Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Samsung: Apple soll…
  6. Thema

Der Prozess ist eine Farce

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Tantalus 15.08.12 - 15:14

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GENAU! Aber darum geht es doch! Apple sagt ja, weil es bestimmten Leuten
    > egal ist, würden sie das günstigere Gerät nehmen und genau da ist der
    > finanzielle Schaden. Jetzt sollten eigentlich keine Fragen mehr offen sein.

    Im Klartext heisst das, Apple klagt auf das Recht auf ein Monopol. Denn sobald es ein Konkurrenzprodukt gibt, können Apple ja nach dieser Logik finanzielle Schäden entstehen. Und Du heisst sowas auch noch gut?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  2. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: JanZmus 15.08.12 - 15:17

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GENAU! Aber darum geht es doch! Apple sagt ja, weil es bestimmten Leuten
    > > egal ist, würden sie das günstigere Gerät nehmen und genau da ist der
    > > finanzielle Schaden. Jetzt sollten eigentlich keine Fragen mehr offen
    > sein.
    >
    > Im Klartext heisst das, Apple klagt auf das Recht auf ein Monopol. Denn
    > sobald es ein Konkurrenzprodukt gibt, können Apple ja nach dieser Logik
    > finanzielle Schäden entstehen.

    ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein Konkurrenzprodukt allgemein.

  3. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: the_spacewürm 15.08.12 - 15:18

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GENAU! Aber darum geht es doch! Apple sagt ja, weil es bestimmten Leuten
    > egal ist, würden sie das günstigere Gerät nehmen und genau da ist der
    > finanzielle Schaden. Jetzt sollten eigentlich keine Fragen mehr offen sein.

    Was aber nun mal Schwachsinn ist. Bzw. im Umkehrschluss heißen würde, Apple wäre die einzigen die Tablets oder auch Smartphones herstellen dürften (oder wenn müssten sie zumindest den Preis eines gleichwertigen Applegerätes an Apple abführen, damit denen kein Schaden entsteht). Warum sollte das so sein, vor allem wenn sie diese ja offensichtlich nicht erfunden, sondern einfach nur massentauglich gemacht haben.

    Übrigens: wenn ich mich recht erinnere war das erste Samsung Tablet trotz kleinerem Display sogar erheblich teuer als ein ansonsten Hardwaremäßig vergleichbares iPad. Aber das nur nebenbei.

  4. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Noppen 15.08.12 - 15:20

    Apple nicht zu mögen ist ja eine Sache und jedem freigestellt. Sich aber dann auf die Seite von Copycat und Panzerfabrikant Samsung zu stellen - als seien das die Guten - ist mir eher unbegreiflich. Gibt es wirklich keine sympatisch, kreative Alternative zu Cupertino?

  5. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: fabigg 15.08.12 - 15:23

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tantalus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > JanZmus schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > GENAU! Aber darum geht es doch! Apple sagt ja, weil es bestimmten
    > Leuten
    > > > egal ist, würden sie das günstigere Gerät nehmen und genau da ist der
    > > > finanzielle Schaden. Jetzt sollten eigentlich keine Fragen mehr offen
    > > sein.
    > >
    > > Im Klartext heisst das, Apple klagt auf das Recht auf ein Monopol. Denn
    > > sobald es ein Konkurrenzprodukt gibt, können Apple ja nach dieser Logik
    > > finanzielle Schäden entstehen.
    >
    > ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein
    > Konkurrenzprodukt allgemein.

    Nein! Es geht nur um ein Konkurrenzprodunkt und zwaqr das was am gefährlichsten für Apples Monopol ist und nicht das welches einem iPad am ähnlichsten ist! Und kopiert wird nichts es geht um eine Gewisse Verwechslungsgefahr. Wenn ich meinem Führerschein in den Kopierer lege und ich sehe auch dem Foto der Kopie mir nur ähnlich dann stimmt was mit dem Kopierer nicht und ich habe keine Kopie in Händen. Kopie heißt 1:1, Plagiat heißt nachmachen und selbst da hege ich Zweifel ob das wircklich der Fall ist.

  6. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Tantalus 15.08.12 - 15:28

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein
    > Konkurrenzprodukt allgemein.

    Nun, wenn man dieses Design-Patent als Grundlage dafür nimmt, was kopiert ist und was nicht, kann vermutlich niemand ein konkurrierendes Tablet herstellen, das Apple (und seine Fanboys) nicht als kopiert ansieht. Demnach wäre aber auch die Schiefertafel, die ich als kleines Kind zum spielen hatte, eine Kopie eines iPads gewesen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  7. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: fabigg 15.08.12 - 15:30

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple nicht zu mögen ist ja eine Sache und jedem freigestellt. Sich aber
    > dann auf die Seite von Copycat und Panzerfabrikant Samsung zu stellen - als
    > seien das die Guten - ist mir eher unbegreiflich. Gibt es wirklich keine
    > sympatisch, kreative Alternative zu Cupertino?

    Geb ich Dir Recht mir ist keines der beiden Unternehmen wirklich sympatisch. Aber es geht doch um die Frage darf ein Unternehmen seinen Konkurrenten verbieten Konkurrenzprodukte zu bauen? Darf ein Unternehmen sich mit Trivialen Patenten vor Gericht ein Monopol erstreiten oder eine Entschädigung dafür verlangen das es kein Monopol erhält? Darf ein Unternehmen das Patentrecht als Waffe gebrauchen? Es ist doch so wenn ich mir 1+1=2 patentieren lasse darfst Du dann nur noch 1+1=3 rechnen oder gibst Du mir einen Euro wenn doch 2 raus kommt?

  8. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: the_spacewürm 15.08.12 - 15:32

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein
    > Konkurrenzprodukt allgemein.

    Kopiert schmopiert. Nur weil Stevie meinte Android wäre ihm geraubt worden und er müsste darum einen Atomschlag führen, sind Androidgeräte keine Kopien. Dazu gibt es zu viele Unterschiede.
    Und Apple meint sehr wohl Konkurrenzprodukte allgemein, Samsung war nur einerseits der Konkurrent mit dem größten potentiellen Schadenersatz und hat sich praktischer Weise mit einigen Geräten auch sehr an Apple orientiert. Aber es werden ja auch Geräte die den Apple Teilen nicht sehr ähnlich sehen als Kopien bezeichnet.

  9. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: mabo.mb 15.08.12 - 15:33

    Leute, ich lig unterm Tisch vor lachen.
    Hier ist ja der reinste Kindergarten los.
    ;-)

  10. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Tantalus 15.08.12 - 15:34

    Noppen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...] Panzerfabrikant Samsung zu stellen - als
    > seien das die Guten - [...]

    Ich hoffe, Du fährst kein Auto von Mitsubishi und fliegst nie mit einem Flugzeug von Boeing.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: samy 15.08.12 - 15:35

    JanZmus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein
    > Konkurrenzprodukt allgemein.

    Und von wem hat Apple sich die rechteckige Form abgeguckt?? Können die nicht was neues machen?? Runde Handys und Tablets gibts z.B. noch nicht...

    -------------------------------------------------
    Für offene Standards
    -------------------------------------------------

  12. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Cidfreak 15.08.12 - 15:46

    fabigg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noppen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple nicht zu mögen ist ja eine Sache und jedem freigestellt. Sich aber
    > > dann auf die Seite von Copycat und Panzerfabrikant Samsung zu stellen -
    > als
    > > seien das die Guten - ist mir eher unbegreiflich. Gibt es wirklich keine
    > > sympatisch, kreative Alternative zu Cupertino?
    >
    > Geb ich Dir Recht mir ist keines der beiden Unternehmen wirklich
    > sympatisch. Aber es geht doch um die Frage darf ein Unternehmen seinen
    > Konkurrenten verbieten Konkurrenzprodukte zu bauen? Darf ein Unternehmen
    > sich mit Trivialen Patenten vor Gericht ein Monopol erstreiten oder eine
    > Entschädigung dafür verlangen das es kein Monopol erhält? Darf ein
    > Unternehmen das Patentrecht als Waffe gebrauchen? Es ist doch so wenn ich
    > mir 1+1=2 patentieren lasse darfst Du dann nur noch 1+1=3 rechnen oder
    > gibst Du mir einen Euro wenn doch 2 raus kommt?
    Bei Tablets ASUS & bei Smartphones SONY

  13. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Drizzt 15.08.12 - 15:48

    samy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ... ein kopierte Konkurrenzprodukt, darum geht es hier. Nicht ein
    > > Konkurrenzprodukt allgemein.
    >
    > Und von wem hat Apple sich die rechteckige Form abgeguckt?? Können die
    > nicht was neues machen?? Runde Handys und Tablets gibts z.B. noch nicht...


    Sry, falls dein Post Ironie sein sollte, da kann man sich hier ja nie sicher sein.

    Runde Handys und Tablets gibt es aus dem Grund nicht, das sie schlicht und ergreifend unpraktisch wären.

    Textdokumente auf einem runden Tablet zum Beispiel:

    Entweder wird man mit einem Kleinen Bildschirm arbeiten müssen, weil so ein eckiger Bildschirm nurmal nicht hut in eine runde Fläche passt, oder man macht den Bildschirm rund. Wenn man das wirklich machen würde, könnte man aber entweder nur in der Bildschirmmitte den Text in voller Breite lesen, oder aber müsste die Anzeige verkleinern. Oder man müsste zusätzliche Zeilenumbrüche einbauen, um dem Textfeld eine halbwegs runde Form zu geben, was aber leider jegliche Formatierung zerschießen würde.

    Deswegen bleibt man im Format allgemein näher an einem normalen Blatt Papier.

  14. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Cidfreak 15.08.12 - 15:51

    mabo.mb schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute, ich lig unterm Tisch vor lachen.
    > Hier ist ja der reinste Kindergarten los.
    > ;-)

    +1

  15. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: tingelchen 15.08.12 - 16:01

    Samsung als Kopist zu bezeichnen ist der gleiche Mist, was die Apple Gegner oft vorbringen. Nur in Grün.

    Jedes Unternehmen kopiert was das Zeug hält. Das gilt sowohl für Samsung als auch für Apple. Und jedes andere Unternehmen.

  16. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Noppen 15.08.12 - 16:12

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samsung als Kopist zu bezeichnen ist der gleiche Mist, was die Apple Gegner
    > oft vorbringen. Nur in Grün.
    >
    > Jedes Unternehmen kopiert was das Zeug hält. Das gilt sowohl für Samsung
    > als auch für Apple. Und jedes andere Unternehmen.

    Link? Zeig mir mal ein Produkt von Apple, bei dem sie ein erfolgreiches Vorbild einfach kopiert haben.

  17. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Noppen 15.08.12 - 16:22

    fabigg schrieb:
    > Geb ich Dir Recht mir ist keines der beiden Unternehmen wirklich
    > sympatisch. Aber es geht doch um die Frage darf ein Unternehmen seinen
    > Konkurrenten verbieten Konkurrenzprodukte zu bauen? Darf ein Unternehmen
    > sich mit Trivialen Patenten vor Gericht ein Monopol erstreiten oder eine
    > Entschädigung dafür verlangen das es kein Monopol erhält? Darf ein
    > Unternehmen das Patentrecht als Waffe gebrauchen? Es ist doch so wenn ich
    > mir 1+1=2 patentieren lasse darfst Du dann nur noch 1+1=3 rechnen oder
    > gibst Du mir einen Euro wenn doch 2 raus kommt?

    Nee, es geht um die Frage, ob der eventuell nächste führende Technologiekonzern ein ideenloser, uninspirierter Abklatschbastler sein sollte. Samsung auf seinem phantasielosen Weg auch noch zu beklatschen, widerstrebt mir vollkommen.

  18. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Cidfreak 15.08.12 - 17:07

    the_spacewürm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ich genau so: Am besten wäre, dass Samsungs Trivialpatente und Apples
    > Trivialpatente die hier angebracht werden sämtlichst einkassiert werden und
    > alle Forderungen von beiden Seiten abgeschlagen werden. Mir ist zwar
    > Android lieber als iOS, aber sowohl Samsung als auch Apple machen sich mit
    > solchen Prozessen eher unbeliebt.

    +1000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000

  19. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Abseus 15.08.12 - 17:55

    kevla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoBurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Das Samsungtablet ist eindeutig kein Plagiat.
    > >
    > > Hm, dann schau die mal den Dockanschluss an... Auf den ersten Blick gibt
    > es
    > > dort KEINEN Unterschied! Allein da muss man schon sagen, Ok?! Kopie?!
    >
    > du meinst so wie 99% der usb-kabel gleich aussehen. so wie 99% der
    > druckerkabel gleich aussehen? so wie 99% der kaltgeräte-stecker gleich
    > aussehen? oder dann doch eher so wie 99% der schuko-stecker gleich
    > aussehen? klinke und co. nicht zu vergessen. ;)
    >
    > > Wenn ich etwas von anderen kopiere, dann ändere ich das auch etwas ab,
    > > damit es keine Streitigkeiten gibt. Trotzdem ist es kopiert.
    > >
    > > Und ansonsten - wer das erste Tablet erfunden hat usw. ist reiner
    > Bullshit!
    > > Es gibt nur Einen, der es richtig gemacht hat. Und wenn jetzt Andere
    > kommen
    > > und es fast (!) 1:1 nachbauen, müssen sie sich nicht wundern...
    >
    > das einzige was apple getan hat, ist eine neue geräteklasse zu etablieren.
    > so wie irgendwann alles mal angefangen hat. dann beginnt aber auch schon
    > der prozess der evolution und eine geräteklasse hat nunmal eine bestimmte
    > grundoptik. egal ob fernseher, auto oder was weiß ich. bei einem telefon
    > macht es z.b. nur sinn mikrofon udn hörer ca. 10-15 cm voneinander entfernt
    > zu platzieren. würde darauf jemand ein patent anmelden, könnte keiner mehr
    > nutzerfreundliche telefone bauen.
    >
    > > Bin auch schon paar mal zum Bäcker und hab gesagt, 5 Kaiserbrötchen und
    > > meinte aber 5 Eifler. Da würde sich auch jeder Bäcker hinschmeißen - wie
    > > kann man die beiden Brötchensorten verwechseln! Die sind doch völlig
    > > verschieden!
    >
    > und der eifler verklagt die kaiserbrötchen, weil sie in form und farbe
    > ähnlich aussehen?!?

    So ein Schwachsinn wie du da von dir gibst...
    Deine Klinkenstecker und co. sind Standards auf die sich die Industrie gemeinsam! geeinigt hat. Das Doc von Apple is eine eigene Entwicklung von Apple wo kein anderer was mit zu schaffen hat. Ohje....

  20. Re: Der Prozess ist eine Farce

    Autor: Abseus 15.08.12 - 18:06

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JanZmus schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GENAU! Aber darum geht es doch! Apple sagt ja, weil es bestimmten Leuten
    > > egal ist, würden sie das günstigere Gerät nehmen und genau da ist der
    > > finanzielle Schaden. Jetzt sollten eigentlich keine Fragen mehr offen
    > sein.
    >
    > Im Klartext heisst das, Apple klagt auf das Recht auf ein Monopol. Denn
    > sobald es ein Konkurrenzprodukt gibt, können Apple ja nach dieser Logik
    > finanzielle Schäden entstehen. Und Du heisst sowas auch noch gut?
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Herrlich wie es manche immer wieder schaffen die aussagen anderer zu verdrehen obwohl sie selbst genau wissen auf was der andere eigentlich hinaus will...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schöck Bauteile GmbH, Baden-Baden
  2. Universität Passau, Passau
  3. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart
  4. Computacenter AG & Co. oHG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 204,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

  1. Verfassungsschutz: Einbruch für den Staatstrojaner
    Verfassungsschutz
    Einbruch für den Staatstrojaner

    Der Verfassungsschutz soll künftig auch Computer und Smartphones von Verdächtigen durchsuchen dürfen. Um Staatstrojaner zu installieren, sollen Wohnungseinbrüche erlaubt sein.

  2. Be emobil: Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
    Be emobil
    Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    Der Ladenetzbetreiber Allego hat die Abrechnung der öffentlichen Ladestationen in Berlin umgestellt. Statt eines Pauschalpreises für den Ladevorgang zahlen Elektroautomobilisten in Zukunft nach geladener Strommenge.

  3. Segway-Ninebot: E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren
    Segway-Ninebot
    E-Scooter sollen autonom zur Ladestation fahren

    Das Aufladen von E-Scootern ist für die Verleihdienste aufwendig und kostspielig. Daher könnten künftig Geister-Scooter durch die Städte rollen. Beim Kauf "normaler" E-Scooter gibt es derweil Verzögerungen.


  1. 14:28

  2. 13:20

  3. 12:29

  4. 11:36

  5. 09:15

  6. 17:43

  7. 16:16

  8. 15:55