Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Samsung: 102 US-Dollar…

Mondpreise?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mondpreise?

    Autor: fbfb 10.04.14 - 12:01

    Wer bitte gibt $102 für Autokorrektur aus? Das ist doch absolut realitätsfern. Und das alle 2-3 Jahre, weil dann muss ein neues Gerät her.

    Wenn alles so teuer wäre, könnte man PCs, Tablets und Smartphones mit Gold aufwiegen.

  2. Re: Mondpreise?

    Autor: ms1993 10.04.14 - 12:31

    Vor allem ist das ja nur eine Funktion. Wenn dann jede Funktion soviel kosten würde, müsste man für ein Smartphone oä. mehrere 1000 ¤ hinblättern...

  3. Re: Mondpreise?

    Autor: bLaSpHeMy 10.04.14 - 13:11

    Vielleicht sollte man mal eine Slide-to-Unlock-App entwickeln und für $32 im PlayStore anbieten. Ich denke die Downloadzahlen bleiben bei 0 (;

  4. Re: Mondpreise?

    Autor: metalheim 10.04.14 - 13:26

    Eben, eine Gute Keyboard-Software für Android (á la Switkey oder Swype) kostet i.d.R. unter 5$. Wieso die mittelmäßig gute Implementierung von Samsung (die afaik teilweise Swype-Unterbau benutzt) 102$ Wert sein soll, verstehe ich nicht...

  5. Re: Mondpreise?

    Autor: violator 10.04.14 - 14:01

    Und wen haben die da befragt? Arabische Scheichs? O_o

  6. Re: Mondpreise?

    Autor: Elmenhorster 10.04.14 - 14:29

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wen haben die da befragt? Arabische Scheichs? O_o


    Apple-Nutzer. Die bezahlen ja bekanntlich wirklich soviel dafür. ^^

  7. Re: Mondpreise?

    Autor: badcop 10.04.14 - 14:34

    fbfb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer bitte gibt $102 für Autokorrektur aus? Das ist doch absolut
    > realitätsfern. Und das alle 2-3 Jahre, weil dann muss ein neues Gerät her.
    >
    > Wenn alles so teuer wäre, könnte man PCs, Tablets und Smartphones mit Gold
    > aufwiegen.

    In der Tat ist das völlig realitätsfern, der Artikel ist aber (absichtlich?) undeutlich formuliert, letztendlich handelt es sich bei den 102$ um die Gesamtsummer die alle 507 befragten zahlen würden.
    Dickes Pfui übrigens an Golem.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.04.14 14:35 durch badcop.

  8. Re: Mondpreise?

    Autor: violator 10.04.14 - 15:14

    Aber dann müsste das iPhone doch 37.781¤ kosten, wenn man alle Funktionen zusammenrechnet. ;)

  9. Re: Mondpreise?

    Autor: Bankai 10.04.14 - 16:33

    badcop schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In der Tat ist das völlig realitätsfern, der Artikel ist aber
    > (absichtlich?) undeutlich formuliert, letztendlich handelt es sich bei den
    > 102$ um die Gesamtsummer die alle 507 befragten zahlen würden.
    > Dickes Pfui übrigens an Golem.

    Gibt es dafür eine Quelle?
    Ich hätte eher vermutet, dass es sich vielleicht um einen Durchschnitt handelt.
    Und dass unter den Befragten einer dabei war der gesagt hat ihm wäre die 1000$
    wert. Während andere nur vielleicht bis zu 10$ bezahlen würden.

    Ich persönlich würde, wenn diese Funktion nicht enthalten wäre (was heute aber einfach erwarte) vielleicht maximal 5¤ bis 10¤ zahlen. Mehr wäre mir die Funktion nicht wert. Und dabei würde es mir auch gar nicht um die eigentliche Korrekturfunktion gehen, sondern viel mehr um die Wortvorschläge, wenn ich mal bei einem Wort nicht ganz sicher bin.

  10. Re: Mondpreise?

    Autor: schueppi 10.04.14 - 16:57

    Bei uns Schweizern müsste demnach Apple jedem User mindestens 150.- berappen für die ständige Suche nach dem deaktivieren auf jedem neuen Smartphone. Oder die sollen unseren Dialekt implementieren... ^^

  11. Re: Mondpreise?

    Autor: captaincoke 10.04.14 - 17:37

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] Oder die sollen unseren Dialekt implementieren... ^^


    Ähhh, jede Technik hat Grenzen.

  12. Re: Mondpreise?

    Autor: Ork 10.04.14 - 23:21

    schueppi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder die sollen unseren Dialekt implementieren... ^^

    Also mein T9 kann Dialekt :P
    Wenn sogar T9 lernfähig ist, dann sollte sowas bei nem 'smarten' Gerät ja wohl auch gehen

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. ITC ENGINEERING GMBH & CO. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. (aktuell u. a. Notebooks)
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


      1. Freier Videocodec: Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor
        Freier Videocodec
        Realtek stellt ersten SoC mit AV1-Decoder vor

        Der Chiphersteller Realtek hat ein SoC für Set-Top-Boxen vorgestellt, das einen AV1-Decoder enthält. Es ist der erste Chip mit Hardware-Unterstützung für den freien Videocodec. Geräte damit sollten 2020 verfügbar sein.

      2. Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
        Timex Data Link im Retro-Test
        Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

        Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.

      3. Prozessor: Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern
        Prozessor
        Intel, Qualcomm und Xilinx wollen Huawei wieder beliefern

        Führende Chiphersteller in den USA bestreiten den Sinn des US-Embargos gegen Huawei. Standardkomponenten für Smartphones und Server berührten nicht die nationale Sicherheit, sagten die Hersteller.


      1. 12:30

      2. 12:04

      3. 11:34

      4. 11:22

      5. 11:10

      6. 11:01

      7. 10:53

      8. 10:40