1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Apple vs. Samsung: Apples Furcht…

Große Smartphones

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Große Smartphones

    Autor: Icestorm 07.04.14 - 22:37

    Es gibt nichts unhandlicheres zum Telefonieren, als Smartphones ab 5 oder 5,5 Zoll Größe. Für ein Smartphone zu groß, für ein Tablet zu klein. Aber die Trümmer werden angeschafft, weil man sich unbedingt eines von zwei Geräten (Smartphone, Tablet) sparen will. Die "Krönung" sind dann Leute, die ihr Tablet vor sich durch die Gegend tragen und damit fotografieren.
    Riesensmartphones sind von der Bedienung ein Griff ins Klo. Schon die Frage, wo in welche Hosentasche man es stecken kann, lassen den Wunsch nach einem Zweitgerät aufkommen. Wenn Frauen kleine Handtaschen haben, gibts auch Probleme. Einhandbedienung ist ein Drahtseilakt zwischen Jonglierkunst und Reparatur des heruntergefallenen Geräts.
    Ab 4,5 Zoll wird kritisch, vor allem für Leute, die kleine Hände haben.

  2. Re: Große Smartphones

    Autor: McCoother 07.04.14 - 22:47

    Ganz meine Meinung. Aber wenn andere das kaufen wollen, sollen sie das ruhig können. Solange es ein gleichwertiges kleineres Modell gibt, darf Apple gerne die 5 Zoll anpeilen.

  3. Re: Große Smartphones

    Autor: DASPRiD 08.04.14 - 00:25

    Icestorm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einhandbedienung ist ein Drahtseilakt zwischen Jonglierkunst
    > und Reparatur des heruntergefallenen Geräts.

    Installier dir gefälligst eine ordentliche Tastatur die einen Einhand-Modus mitbringt… Kann es den so schwer sein?

  4. Re: Große Smartphones

    Autor: Eop 08.04.14 - 01:38

    Das einzig ätzende ist nur mit nem kleinen Bildschirm auf nicht (ausreichend) skalierte Inhalte zuzugreifen, so wie bei diesem mehr als Bildschirm großen Antwortfenster. Ansonsten habe ich es nicht bereut ca. 90 ¤ gespart zu haben weil ich als damaliger Riesendisplay Fan ein S2Plus mit 4,3" statt des Galaxy Note mit 5,3" gekauft zu haben. Es ist ausreichend groß, passt in nahezu jede Tasche und verbiegt sich auch nicht und die akkuleistung ist noch besser als bei den riesenhandys. Nur android nervt ab und zu, aber das ist noch erträglich. Apple ist mir zu teuer, ich glaube auch nicht dass größere displays bei apple die verkaufszahlen deutlich verbessern, das geht nur über nen günstigeren preis und der wär schlecht fürs image.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.14 01:41 durch Eop.

  5. Re: Große Smartphones

    Autor: Sammie 08.04.14 - 01:43

    Icestorm schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Schon die Frage, wo in welche Hosentasche man es stecken kann, lassen den
    > Wunsch nach einem Zweitgerät aufkommen.

    Ach, wenn man sich die Leute draußen so anschaut, steckt eh keiner mehr was in die Hosentasche. Spätestens nach 5 Minuten Smartphone-Abstinenz holen sies wieder raus und gucken, ob sich irgendwas neues im Web getan hat. Bei den meisten ist das ne regelrechte Sucht.

    Smartphones könnteste auch mit ner Tube Pattex n die Handinnenfläche kleben, so selten wie die Leute das Ding aus der Hand legen. Die überflüssigste Funktion an Smartphones scheint sowieso zu sein, dass man damit telefonieren kann. Alle spielen damit rum, aber zum Telefonieren benutzt es kaum jemand. ^^

  6. Re: Große Smartphones

    Autor: d1m1 08.04.14 - 06:15

    Also ich habe mein Nexus 5 (fast 5 Zoll Display) immer nur in einer Hand.
    Alles eine Sache der Technik, das Handy liegt in der Hand und der kleine Finger hält es von unten.
    Wenn man in einer der seltenen Momente mal oben links klicken muss, kann man den kleinen Finger einfach knicken und das Handy kommt dem Daumen entgegen.

    Davon mal abgesehen, liebe ich 5 Zoll Full HD Displays!
    Sehr knackige Auflösung und die, für mich ideale Größe.

  7. Re: Große Smartphones

    Autor: Matthias Wagner 08.04.14 - 06:36

    Also ganz ehrlich hab ich mir das Note 3 wirklich nur angeschafft weil ich WIRKLICH sehr große Hände habe und alles andere für mich echt unkomfortabel ist. Ich hatte zuvor ein S2 und der wechsel war wirklich eine Wohltat. Da ich auchnoch recht dicke finger habe war es damals auch nicht sooo leicht damit zu schfeiben wie jetzt. Und ich kann das Gerät leicht mit einer Hand bedienen und herunter gefallen ist es mir auch noch nie. Und zum Thema Hosentaschen: ich hab ganz ehrlich kein Problem in keiner meiner Hose.

  8. Re: Große Smartphones

    Autor: AveN 08.04.14 - 07:04

    Hallo. Ich bin ein Mann mit mittelgroßen Händen und ganz normalen Jeans Hosen. Ich besitze ein Galaxy Note III kann es hervorragend bedienen, auch einhändig, und würde nie wieder ein kleineres Gerät kaufen wollen... eher eines das noch ein bisschen größer ist, bzw. noch weniger Rand hat.

    Ich komme jetzt aber dennoch nicht auf die Idee zu behaupten Handys unter 5,5" Bildschirmdiagonale sind Quatsch, der nur von Leuten gekauft wird, die 'ne Ausrede benötigen um dringend noch ein Tablet anzuschaffen.

    Hast Du solche Geräte überhaupt schon einmal getestet?

    LG AveN

  9. Re: Große Smartphones

    Autor: Icestorm 08.04.14 - 07:08

    Sammie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Icestorm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > Ach, wenn man sich die Leute draußen so anschaut, steckt eh keiner mehr was
    > in die Hosentasche. Spätestens nach 5 Minuten Smartphone-Abstinenz holen
    > sies wieder raus und gucken, ob sich irgendwas neues im Web getan hat. Bei
    > den meisten ist das ne regelrechte Sucht.

    Wären die nicht mit einem 7"-Tablet mit Telefoniefunktion und BT-Headset besser bedient?

  10. Re: Große Smartphones

    Autor: atlana 08.04.14 - 07:40

    >Wären die nicht mit einem 7"-Tablet mit Telefoniefunktion und BT-Headset besser bedient?
    hatte ich mal (ASUS Fonepad), günstig sogar (~200 euro), wenn man keine spiele zockt und viel im web surft bzw ebooks liest ist so ein 7 zöller Phablet ideal.
    Zumal man dann das web lesen kann wie's gedacht ist, und nicht mehr entweder augenkrebs oder kastrierte versionen von webseiten bekommt.
    zum musikhören/telefonieren nutze ich ein LG TONE+ 730 bluetooth headset (aus den U.S. importiert, gab's hier nicht)

    Nun bin ich auf's Galaxy Note 3 umgestiegen weil ich doch ein mehr "multifunktionales" smartphone brauchte und die eingebaute WACOM digitizer/Pen combo ideal für mausersatz ist für Remote Admin sessions, und touchresponse besser funktioniert durch handschuhe.

    m.E. wird es sich so gegen 6 zöllers einpendeln, klein genug um in jeanstaschen zu passen, gross genug um alles lesen zu können.

  11. Re: Große Smartphones

    Autor: Quantumsuicide 08.04.14 - 09:33

    einfach nur Schwachsinn... G2 mit 5,2" ist mir zu klein, bzw. kenne genug mit 5" die was größeres wolln
    werd Erwachsen - wenn du das Teil für was andres brauchst als deine 5-Zeichen-SMS zu schreiben um dich mit deinen Freunden auf dem Spielplatz zu verabreden kann dir der Screen nicht groß genug sein

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Bielefeld
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. Polizeipräsidium München, München
  4. Ashampoo GmbH & Co. KG, Rastede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deep Fakes: Hello, Adele - bist du's wirklich?
Deep Fakes
Hello, Adele - bist du's wirklich?

Mit Deep Fakes wird geblödelt, gehetzt und geputscht. Bedrohen Videos, die vorgaukeln, Stars und Politiker zu zeigen, die Demokratie? Möglich, nur anders, als wir denken.
Eine Analyse von Meike Laaff

  1. Machine Learning Kalifornien will gegen Deep-Fake-Pornografie vorgehen
  2. Machine Learning Tensorflow 2.0 macht Keras-API zum zentralen Bestandteil
  3. Neural Structured Learning Tensorflow lernt auf Graphen und strukturierten Daten

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

  1. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.

  2. Cloud Gaming: Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr
    Cloud Gaming
    Stadia hat neue Funktionen und ein Spiel mehr

    Nutzer des Spielestreamingdienstes Stadia können über das Gamepad auch den Google Assistant verwenden - allerdings mit Einschränkungen. Außerdem gibt es mit Darksiders Genesis erstmals ein neues Spiel auf der Plattform.

  3. IT-Jobs: Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus
    IT-Jobs
    Bayer lagert fast 1.000 IT-Experten aus

    Bayer trennt sich von vielen IT-Experten, die zu Atos, Capgemini, Cognizant und Tata Consultancy Services wechseln müssen. Es sei kein einfacher Schritt, sich von so vielen Mitarbeitern zu trennen, sagte der Chief Information Officer bei Bayer.


  1. 16:40

  2. 16:12

  3. 15:50

  4. 15:28

  5. 15:11

  6. 14:45

  7. 14:29

  8. 14:13