit viel niveaulose Software
    > gefiltert wird. Zugegeben, 90% des Appstores ist auch unbrauchbarer
    > "Junk".
    >
    > Jedoch muss ich:
    > 1. Den "Junk" erst finden
    > 2. Einen Button anklicken, wenn ich den "Junk" installieren möchte
    >
    > Das heisst ich benötige mindestens einen kleinen Motivationsgrund, die
    > Software auszuführen.
    >
    > Flash wird ja dann einfach vorhanden sein, ob ich es möchte oder nicht.
    >
    > Ganz klar, die Geschichte mit dem iTunes Zang unterstütze ich auch nicht.
    > Wenn ich jedoch nicht damit klarkomme, kaufe ich halt einfach nicht bei
    > Apple. Es ist für mich kein KO Kriterium, das heisst ich bleibe Kunde...

    Aber wenigstens sollte man:

    Jedoch muss ich:
    1. Den "Flash" erst finden können
    2. Einen Button anklicken, wenn ich den "Flash" installieren möchte

    und sogar das kann man, wenn man es unbedingt möchte nicht!

  6. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: iCrap 12.06.10 - 22:35

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du würdest auch froh sein, wenn jemand niveaulose Beiträge (wie meinen)
    > filtern würde. Deshalb bin ich eigentlich ganz glücklich damit, dass Flash
    > auf dem iPhone nicht funktioniert und somit viel niveaulose Software
    > gefiltert wird. Zugegeben, 90% des Appstores ist auch unbrauchbarer
    > "Junk".

    Da höre ich ja Selbsterkenntnis, ist schließlich der Weg zu Besserung ;-))

  7. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Trollversteher 12.06.10 - 22:43

    >Da höre ich ja Selbsterkenntnis, ist schließlich der Weg zu Besserung ;-))

    klar, im Gegensatz zu euch fanatischen Haterboys sind iPhone Besizer durchaus zu einer differenzierten Weltsicht befähigt...

  8. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: FoxCore 12.06.10 - 22:53

    IC3Coffee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber wenigstens sollte man:
    >
    > Jedoch muss ich:
    > 1. Den "Flash" erst finden können
    > 2. Einen Button anklicken, wenn ich den "Flash" installieren möchte
    >
    > und sogar das kann man, wenn man es unbedingt möchte nicht!

    Da gibts jedoch ein kleines Konzept-Problem. Falls Flash eine App wäre, könnte die App den Browser nicht beeinflussen. Auch dies könnte als "Zensur" abgestempelt werden, gehört aber schlussendlich zu den Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems.

    Hier würde Adobe eine "Speziallösung" benötigen. Und ich hoffe auch du wirst mir zustimmen, dass "Extrawürste" Sicherheitstechnisch selten sinnvoll sind.

  9. FLASH neu schreiben?

    Autor: Anonymer Nutzer 13.06.10 - 00:00

    Das ist ja eine tolle Idee.

    Vielleicht fangen Sie damit mal an, für Windows?

  10. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Trollversteher 13.06.10 - 00:10

    >Merkwürdig, dass Flash so oft heruntergeladen ist? Soviele Masochistisch veranlagte Personen im Internet oder doch nur eine immer höhere Zahl an Leute, die Lügen im Internet verbreiten um ihr "Herrchen" zu schützen?

    Nur weil etwas Quasi-Standard ist, spricht das nicht für seine Qualität. Millionen hatten auch Windows 3.11 auf ihrem Rechner installiert, obwohl es die schlechteste aller AlternTiven war...
    Nein, Jobs mag egistische Gründe für seine Entscheidung haben, aber mobile Flash ist tatsächlich äußerst schlecht programmiert.

    >Adobe hat angeboten, Flash für das iPhone neu zu schreiben. Apple hat aber abgelehnt um den Umsatz durch die 100.000 Apps zu schützen, die jeder sonst kostenlos im Internet nutzen könnte.

    Das ist totaler Quatsch - wie gesagt, Jobs hat Flash sicher nicht aus rein selbstlosen Gründen und zum Wohle der Menschheit verbannt, aber mit kostenlosen Applikatinen hat das mal überhaupt gar nichts zu tun. Es gibt unzählige kostenlose Apps im Appstore, die jedes Flash programm an Performance, Umfang und Energieeffizienz vielfach in den Schatten stellen - hätte Jobs etwas dagegen, wieder er dafür sorgen, dass kostnlose Apps unrentabel werden.

  11. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: IC3Coffee 13.06.10 - 00:12

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Da gibts jedoch ein kleines Konzept-Problem. Falls Flash eine App wäre,
    > könnte die App den Browser nicht beeinflussen. Auch dies könnte als
    > "Zensur" abgestempelt werden, gehört aber schlussendlich zu den
    > Sicherheitsfunktionen des Betriebssystems.
    >
    > Hier würde Adobe eine "Speziallösung" benötigen. Und ich hoffe auch du
    > wirst mir zustimmen, dass "Extrawürste" Sicherheitstechnisch selten
    > sinnvoll sind.

    Oder man würde Adobe einen virtuellen Safari erstellen lassen, worauf Flash laufen würde und das Sicherheitsproblem währe gelöst.

  12. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Schweinehintern 13.06.10 - 09:37

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nur weil etwas Quasi-Standard ist, spricht das nicht für seine Qualität.


    Den meisten Menschen ist das aber egal, da es eben keine Alternative gibt. Und NEIN, HTML5+JS ist KEINE Alternative.
    Denen ist es auch egal ob ihre CPU nu 10% oder 50% ausgelastet ist. Denen ist es lieber, Nachteile in Kauf zu nehmen aber dafür tolle Webgames spielen und Videos auf allen Seiten ansehen zu können. Die Flashhater deinstallieren es dagegen lieber und verzichten auf einen Teil des Internets.

    Wenn in 10 Jahren HTML5 vielleicht mal was taugt, dann kann man immer noch überlegen.

  13. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Trollversteher 13.06.10 - 10:32

    Ja und? Was hat das mit meinere Aussage zu tun, dass Flash einfach schlecht programmiert ist?

  14. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: worldwarII 14.06.10 - 08:26

    bytheway schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Adobe hat angeboten, Flash für das iPhone neu zu schreiben. Apple hat aber
    > abgelehnt um den Umsatz durch die 100.000 Apps zu schützen, die jeder sonst
    > kostenlos im Internet nutzen könnte.

    ihr seid doch alles anti-kapitalisten hier!!! wieso sollte apple das zulassen? erst denken, dann schreiben!!!

  15. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Themenstarter 14.06.10 - 08:31

    FoxCore schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meine Kack-Software wird auch von keinem Anbieter unterstützt, weil sie
    > nicht richtig funktioniert, Ressourcen verschwendet und den User
    > vergrault.. Ich wundere mich aber auch nicht, dass niemand meine Software
    > möchte...

    Schau doch mal wie Apple das immer gemacht hat. Dann kopierst Du das Marketing und zack! bist Du dabei...

  16. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: MZ 14.06.10 - 09:02

    Ich weiß ja nicht, wie das bei dir ist, aber bei mir hatte keiner der Browser Flash vorinstalliert, ich musste erst ein Plugin herunterladen, um Flashinhalte darstellen zu können. Warum sollte also das iFön oder iPätt eine Extrawurst/Speziallösung und somit eine integrierte Zwangsinstallation bekommen?
    Jeder kann bei seinem PC selbst entscheiden, ob er Flash haben möchte oder nicht

  17. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: MZ 14.06.10 - 09:05

    You made my day, danke für diesen grandiosen Witz

  18. Re: Und meine Kack-Software?

    Autor: Trollversteher 14.06.10 - 17:17

    >You made my day, danke für diesen grandiosen Witz

    Nicht dafür. Wenn es darum geht, dümmliche Vorurteile aus der Welt zu schaffen, bin ich immer gerne behilflich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim
  2. Kraftwerke Mainz-Wiesbaden AG, Mainz
  3. KaiTech IT-Systems GmbH, Paderborn
  4. Golem Media GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€
  3. 25,99€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Autonomes Fahren: Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei
    Autonomes Fahren
    Waymo gibt Sensordaten für Forscher frei

    Nur wenige Firmen haben so viele Daten für das autonome Fahren gesammelt wie Waymo. Googles Schwesterfirma gibt ein Terabyte davon frei - allerdings nicht für den Einsatz in Fahrzeugen.

  2. Elektromobilität: Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst
    Elektromobilität
    Dänemark stellt größte Elektrofähre in Dienst

    Viele der dänischen Inseln sind inzwischen über Brücken verbunden. Aber einige sind nur per Schiff erreichbar. Nach Ærø setzt künftig die Elektrofähre Ellen über.

  3. Musikstreaming: Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis
    Musikstreaming
    Spotify Premium für Neukunden dauerhaft drei Monate gratis

    Spotify erweitert den Testzeitraum für sein kostenpflichtiges Musikstreamingabo. Statt einem Monat können Neukunden den Dienst künftig drei Monate ohne Bezahlung nutzen.


  1. 14:39

  2. 14:12

  3. 13:45

  4. 13:17

  5. 12:47

  6. 12:39

  7. 12:01

  8. 11:56